Fragen und Antworten

Frage an
Sascha Bilay
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Bilay, wie ich aus dem Wahlmaterial erfahren habe wohnen Sie in der Stadt Eisenach.

Rolle der Regionen und Kommunen
27. August 2009

(...) Ich setze mich also für eine Diskussion über Gemeindeneugliederungen ein, die nach vorne diskutiert wird und nicht wegen einer Abwehrhaltung gegenüber größeren Städten erfolgt. Hier hat die CDU in Thüringen viel Schaden angerichtet, weil sie ein Leitbild für die Gemeinden verhindert hat. (...)

Frage an
Sascha Bilay
DIE LINKE

Hallo Sascha Bilay,

Wirtschaft
27. August 2009

(...) Wer breitere Schultern hat, muss auch mehr tragen! Wenn also ein Konzernmanager das Unternehmen ruiniert hat und dafür noch eine Abfindung erhält, dann stellt sich schon die Frage, weshalb er auf seine Millionen gegenwärtig keine Vermögenssteuer bezahlen muss. Andererseits wird jeder kleine Grundstücksbesitzer mit einer Flut an öffentlichen Lasten (Grundsteuer, Abwasserbeiträge, Straßenausbaubeiträge, usw.) belastet. (...)

Frage an
Sascha Bilay
DIE LINKE

Guten Morgen Herr Bilay,

Wenn Sie am 30.August in den Thüringer Landtag gewählt werden, was ist das erste politische Problem, welches sie angehen werden?

freundliche Grüße Mario Müller

Arbeit
22. August 2009

(...) als einen ersten wichtigen Schritt würde ich mich an die Erarbeitung eines Gesetzentwurfes machen, der die zwangsweise Erhebung der Straßenausbaubeiträge abschafft. Kurzfristig kann erreicht werden, dass in Thüringen zumindest die Regelungen aus Sachsen zur Anwendung kommen. (...)

Frage an
Sascha Bilay
DIE LINKE

Hallo Herr Bilay, wenn sie in den Landtag kommen sollten, würden sie sich dafür einsetzen das auch endlich Abgeordnete in die Rentenkasse einzahlen? Wieviel verdient eigentlich ein Landtagsabgeordneter?

Finanzpolitik
21. August 2009

(...) Damit gehört ein Landtagsabgeordneter im Vergleich zum durchschnittlichen Thüringer eindeutig zu den Besserverdienenden! Ich denke, dass es einem Abgeordneten zuzumuten ist, den regulären Anteil an die Rentenkasse abzuführen. Und wem die gesetzliche Rente nicht ausreicht, kann ja noch eine private Rentenversicherung abschließen. (...)

Über Sascha Bilay

Ausgeübte Tätigkeit
wissenschaftlicher Mitarbeiter der Landtagsfraktion DIE LINKE. Thüringen
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaftler
Geburtsjahr
1979

Sascha Bilay schreibt über sich selbst:

persönliches:
Ich bin am 12. April 1979 in Ilmenau geboren.
In meiner Geburtsstadt bin ich in die Kinderkrippe, später den Kindergarten und letztlich zur Schule gegangen. Hier habe ich 1995 den Realschulabschluss und 1998 auf dem Wirtschaftsgymnasium das Abitur gemacht.
Von 1999 bis 2005 habe ich an der Friedrich-Schiller-Universität Politikwissenschaft, Soziologie und osteuropäische Geschichte studiert. Das Studium habe ich erfolgreich abgeschlossen.
Seit 2004 arbeite ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Thüringer Landtagsfraktion DIE LINKE. Hier bin ich für die Themen Kommunalpolitik und Verwaltungsreformpolitik zuständig. In den vergangenen Jahren habe ich auch in der einzigen Enquetekommission des Thüringer Landtages mitgewirkt.
Zur Zeit studiere ich neben meinem Beruf an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Erfurt und werde voraussichtlich im Frühjahr 2010 das Studium als "Verwaltungsbetriebswirt" abschließen.
Seit 2007 lebe ich in Eisenach.
politisches:
Mitglied der LINKEN (früher PDS bzw. Linkspartei.PDS) bin ich seit 1996. Bereits als Schüler habe ich mich für mehr soziale Gerechtigkeit und linke Politik engagiert.
Von 1999 bis zu meinem Fortzug nach Eisenach gehörte ich den Stadtrat von Ilmenau an und war lange Zeit auch stellvertretender Vorsitzender der PDS-Stadratsfraktion.
2006 habe ich als Oberbürgermeisterkandidat in Ilmenau kandidiert. Trotz der Tatsache, dass ich nicht gewählt wurde, konnte ich durch die Art und Weise des Wahlkampfes auch Erfolge verbuchen. So konnte beispielsweise erreicht werden, dass ein Kindergarten im größten Stadtgebiet von Ilmenau gegen den Widerstand des amtierenden CDU-Oberbürgermeisters, des SPD-Bürgermeisters und der Stadtverwaltung nicht geschlossen wird. Daneben verbuche ich auch die Etablierung des bundesweit ersten Sudentenbeirates als vom Stadtrat offiziell anerkanntes Beratungsgremien mit weitgehenden Beteiligungsrechten als meinen bisher größten kommunalpolitischen Erfolg.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Thüringen
2019 - heute

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste:
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Wartburgkreis III
Wahlkreisergebnis:
24,78 %

Kandidat Thüringen
2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Wartburgkreis III
Wahlkreis:
Wartburgkreis III