Portrait von Nadja Sthamer
Nadja Sthamer
SPD
100 %
19 / 19 Fragen beantwortet
Frage von Sabrina F. •

wie stehen Sie persönlich zu der geplanten Legalisierung von Genusscannabis ? Wo sehen Sie Vor- bzw. Nachteile ?

Sehr geehrte Frau Sthamer,

wie stehen Sie persönlich zu der geplanten Legalisierung von Genusscannabis ?
Wo sehen Sie Vor- bzw. Nachteile ?

Portrait von Nadja Sthamer
Antwort von
SPD

Sehr geehrte Frau F. 

vielen Dank für Ihre Frage zur Legalisierung von Cannabis. Bereits zu meiner Zeit im Landesvorstand der Jusos Sachsen habe ich mich für eine Legalisierung und eine progressive Drogenpolitik eingesetzt. Ein Erfolg aus dieser Zeit ist es, dass die Legalisierung von Cannabis Einzug in das Bundesprogramm der SPD gehalten hat. 

Jetzt habe ich als Mitglied des Deutschen Bundestages die Möglichkeit, die Legalisierung weiter voranzutreiben. Sie merken sicherlich, ich bin für eine Legalisierung. Cannabis ist keine Freizeitdroge einer gesellschaftlichen Randgruppe, sondern wird in allen Schichten konsumiert. Auch hilft eine Legalisierung die organisierte Kriminalität einzudämmen, da es nicht mehr lohnt. Ein Bonus wäre, der Staat würde geschätzt 4,7 Milliarden Euro jährlich mehr einnehmen. Das wäre der Haushalt des Bundesministeriums für Justiz, des Bundeskanzleramtes sowie des Deutschen Bundestages, welche damit refinanziert werden könnten.

Dabei ist klar, wir benötigen ein verständliches und nachvollziehbares Regelwerk zum Kauf und Konsum von Cannabis. Sicherlich wird durch die Legalisierung auch nicht jegliche Drogenkriminalität verschwinden, jedoch stark eingedämmt werden. Dies zeigen Studien aus Ländern, welche bereits eine Legalisierung umgesetzt haben, deutlich.

Cannabis wird bald eine ebenso legalisierte Droge wie Alkohol sein, es liegt unserer gesellschaftlichen Verantwortung, damit einen akzeptierenden Umgang zu finden.  

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. 

Mit freundlichen Grüßen 
Nadja Sthamer

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Nadja Sthamer
Nadja Sthamer
SPD