Frage an Peter Hauk von Wöet Jrfgre bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

23. September 2010 - 13:37

Sehr geehrter Herr Hauk.

Wenn Jemand vor öffentlichem Auditorium Fragen kategorisch zurückweist, indem er als Vorleistung einen Datensatz aus Name, Adresse und E-Mail-Anschrift fordert, ohrfeigt er alle im Auditorium, die an seiner Antwort zur Sache interessiert sind. In diesem Auditorium wählen viele Menschen die CDU und haben zugleich ein Sensorium für demokratische Kultur. Es ist Ihre Kalkulation, diese Menschen mit Standard-Antworten abzuwatschen.

Woraus leiten Sie ab, Sie hätten als Abgeordneter in einer öffentlichen Funktion einen Anspruch auf einen Datensatz von Bürgern, bevor Sie deren öffentliche Frage in der Sache beantworten?

Ich werde Ihnen nicht meinen Datensatz als Vorleistung ausliefern dafür, dass Sie das Selbstverständliche tun: öffentlich in der Sache zu antworten.

Hochachtungsvoll

Frage von Wöet Jrfgre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.