Fragen und Antworten

Schleswig-Holstein
Portrait von Ole-Christopher Plambeck
Frage an
Ole-Christopher Plambeck
CDU
Schleswig-Holstein Wahl 2017
Portrait von Ole-Christopher Plambeck
Frage an
Ole-Christopher Plambeck
CDU

Abstimmverhalten

Über Ole-Christopher Plambeck

Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Steuerberater
Berufliche Qualifikation
Steuerberater
Geburtsjahr
1986

Ole-Christopher Plambeck schreibt über sich selbst:

Portrait von Ole-Christopher Plambeck

Ole-Christopher Plambeck
geboren am 20.01.1986 in Bad Segeberg, ev.-luth.
wohnhaft in Henstedt-Ulzburg
Schulischer und beruflicher Werdegang:

1992 – 1996  Grundschule im Schulzentrum Leezen
1996 – 2002  Realschule am Seminarweg in Bad Segeberg
2002 – 2005  Ausbildung zum Steuerfachangestellten in Bad Segeberg
      seit 2005  berufliche Tätigkeit in der Unternehmens- und Steuerberatung
             2009  Fortbildungsprüfung zum Steuerfachwirt
    2012/2013  Berufsexamen zum Steuerberater
             2013  Bestellung zum Steuerberater durch die Steuerberaterkammer S-H
      seit 2013  Steuerberater bei einer Steuerberatungsgesellschaft

Politischer Werdegang:

seit 2009  Mitglied in der CDU und der Jungen Union
seit 2009  Kreisvorsitzender der Jungen Union Segeberg
seit 2010  stellv. CDU-Kreisvorsitzender im CDU Kreisverband Segeberg
seit 2010  Landesschatzmeister der Jungen Union Schleswig-Holstein
2010 – 2013  bürgerliches Mitglied im UNK-Ausschuss des Kreises Segeberg
2012  Wahl zum Direktkandidaten im WK H-U III und Listenplatz 7 zur Kreistagswahl
seit 2013  Kreistagsabgeordneter im Kreistag Segeberg
seit 2014  Mitglied im Landesvorstand der Kommunalpolit. Vereinigung der CDU (KPV)
seit 2015  Mitglied im Ortsvorstand der CDU Henstedt-Ulzburg
seit 2015  Vorsitzender des LFA Finanzen & Haushalt der CDU Schleswig-Holstein
11. März 2016  Wahl zum Landtagskandidaten im Wahlkreis Segeberg-West (25)

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Ole-Christopher Plambeck:
Abgeordneter Schleswig-Holstein 2017 - 2022

Meine Ziele Wofür ich mich einsetze: Generationengerechtigkeit erhalten! Unser Handeln von heute darf die Chancen der künftigen Generationen finanziell nicht weiter belasten. Ich stehe für eine generationengerechte und nachhaltige Politik. Es ist nicht vertretbar, dass in Zeiten von Rekordsteuereinnahmen weiter Schulden gemacht werden und die Investitionsquote trotzdem auf einen Tiefstand von unter 7,0 Prozent gesunken ist. „Die fehlenden Investitionen von heute sind die Schulden von morgen!“ Verkehr und (digitale)Infrastruktur sind wichtig! Wir brauchen einen konsequenten Aus- und Weiterbau der A7 und der A20 um unsere Region als Dreh- und Angelpunkt zu stärken, aber auch um Schleswig-Holstein insgesamt voranzubringen. Dazu gehört es aber auch die Landesstraßen in Ordnung zu bringen. Insbesondere Hamburg muss für uns schnell erreichbar sein. Der Ausbau der Schiene und insbesondere der AKN-Strecke zur S21 ist ebenfalls für unsere Region enorm wichtig. Die Förderung des Breitbandausbaus in der Fläche wie in den Städten hat für mich ebenfalls hohe Priorität, denn ein Glasfaseranschluss ist heute für Wohnbebauung von essentieller, für Gewerbeansiedlung bzw. für den Betrieb eines Unternehmens sogar von existenzieller Bedeutung! Landwirtschaft und ländlichen Raum stärken! Um unsere landwirtschaftlichen Betriebe nicht weiter zu belasten, brauchen wir eine ideologiefreie Agrarpolitik. Eingriffe in Eigentumsrechte, steigende Bürokratie durch ausufernde Dokumentationspflichten und die fehlende Akzeptanz für freiwilligen Naturschutz belasten die Wettbewerbsfähigkeit unserer Landwirte. Politik für unser Land muss auch Politik für den ländlichen Raum sein. Auch kleine Gemeinden, wie wir sie gerade in unseren Ämtern Bad Bramstedt-Land, Kaltenkirchen-Land und Kisdorf haben, brauchen eine Entwicklungsperspektive, die nicht durch eine einseitige Landesplanung behindert werden darf. Zudem werde ich mich dafür einsetzen, dass unsere Gemeinden nicht zu Großkommunen zusammengelegt werden, sondern dass die Gemeinden in ihrer Struktur erhalten bleiben! Gesundheitsversorgung sichern! Es ist wichtig, die politischen Voraussetzungen für eine moderne und zukunftsgerichtete Gesundheitsversorgung zu schaffen. Das Thema Tele-Medizin muss weiter gefördert werden. Die Gesundheitswirtschaft, Verwaltung und Politik müssen in einem ständigen Austausch stehen. Bei einer insbesondere im ländlichen Raum immer älter werdende Gesellschaft ist ein politischer Fokus auf Erhalt und Weiterentwicklung einer stabile Gesundheits- und Pflegeinfrastruktur sehr wichtig. Sicherheit schafft Vertrauen! Unsere Polizei muss personell und materiell verstärkt und von den Aufgaben entbunden werden, die nicht nötig sind. Weiter muss die Polizei in der Fläche sichtbar sein, um vor Ort Vertrauen in unsere Sicherheit zu schaffen. Gute und zuverlässige Präventionsarbeit darf nicht zurückstecken. Die Sicherheit und das Vertrauen der Bürger in die Polizei sind hohe Güter, die es zu wahren gilt. Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft! Wir brauchen eine ideologiefreie Bildungspolitik! Wir wollen keine Einheitsschulen mit Einheitslehrern, die Schülern mit demotivierenden Einheitsunterricht Bildungs-Einheitsbrei einflößen, nein, wir wollen unsere Schüler adäquat auf ein erfolgreiches Leben nach der Schule vorbereiten. Daher müssen Noten erhalten bleiben und die differenzierte Lehrerausbildung sowie die Schulartenempfehlung wieder eingeführt werden.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Schleswig-Holstein 2017 - 2022
Aktuelles Mandat

