Michael Leutert
Frage an
Michael Leutert
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Leuter,

Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen
08. September 2013

(...) wie sie selbst schreiben, ist der Bevölkerungsrückgang der letzten Jahre ein ernstes Problem für Chemnitz. Auch wenn dieser Trend in den letzten Jahren erfreulicher Weise gestoppt werden konnte, ändert das nichts am Problem: zahlreiche Wohnungen stehen leer, die städtische Infrastruktur ist in vielen Fällen "zu groß" für die Anzahl der Einwohner. (...)

Michael Leutert
Frage an
Michael Leutert
DIE LINKE

Warum fehlen Sie so oft im Bundestag? s. http://wap.bild.de/bild/json.bild.de/servlet/json/wap/32244916/1.html?i=1

Arbeit und Beschäftigung
04. September 2013

(...) So bin ich zum Beispiel Mitglied des Haushaltsausschusses, dem größten Ausschuss im Parlament. In den Ausschüssen findet die eigentliche Arbeit statt, hier werden die Gesetze beraten, hier werden die Vorlagen beschlossen, die im Plenum zur Abstimmung kommen. Im Haushaltsausschuss wird unter anderem im Herbst drei Monate lang der Bundeshaushalt beraten und in Form gebracht. (...)

Michael Leutert
Frage an
Michael Leutert
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Leutert,

- wie stehen sie zu Konzepten pauschaler Existenzsicherung wie "negative Einkommensteuer" bzw. "Bedingungsloses Grundeinkommen"?

Soziale Sicherung
03. September 2013

(...) Die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens unterstütze ich und mache mich dafür auch innerhalb der Linken stark. Gerne möchte ich sie dazu auf meine Homepage http://www.michael-leutert.de hinweisen, wo sie unter dem Stichwort mehrere Beiträge finden. (...)

Michael Leutert
Frage an
Michael Leutert
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Leutert,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
28. August 2013

(...) In der Zeit der rotroten Landesregierung in Berlin wurden die Quoren für Volksbegehren und Volksentscheide so abgesenkt, dass sie nun leichter möglich sind. (...) (Nicht alle haben uns politisch gepasst, aber darum geht es auch nicht.) In Kürze, am 03.11.2013 findet der Volksentscheid über die Gründung eines kommunalen Energieunternehmens statt. (...)