Jahrgang
1967
Wohnort
Glauchau
Berufliche Qualifikation
Dipl. Musikpädagoge
Wahlkreis

Wahlkreis 8: Zwickau 4

Wahlkreisergebnis: 5,3 %

Liste
Landesliste, Platz 12
Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Nico Tippelt: Neutral
Wir fordern für die Lausitz Sonderwirtschaftszone, um schnell den Strukturwandel hin zu bekommen. Wir sehen im Ruhrgebiet wie lange so etwas dauert. Klimaschutz muss international angegangen werden. Was bringt es wenn wir aussteigen, die Nachbarländer jedoch gleichzeitig neue Kohlekraftwerke bauen.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Nico Tippelt: Stimme zu
Deutschland braucht endlich ein funktionierenden Einwanderungsgesetz. Es ist immer noch sehr schwierig arbeitswillige Menschen in unser Land zu bekommen. Gleichzeitig gehört der Pflegeberuf aufgewertet, bessere Bezahlung, duale Ausbildung und Quereinsteiger, also ein ganzes Bündel an Maßnahmen.
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Nico Tippelt: Lehne ab
Es handelt sich ja um städtische Wohnungsbaugesellschaften, die natürlich weiterhin nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten Wohnungen kaufen und verkaufen dürfen. Gut wäre natürlich, wenn wieder mehr Wohnungen gebaut würden, doch dafür muss der Staat auch die bürokratischen Hürden senken.
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Nico Tippelt: Lehne ab
Ich bin für ein Wahlrecht ab 16. Wir wollen junge Menschen, die sich politisch engagieren, deshalb sollen sie auch an der politischen Willensbildung teilnehmen dürfen.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Nico Tippelt: Neutral
Die Menschen werden immer älter. Der Generationenvertrag zwischen den Generationen darf nicht in Schieflage geraten und nicht immer mehr Belastungen einseitig den jungen Menschen aufgebürdet werden. Sonst scheitert eines Tages unser ganzes Sozialsystem.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Nico Tippelt: Neutral
In einem vertretbaren Rahmen kann ich mir das vorstellen. Es müssen jedoch wirklich mess- und vergleichbare Aspekte sein, also ideologiefreie Kriterien, die unseren Unternehmern keine Wettbewerbsnachteile bringen. Wir wollen hierbei keine Verbote, sondern eher einen Wettbewerb guter Ideen.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Nico Tippelt: Stimme zu
Ja, denn ich bin glühender Anhänger von Transparenz, Offenheit und Bürgerbeteiligung. Lobby ist per se nichts Schlechtes, denn Politik kann und darf auch keine Gesetze an der Realität vorbei machen und muss sich vorab verschiedene Gruppen anhören.
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Nico Tippelt: Stimme zu
Ja, hier brauchen wir mehr Anreize. Ich liebe meinen Landsitz, lach, genieße alle Vorzüge des Landlebens. Hier herrschen zu viele Vorurteile. Wenn junge Leute einmal wirklich auf dem Land gelebt haben, bleiben viele von Ihnen auch hier.
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Nico Tippelt: Neutral
Ich weis nicht, hier gibt es schon viele Programme. Bürgerschaftliches Engagement sollte aus der Mitte der Zivilgesellschaft heraus kommen und unterstützt werden und nicht von oben verordnet werden.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Nico Tippelt: Stimme zu
Wie gesagt, gibt es immer noch zu viele bürokratische Hürden, um arbeitswillige Menschen ins Land zu holen. Derzeit haben wir die paradoxe Situation, dass bereits in den Arbeitsmarkt integrierte Menschen abgeschoben werden, bereits abgelehnte nicht arbeitswillige Menschen nicht abgeschoben werden.
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Nico Tippelt: Neutral
Frauen sollen deutlich mehr Anteile in den verschiedenen Gremien bekommen, wenn sie das wollen. Deshalb sollen Sie auch dafür die bestmögliche Förderung und Anreize erhalten. Jedoch das von oben her festzulegen, wollen viele Frauen nicht und wird nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sein.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Nico Tippelt: Stimme zu
Hier bin ich für eine starke Einschränkung des Einsatzes dieser Mittel zumal auch noch nicht geklärt ist, ob der Rückgang an Insekten damit ursächlich verbunden ist.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Nico Tippelt: Stimme zu
Der Besitz und Konsum von Cannabis gehört raus aus dem Strafrecht. Im Gegenzug sollten Kinder und Jugendliche viel stärker über die verschiedenen Suchtmittel bis hin zum Alkohol aufgeklärt werden.
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Nico Tippelt: Stimme zu
Hier frage ich mich wirklich, was machen die den ganzen Tag? Wir brauchen nicht in 16 Bundesländern separate Verfassungsschutzbehörden. Hier wäre eine Vereinheitlichung und damit Stärkung und Professionalisierung im Sinne der Bürgerinnen und Bürger angezeigt.
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Nico Tippelt: Lehne ab
Es kann nicht sein, dass es in Afrika mittlerweile besseres Internet gibt, als in manchen Regionen Deutschlands. Hier muss ein gesamtgesellschaftlicher Kraftakt her, flächendeckendes Internet für alle jetzt bereit zu stellen.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Nico Tippelt: Lehne ab
Der Wolf gehört ins Jagdgesetz.
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Nico Tippelt: Neutral
Hier kann man sicher über eine Senkung der Gebühren und somit eine Entlastung der Eltern nachdenken. Jedoch steht für uns an erster Stelle die bestmögliche Qualität der Kitabetreuung unserer Kinder sicher zu stellen.
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Nico Tippelt: Lehne ab
Im internationalen Vergleich zahlen die Menschen in Deutschland die meisten Steuern und zwar gestaffelt nach ihrem Einkommen. Zudem sprechen im Moment mehrere Indikatoren von einer Abkühlung des Wirtschaftswachstums. Hier bin ich eher für steuerlichen Entlastung breiter Schichten der Bevölkerung.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.