Fragen und Antworten

Frage an
Renate Krilles
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Krilles,

die Bundesregierung will das Kindergeld um 10 Euro pro Kind erhöhen bzw. auch den Kinderfreibetrag. Auch wenn dies ein bundespolitisches Thema ist, würde uns Ihre Meinung interessieren.

Familie
26. September 2008

(...) Kindergeld und Kinderfreibetrag (Freistellung des Existenzminimums) sind die eine Sache, weitere Unterstützungsmöglichkeiten für Familien und vor allem Alleinerziehende mit Kindern sind eine andere. Wir Grünen hielten bessere Unterbringungsmöglichkeiten, bessere Horte und Kindergärten mit mehr individueller Förderung der Kinder für wichtiger. (...)

Frage an
Renate Krilles
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Krilles.

Thema Beamtenbesoldung - Pensionsfinanzierung.

Finanzen
25. September 2008

(...) Grundsätzlich und langfristig wird dem gesamten Sozialversicherungssystem nur der Weg bleiben, der zunächst für alle eine Grundversorgung beinhaltet – dies gilt für die Renten- wie auch für die Krankenversicherung. Die Grünen plädieren für eine Bürgerversicherung für alle Bürger dieses Staates. Gerecht empfände ich, wenn jeder Bürger, ob Arbeitnehmer, Selbständiger oder Beamter in gleichem Maße in eine Grundsicherung einbezogen wird, wobei die Beiträge sich auf alle Einkunftsarten beziehen sollten, nicht nur auf die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. (...)

Über Renate Krilles

Ausgeübte Tätigkeit
Finanzbuchhalterin im Bildungsbereich/ Fachbuchautorin
Berufliche Qualifikation
Betreibswirtin
Geburtsjahr
1951

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Bayern Wahl 2008

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Nürnberg-Süd
Wahlkreis:
Nürnberg-Süd
Listenposition:
9