Diplom-Kauffrau Sabine Gollombeck
Sabine Gollombeck
AfD
Profil öffnen

Frage von Ebzna Treuneqg an Sabine Gollombeck bezüglich Arbeit

# Arbeit 23. Sep. 2017 - 14:50

Hallo,

mein Name ist Roman bin "oller" ehem. West-Berliner und habe mit den Standpunkten der AfD viele Übereinstimmungen.
-Arbeite als Erzieher mit Jugendl. Autisten (Werkbereich-Schule) und würde gerne wissen, ob wir ErzieherInnen in Berlin auch mal in den Genuss kommen, wie in Brandenburg, 300 - 400 € mehr Bruttogehalt bekommen zu können, wie in Brandenburg ? Bildung soll doch so wichtig sein, wie man immer hört.......
-Ist die AfD auch in der atlantischen Brücke Mitglied, wie mittlerweile die LINKEN ?
-Es sind viele Ängste, die die BerlinerInnen beschäftigen, wie z.Bsp. Altersarmut, bezahlbare Mieten usw, warum soll ich dann lieber nicht die LINKEN wählen ?

Ich würde mich über eine Antwort freuen, beste Grüße,
Ebzna Treuneqg

Von: Ebzna Treuneqg

Antwort von Sabine Gollombeck (AfD) 23. Sep. 2017 - 21:09
Dauer bis zur Antwort: 6 Stunden 19 Minuten

Sehr geehrter Herr Treuneqg,

Ungleiche Löhne sind auch aus meiner Sicht ungerecht und es bedarf hier der Nachbesserung .
Die AfD steht für eine Anpassung - gleiches Geld für gleiche Arbeit in der ganzen Rebublik- aber hierfür bedarf es starker
Gewerkschaften und Mindestlöhne, Tarifabschlüsse und auch die Angleichung zwischen Ost-und West Löhnen, die meines Erachtens im 27. Jahr nach der Wiedervereinigung überfällig ist.

Nun zu Ihren weiteren Fragen. Ich kann mir nicht vorstellen, oder besser gesagt, ich habe keine Kenntnis darüber, ob die AfD oder einzelne Mitglieder, Mitglied der atlantischen Bücke sind - ich hoffe nicht.

Gerade, weil die Bürger viele Ängste und Sorgen haben, bedarf es einer starken Opposition im Bundestag.
Die AfD ist eine junge Partei, wir sind noch in der sogenannten "politischen Findungsphase" und stehen am Anfang einer politischen "neuen Rechten".
Anders als die Kartellparteien wollen wir Politik für das Deutsche Volk machen, nationale Interessen vertreten. In der kommenden Legislatur ist uns jedoch nur Opposition möglich.

Die große Koalition, CDU und SPD haben dieses Land an die Wand gefahren.
Es bedarf gravierender Korrekturen.
So denke ich, dass Lohnungerechtigkeit noch ein geringeres Übel ist, wenn man davon ausgeht, dass durch das verantwortungslose Handeln der Politker Deutschland sich langsam abschafft und es für künftige Generationen eine schwere Last sein wird, in diesem, ihrem Heimatland ein vernünftiges Leben zu führen.
Ganz Europa steht vor großen Herausforderungen.

Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie die richtige Wahl treffen und danke Ihnen für Ihre Frage, die ich gerne beantwortet habe.

Sabine Gollombeck
Stellvertretende Vorsitzende im Vorstand
der AfD Steglitz/ Zehlendorf