Diplom-Kauffrau Sabine Gollombeck
Sabine Gollombeck
AfD

Frage an Sabine Gollombeck von Tüyra Zrvre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

20. September 2017 - 21:32

Guten Tag Frau Gollombeck,

eine Frage an die Kandidaten von CDU, FDP, AFD, Grüne und LINKE.
Am 13.9. in der Sendung von Claus Strunz „Prügeln, klauen, grabschen - wie sicher ist Deutschland?“ sagte der bayrische Innenminister Herrmann, dass eine deutliche Zunahme der Gewalttaten durch Zuwanderer zu beobachten ist.
Frage: Stimmt die Aussage von Innenminister Herrmann?

Im Sat 1 Frühstücksfernsehen ein Bericht heute morgen (15.9.17): In NRW gehen in einem Zug „zwei Gruppen junger Männer“ aufeinander los, mit unglaublicher Brutalität schlagen sie, teilweise mit Eisenstangen, zum Entsetzen der dort sitzenden Fahrgäste, aufeinander ein. Erst die Stellungnahme eines Polizeibeamten klärt auf: Es handelt sich um junge Afrikaner!
Am 9.9.17 berichtet die „Berliner Abendschau“ von einer Messerstecherei unter „jungen Männern“. Erst am nächsten Tag wurde klar, es handelte sich um Flüchtlinge. Aber auch später sprach der rbb weiter nur von „jungen Männern“.
https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article211867369/Messerstecherei-am-Alexanderplatz-zwei-Verletzte.html

Liege ich falsch, wenn ich bemerke, dass im Fernsehen, insbesondere bei ARD und ZDF, bei Straftaten durch Migranten deren Hintergrund nicht genannt wird und erst der Polizeibericht oder die Zeitung Klarheit bringt – aber auch nicht immer? Ich frage Sie, ob dies etwa absichtlich geschieht, will man nicht, dass die BürgerInnen täglich das erfahren, was der Innenminister Herrmann offen ausspricht, was denke Sie?

Wenn nun von „Lügenpresse“ die Rede ist, fange ich an, mir Gedanken zu machen, den rückhaltlos offen und ehrlich, ohne politische Hintergedanken, wird ja wirklich nicht mehr sehr oft berichtet.
Warum steht kein Politiker von SPD, CDU, FDP, GRÜNE oder LINKE auf und fordert endlich Klartext – s. TV-Sendung? Insbesondere für ARD u. ZDF, wo die Parteien ja immer noch großen Einfluss haben.
Wie denken Sie darüber?

Alles Gute,
Gülen

Frage von Tüyra Zrvre
Antwort von Sabine Gollombeck
22. September 2017 - 19:55
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 22 Stunden

Sehr geehrte Frau Tüyra Zrvre,

ich kann nur bestätigen, was Sie schreiben. Es gibt viele weitere Beispiele im Bereich der verübten Verbrechen (organisierte Kriminalität, Schutzgelder, Erpressung, Menschenhandel, schwerer Raub, Mord), die alle so ähnlich sind wie die Sachverhalte bzw. Straftaten und deren Berichterstattung, die Sie anführen. Nun hat man an verschiedenen Stellen auch schon lesen können, dass die Polizei von den Innenministern aufgefordert oder angewiesen worden sei, sich eher vorsichtig oder gar nicht zu äußern, welcher Herkunft die Täter sind. Wohl immer sollen dadurch deutsche Bürger nicht beunruhigt werden. Was alles über dieses Thema geschrieben wird und zur Verfügung steht, das ist eine große Menge. Über sogenannte Verschwörungstheorien oder über geheimes Wissen usw.

Ich kann Ihnen Ihre Frage nur mit Hilfe meines Bauch-Gefühls beantworten. Ich denke ähnlich wie Sie. Außer der AfD traut sich niemand, die Dinge beim Namen zu nennen. Irgendwie sind sich auch alle einig. Wie das möglich ist, erschließt sich mir leider nicht. Zu unterscheiden, was im Rahmen der Berichterstattung wahr ist und was nicht, ist äußerst schwierig. Eine Flut die schier unbeherrschbar ist. Zu Ihrer Frage, ich denke immer, warum merken es nicht vielmehr Bürger, dass hier in unserem Land etwas nicht mehr stimmt.

Ich danke Ihnen für Ihre kritische Frage, die ich nach bestem Gewissen gerne beantwortet habe.

Sabine Gollombeck