Fraktion: CDU
Eingezogen über den Wahlkreis: Segeberg-West
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Segeberg-West
Wahlkreisergebnis
39,70 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
29

Politische Ziele

Meine Ziele Wofür ich mich einsetze: Generationengerechtigkeit erhalten! Unser Handeln von heute darf die Chancen der künftigen Generationen finanziell nicht weiter belasten. Ich stehe für eine generationengerechte und nachhaltige Politik. Es ist nicht vertretbar, dass in Zeiten von Rekordsteuereinnahmen weiter Schulden gemacht werden und die Investitionsquote trotzdem auf einen Tiefstand von unter 7,0 Prozent gesunken ist. „Die fehlenden Investitionen von heute sind die Schulden von morgen!“ Verkehr und (digitale)Infrastruktur sind wichtig! Wir brauchen einen konsequenten Aus- und Weiterbau der A7 und der A20 um unsere Region als Dreh- und Angelpunkt zu stärken, aber auch um Schleswig-Holstein insgesamt voranzubringen. Dazu gehört es aber auch die Landesstraßen in Ordnung zu bringen. Insbesondere Hamburg muss für uns schnell erreichbar sein. Der Ausbau der Schiene und insbesondere der AKN-Strecke zur S21 ist ebenfalls für unsere Region enorm wichtig. Die Förderung des Breitbandausbaus in der Fläche wie in den Städten hat für mich ebenfalls hohe Priorität, denn ein Glasfaseranschluss ist heute für Wohnbebauung von essentieller, für Gewerbeansiedlung bzw. für den Betrieb eines Unternehmens sogar von existenzieller Bedeutung! Landwirtschaft und ländlichen Raum stärken! Um unsere landwirtschaftlichen Betriebe nicht weiter zu belasten, brauchen wir eine ideologiefreie Agrarpolitik. Eingriffe in Eigentumsrechte, steigende Bürokratie durch ausufernde Dokumentationspflichten und die fehlende Akzeptanz für freiwilligen Naturschutz belasten die Wettbewerbsfähigkeit unserer Landwirte. Politik für unser Land muss auch Politik für den ländlichen Raum sein. Auch kleine Gemeinden, wie wir sie gerade in unseren Ämtern Bad Bramstedt-Land, Kaltenkirchen-Land und Kisdorf haben, brauchen eine Entwicklungsperspektive, die nicht durch eine einseitige Landesplanung behindert werden darf. Zudem werde ich mich dafür einsetzen, dass unsere Gemeinden nicht zu Großkommunen zusammengelegt werden, sondern dass die Gemeinden in ihrer Struktur erhalten bleiben! Gesundheitsversorgung sichern! Es ist wichtig, die politischen Voraussetzungen für eine moderne und zukunftsgerichtete Gesundheitsversorgung zu schaffen. Das Thema Tele-Medizin muss weiter gefördert werden. Die Gesundheitswirtschaft, Verwaltung und Politik müssen in einem ständigen Austausch stehen. Bei einer insbesondere im ländlichen Raum immer älter werdende Gesellschaft ist ein politischer Fokus auf Erhalt und Weiterentwicklung einer stabile Gesundheits- und Pflegeinfrastruktur sehr wichtig. Sicherheit schafft Vertrauen! Unsere Polizei muss personell und materiell verstärkt und von den Aufgaben entbunden werden, die nicht nötig sind. Weiter muss die Polizei in der Fläche sichtbar sein, um vor Ort Vertrauen in unsere Sicherheit zu schaffen. Gute und zuverlässige Präventionsarbeit darf nicht zurückstecken. Die Sicherheit und das Vertrauen der Bürger in die Polizei sind hohe Güter, die es zu wahren gilt. Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft! Wir brauchen eine ideologiefreie Bildungspolitik! Wir wollen keine Einheitsschulen mit Einheitslehrern, die Schülern mit demotivierenden Einheitsunterricht Bildungs-Einheitsbrei einflößen, nein, wir wollen unsere Schüler adäquat auf ein erfolgreiches Leben nach der Schule vorbereiten. Daher müssen Noten erhalten bleiben und die differenzierte Lehrerausbildung sowie die Schulartenempfehlung wieder eingeführt werden.

