Philipp Hartewig
FDP

Frage an Philipp Hartewig von Revp Unhcg bezüglich Finanzen

19. August 2019 - 21:18

Halten Sie den unbedingten Erhalt der “Schwarzen Null” für sinnvoll? Ist ein generelles Ausbleiben von Neuverschuldung nicht eine eventuelle Gefahr und Versäumnis notwendiger Investitionen, die in einer globalisierten Welt essenziell sind?

Frage von Revp Unhcg
Antwort von Philipp Hartewig
20. August 2019 - 05:14
Zeit bis zur Antwort: 7 Stunden 55 Minuten

Lieber Revp Unhcg,

ja, ich halte den Erhalt der "schwarzen Null" für wichtig, da der
Landeshaushalt derzeit ausreichend Mittel für Investitionen bereit hält.
Sachsen ist bereits das Bundesland mit der höchsten Investitionsquote. Zinsausgaben für Altschulden verhindern derzeit auf Bundesebene, dass mehr Geld in Bildung, Forschung und Infrastruktur investiert wird. Die Staatsverschuldung hat außerdem negative Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum und steht damit selbst einer Haushaltskonsolidierung über die Einnahmeseite im Weg. Es ist daher eine Frage der Gerechtigkeit gegenüber der nächsten Generation, diese nicht mit Schulden bereits in ihrem Handlungsspielraum zu beschneiden. Solange Investitionen möglich sind, darf daher die „schwarze Null“ nicht in Frage gestellt werden.

Liebe Grüße

Philipp Hartewig