Jahrgang
1983
Wohnort
Bernau
Berufliche Qualifikation
Volljurist
Ausgeübte Tätigkeit
Rechtsanwalt, MdL
Wahlkreis

Wahlkreis 14: Barnim II

Liste
Landesliste, Platz 1
Parlament
Brandenburg

Brandenburg

In die Fertigstellung des Flughafens BER sollen keine weiteren öffentlichen Gelder mehr fließen.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Der BER ist ein Milliardengrab ohne erkennbares Ende. Schon jetzt ist absehbar, dass der Flughafen selbst nach einer Eröffnung nicht profitabel sein wird.
Um den Mangel an Lehrkräften zu beheben, soll der Quereinstieg erleichtert werden.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Sofern die entsprechende Qualifikation gegeben ist oder nachgeholt werden kann, können Quereinsteiger helfen, den Lehrermangel zu beheben.
Der Verfassungsschutz ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Eine wehrhafte Verfassung braucht auch eine hierzu zuständige Behörde.
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Lehne ab
Die Gleichstellung von Frau und Mann ist eine Selbstverständlichkeit. Die Wahlfreiheit der Bürger aber auch.
Das Land Brandenburg soll den Kohleausstieg wie geplant für 2038 anstreben.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Die Kohle wird vorerst weiter als Energieträger benötigt. Der gefundene Kompromiss 2038 trägt allen Interessen gebührend Rechnung.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist*innen und der Politik veröffentlicht werden.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Lobbyisten gehen im Landtag ein und aus, veranstalten sogar Empfänge. Fast immer unter Ausschluss der Öffentlichkeit und auch unter Ausschluss der Presse. Ein Lobbyregister wäre zumindest ein Schritt in Richtung Transparenz.
Brandenburg soll das Mobilfunknetz im Land selbst ausbauen, anstatt dies den Mobilfunkbetreibern zu überlassen.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Lehne ab
Die privaten Mobilfunkbetreiber haben mehr Erfahrung im Bau von Mobilfunknetzen. Ihnen sollten die entsprechenden Anreize gegeben werden, das Netz auszubauen, statt diesen Ausbau Politik und Verwaltung zu übertragen wie beim BER.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Brandenburg, sie sollten deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Lehne ab
Da die bisherigen Maßnahmen die Angriffe auf Weidetiere nicht stoppen konnten, muss zumindest eine punktuelle Bejagung möglich sein.
Für Ärzt*innen, die sich in ländlichen Regionen niederlassen, soll es verstärkt finanzielle Anreize geben.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Der ländliche Raum hat einen starken Mangel an Ärzten. Durch den höherer Altersschnitt der ländlichen Bevölkerung und die damit häufigeren Erkrankungen wird diese Unterversorgung noch verstärkt. Hier muss durch finanzielle Anreize gegengesteuert werden.
Es soll in Brandenburg mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Das Land muss eine wehrhafte Demokratie haben. Dazu gehört es auch, gegen jegliche Form von Extremismus vorzugehen.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Lehne ab
Vor allem Naturschutzgebiete sollten vor solchen Eingriffen bewahrt werden, da sonst die lokalen Ökosysteme komplett zerstört werden. Der Einsatz von Insektiziden oder Herbiziden wie Glyphosat auf allen öffentlichen Flächen ist daher nicht vertretbar.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Neutral
Wer mit 18 anfängt zu arbeiten, würde damit ab 53 eine Rente erhalten. So lange kein kein schlüssiges Konzept zur Finanzierung vorliegt, kann ich dieser Aussage nicht zustimmen. Renten werden ohnehin nicht im Landtag festgelegt. Richtig ist aber, dass wir Lebensleistung besser honorieren müssen.
Zur Wirtschaftsförderung soll schnelles Internet bevorzugt für Unternehmen bereit gestellt werden, erst danach für Privatpersonen.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Lehne ab
Mit der Infrastruktur für schnelleres Internet wird immer eine ganzes Gebiet erschlossen. Wenn die Kabel bei einem Unternehmen liegen, macht es keinen Sinn, die nahe gelegenen Anwohner weiter warten zu lassen.
Der Anschluss des ländlichen Raumes an den ÖPNV soll Vorrang vor Investitionen ins Straßennetz haben.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Lehne ab
Wir sind für den Ausbau des ÖPNV, dieser sollte jedoch nicht zu Lasten des Straßennetzes gehen. In einem dünn besiedelten Land wie Brandenburg verfügt nicht jede Siedlung über ÖPNV. Zudem sind intakte Straßen Grundvoraussetzung für eine Busanbindung.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Lehne ab
Bei bestehendem Arbeits- bzw. Ausbildungsverhältnis und bisher gesetzestreuem Verhalten sollten die Behörden auf eine Abschiebung verzichten können.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Neutral
Die Vergabe öffentlicher Aufträge ist bereits jetzt übermäßig bürokratisiert. Ökologische und soziale Standards sind bereits in Gesetzen für die gesamte Wirtschaft festgelegt, sodass keine zusätzlichen Sonderstandards mit aufwendiger Einzelfall-Kontrolle hinzugefügt werden sollten.
Gemeinden sollen künftig leichter verhindern können, dass Windräder in Anwohnernähe gebaut werden.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Brandenburg hat mit rund 4.000 Windrädern und 7.500 MW seinen Beitrag zur Energiewende geleistet, bei Wind besteht in der Region bereits jetzt ein Stromüberangebot. Noch mehr Windkraftanlagen sorgen nur für hohe Kosten und stellen eine Belastung für Anwohner und Artenschutz dar.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Péter Vida
Position von Péter Vida: Stimme zu
Zur Entlastung der Justiz sollten der Besitz geringer Mengen Cannabis zum Eigenbedarf nicht strafrechtlich verfolgt werden.
Alle Fragen in der Übersicht

