Rainer Bliefernicht
CDU

Frage an Rainer Bliefernicht von Raevpb Zrlre bezüglich Verkehr und Infrastruktur

20. Januar 2020 - 19:18

Was wollen sie kurzfristig unternehmen um die katastrophalen Zustände in der S3/S31 abzustellen? Von den vielen Zugausfällen einmal abgesehen ist es während der Rushhour eine Glückssache, wenn man noch in die S3 einsteigen kann (Haltestelle Harburg Bahnhof). Die angekündigten Langzüge werden heute nur sporadisch eingesetzt.

Des Weiteren ist mit einem stetigen Zuwachs an Fahrgästen zu rechnen, da in den Neubaugebieten - Fischbek und in Niedersachsen Neu Wulmstorf, Buxtehude usw. viele Neubürger hinzukommen. Hier muss dann aber vor 2033 etwas passieren.

Frage von Raevpb Zrlre
Antwort von Rainer Bliefernicht
13. Februar 2020 - 15:45
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 2 Tage

Sehr geehrter Herr Raevpb Zrlre,

eine ehrliche Antwort und leider keine schöne Antwort.

Da ich in der Bezirksversammlung Harburg im Verkehrsausschuss und in Hauptausschuss sitze, kann kurzfristig ist die Strecke leider nicht zu entlasten.
Die Deutsche Bahn hat uns oft zu diesem Thema besucht. Leider sind die kurzfristigen
Möglichkeiten erschöpft.

Kaum Linderung der Situation ist durch den Metronom zu erreichen..

Langzüge können noch nicht eingesetzt werden. Zu kurze Bahnsteige.

Die Taktzeiten sind lt. DB ausgereizt.

Wir als CDU setzten uns für die U4 Verlängerung bis nach Harburg ein.

Wir stehen für längere Bahnsteige.