Kandidat Schleswig-Holstein Wahl 2017

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Segeberg-West
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Segeberg-West
Wahlkreisergebnis
39,70 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
29

Politische Ziele

Meine Ziele Wofür ich mich einsetze: Generationengerechtigkeit erhalten! Unser Handeln von heute darf die Chancen der künftigen Generationen finanziell nicht weiter belasten. Ich stehe für eine generationengerechte und nachhaltige Politik. Es ist nicht vertretbar, dass in Zeiten von Rekordsteuereinnahmen weiter Schulden gemacht werden und die Investitionsquote trotzdem auf einen Tiefstand von unter 7,0 Prozent gesunken ist. „Die fehlenden Investitionen von heute sind die Schulden von morgen!“ Verkehr und (digitale)Infrastruktur sind wichtig! Wir brauchen einen konsequenten Aus- und Weiterbau der A7 und der A20 um unsere Region als Dreh- und Angelpunkt zu stärken, aber auch um Schleswig-Holstein insgesamt voranzubringen. Dazu gehört es aber auch die Landesstraßen in Ordnung zu bringen. Insbesondere Hamburg muss für uns schnell erreichbar sein. Der Ausbau der Schiene und insbesondere der AKN-Strecke zur S21 ist ebenfalls für unsere Region enorm wichtig. Die Förderung des Breitbandausbaus in der Fläche wie in den Städten hat für mich ebenfalls hohe Priorität, denn ein Glasfaseranschluss ist heute für Wohnbebauung von essentieller, für Gewerbeansiedlung bzw. für den Betrieb eines Unternehmens sogar von existenzieller Bedeutung! Landwirtschaft und ländlichen Raum stärken! Um unsere landwirtschaftlichen Betriebe nicht weiter zu belasten, brauchen wir eine ideologiefreie Agrarpolitik. Eingriffe in Eigentumsrechte, steigende Bürokratie durch ausufernde Dokumentationspflichten und die fehlende Akzeptanz für freiwilligen Naturschutz belasten die Wettbewerbsfähigkeit unserer Landwirte. Politik für unser Land muss auch Politik für den ländlichen Raum sein. Auch kleine Gemeinden, wie wir sie gerade in unseren Ämtern Bad Bramstedt-Land, Kaltenkirchen-Land und Kisdorf haben, brauchen eine Entwicklungsperspektive, die nicht durch eine einseitige Landesplanung behindert werden darf. Zudem werde ich mich dafür einsetzen, dass unsere Gemeinden nicht zu Großkommunen zusammengelegt werden, sondern dass die Gemeinden in ihrer Struktur erhalten bleiben! Gesundheitsversorgung sichern! Es ist wichtig, die politischen Voraussetzungen für eine moderne und zukunftsgerichtete Gesundheitsversorgung zu schaffen. Das Thema Tele-Medizin muss weiter gefördert werden. Die Gesundheitswirtschaft, Verwaltung und Politik müssen in einem ständigen Austausch stehen. Bei einer insbesondere im ländlichen Raum immer älter werdende Gesellschaft ist ein politischer Fokus auf Erhalt und Weiterentwicklung einer stabile Gesundheits- und Pflegeinfrastruktur sehr wichtig. Sicherheit schafft Vertrauen! Unsere Polizei muss personell und materiell verstärkt und von den Aufgaben entbunden werden, die nicht nötig sind. Weiter muss die Polizei in der Fläche sichtbar sein, um vor Ort Vertrauen in unsere Sicherheit zu schaffen. Gute und zuverlässige Präventionsarbeit darf nicht zurückstecken. Die Sicherheit und das Vertrauen der Bürger in die Polizei sind hohe Güter, die es zu wahren gilt. Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft! Wir brauchen eine ideologiefreie Bildungspolitik! Wir wollen keine Einheitsschulen mit Einheitslehrern, die Schülern mit demotivierenden Einheitsunterricht Bildungs-Einheitsbrei einflößen, nein, wir wollen unsere Schüler adäquat auf ein erfolgreiches Leben nach der Schule vorbereiten. Daher müssen Noten erhalten bleiben und die differenzierte Lehrerausbildung sowie die Schulartenempfehlung wieder eingeführt werden.