Frage an
Peter Preuß
CDU

Sehr geehrter Herr Preuß,

auf der Grundlage allgemein verfügbarer Informationen, wie z.B. diese Internetseite von Dr. med. Helmut B. Retzek über hochdosierte Vitamin C Infusionen:

Gesundheit
13. Juni 2016

(...) Das von Ihnen geschilderte Thema der Gabe von hochdosiertem Vitamin C in der Krebstherapie ist mir bekannt. Allerdings erscheinen mir, der ich kein Fachmediziner bin, die zahlreichen dazu vorliegenden Studien nicht so eindeutig für eine Anwendung zu sprechen, wie Sie dies angeben. Studien kamen zu unterschiedlichen Ergebnissen und diese Therapieform ist in der Fachwelt durchaus umstritten. (...)

Frage an
Peter Preuß
CDU

Hallo Herr Preus,

sie schreiben, sie wollen "Mehr Düsseldorf für NRW" - wollen sie also auch die Aussage des Düsseldorfer Oberbürgermeisters übertragen und sagen, NRW soll nie eine preisgünstige Wohngegend werden?

Familie
25. April 2012

(...) Düsseldorf ist eine prosperierende Stadt und ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Die gute wirtschaftliche Situation in Düsseldorf führt dazu, dass der Bedarf an Wohnraum in allen Segmenten groß ist. Derzeit gibt es in einigen Stadtteilen eine Unterversorgung mit preisgünstigem Wohnraum. (...)

Frage an
Peter Preuß
CDU

Sehr geehrter Herr Preuß,

unter der schwarz-gelben Koalition hat Nordrhein-Westfalen (endlich - das müsste man hinzufügen) ein Nichtraucherschutzgesetz bekommen.

Gesundheit
30. April 2010

(...) das Nichtraucherschutzgesetz enthält umfassende Regelungen, nicht nur für den Bereich der Gaststätten, auf den ich nun eingehe. Wir haben einen Ausgleich zwischen den berechtigten Interessen von Beschäftigten und nichtrauchenden Gästen einerseits sowie der wirtschaftlichen Betätigungsfreiheit der Gastwirte andererseits geschaffen. Durch das Gesetz sind zahlreiche Verbesserungen eingetreten. (...)

Frage an
Peter Preuß
CDU

Sehr geehrter Herr Preuß,

Bildung und Erziehung
27. April 2010

(...) Schließlich konnten wir auch nicht in anderen Bereichen - wie Polizei oder Schulen - sparen, um den Unis mehr Geld zu geben. Wie Sie vielleicht wissen, hat die Regierungskoalition sich zum Ziel gesetzt, die Neuverschuldung gerade auch in Ihrem Interesse als junge Generation zu begrenzen, und dabei nicht an Bildung und Sicherheit zu sparen. Im Übrigen müsste auch der politische Mitbewerber erklären, wie ein kostenfreies Studium finanziert werden soll. (...)

Frage an
Peter Preuß
CDU

Hallo Herr Preuß,

ich sehe gerade Hart aber fair und würde gerne Ihre Meinung zu den Vorschlägen von Frau Kraft hören, freiwillige gemeinnützige Arbeiten zu ermöglichen.

Arbeit und Beschäftigung
10. März 2010

(...) Der Vorstoß von Frau Kraft geht aber auch in diese Richtung, und ist daher abzulehnen. Wer sich als Bezieher von Sozialleistungen freiwillig in gemeinnützigen Einrichtungen ehrenamtlich engagieren möchte, kann dies selbstverständlich auch heute schon tun. (...)