Ein Arbeitsplatzverlust ist heutzutage leider keine Ausnahmeerscheinung. In diesem Fall ist der erste Schritt der Gang zur Agentur für Arbeit....

Von: Nagwr Onhre

Antwort von Péter Vida
BVB - Freie Wähler

(...) Dadurch kann die Behörde passgenaue Stellenangebote finden. Dabei sollten auch Fremdsprachenkenntnisse notiert werden. Die Nationalität bzw. (...)

# Familie 25Juli2019

(...) Somit würde ich mir wünschen, dass Bernau, eine Stadt die schwarze Zahlen schreibt, Millionen durch den Bund durch das Gute Kita Gesetz einnimmt, nicht nur die Geringverdiener sondern auch die Mittelschicht finanziell entlastet, denn diese stellt den Großteil der Bevölkerung dar. (...) Denn Betreuung und Bildung für Kinder sollte kostenlos sein, für alle. (...)

Von: Zbevgm Züyyre

Antwort von Péter Vida
BVB - Freie Wähler

(...) Daher sage ich: Wir brauchen die beitragsfreie Kita sobald wie möglich. (...)

# Umwelt 19Juli2019

(...) Also konkret: - gegen den sehr umweltschädlichen, massenhaften Konsum von Fleisch (einer der größten Ursachen des Klimawandels) - für den zügigen Kohleausstieg Brandenburgs (Kohlekraftwerke sind ebenfalls einer der größten Ursachen des Klimawandels) (...)

Von: Whqvgu Fpubym

Antwort von Péter Vida
BVB - Freie Wähler

(...) Wir haben uns mehrfach gegen die Massentierhaltung eingesetzt, etwa gegen den Bau der Schweinemastanlage Haßleben sowie gegen den Bau der "Eierfabrik" bei Oranienburg. Wir wollen den Bau weiterer Anlagen zur Massentierhaltung in Brandenburg unterbinden, um Schäden für die Umwelt zu reduzieren. Insbesondere werden durch den enormen Gülleeintrag auch Oberflächengewässer und das Grundwasser mit Nitraten belastet. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.