Renate Krilles
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Zvpunry xnegfpurjfxv an Renate Krilles bezüglich Familie und Generationen

# Familie und Generationen 26. Sep. 2008 - 15:29

Sehr geehrte Frau Krilles,

die Bundesregierung will das Kindergeld um 10 Euro pro Kind erhöhen bzw. auch den Kinderfreibetrag. Auch wenn dies ein bundespolitisches Thema ist, würde uns Ihre Meinung interessieren.

Von: Zvpunry xnegfpurjfxv

Antwort von Renate Krilles (GRÜNE)

Sehr geehrter Herr Kartschewski,

Kindergeld und Kinderfreibetrag (Freistellung des Existenzminimums) sind die eine Sache, weitere Unterstützungsmöglichkeiten für Familien und vor allem Alleinerziehende mit Kindern sind eine andere. Wir Grünen hielten bessere Unterbringungsmöglichkeiten, bessere Horte und Kindergärten mit mehr individueller Förderung der Kinder für wichtiger.

Wir fordern einen gebührenfreien Kindergarten, damit nicht schon der Kindergartenbesuch im Einzelfall am Geldbeutel der Eltern scheitern muss.

Ganztagsschulen, die ein kostenloses Mittagessen anbieten, streben wir an. Diese helfen sozial schwachen Familien, die sich z.B. eine Mahlzeit gegen Bezahlung nicht leisten könnten, und deren Kinder dann schon in der Schule "Kinder zweiter Klasse" würden.

Mit dieser Art von Leistungen helfen wir den Kindern und den Familien und stellen gleichzeitig sicher, dass die Leistungen auch tatsächlich bei den Kindern ankommen.

Freundlíche Grüße
Renate Krilles