Metin Hakverdi
SPD
Profil öffnen

Frage von Puevfgbcu Fgerory an Metin Hakverdi bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 11. Sep. 2013 - 00:33

Kann es sein dass durch die 4 EU-Grundfreiheiten Kapitalverkehr, DienstleistungsF. Güterverkehr und Freizügigkeit die Einzelstaaten ihre Souveränität nicht an eine mächtige Zentral-EU verloren haben, sondern an viele starke Unternehmen und Einzelpersonen, die die Staaten gegen einander ausspielen können? Dass eine starke Zentral-EU nötig ist, damit überhaupt noch staatliches Handeln möglich ist?
Dass die EU einigen Staaten Methoden ermöglicht, Gesetze mit sehr großen Auswirkungen auf andere Staaten zu erlassen, ohne dass diese dagegen was machen können?

2. Was halten sie davon, die Braunkohleförderung zu benachteiligen, um im Stromnetz mehr Platz für die Erneuerbaren zu schaffen?

3. Will ihre Partei Eisenbahn, ÖPNV und Fahrad mehr fördern und dafür Autos benachteiligen oder eher umgekehrt?

4. Kann es sein, dass das Know-How, mit dem die arme Arbeiterklasse der 1950ger Jahre in sehr bescheidenen Verhältnissen über die Runden gekommen ist, bei den heutigen Armen verloren gegangen ist?

5. Kann es sein, dass die großen Städte wie HH, München, Frankfurt/Main voll sind und deswegen nur dann Zuzügler hineinpassen, wenn andere sie verlassen? Dass Neubau von Wohnungen nur wenig hilft, weil zu langsam, zu teuer und zu wenig? Dass nur deswegen die Mieten zu teuer sind, weil viel mehr Leute dort hin wollen als Platz haben?
Was halten Sie davon, Bestandsbewohner zu fördern, die in von Absiedlung bedrohte dünn besiedelte Gebiete umziehen wollen, um die Wohnungsnot zu lindern?

6. Was halten Sie davon, Roma organisiert auf ganz Deutschland zu verteilen, um sie besser ausbilden und integrieren zu können?

7. Was halten Sie davon, Flüchtlinge und Asylbewerber vorzugsweise in Gebieten mit hohem Wohnungsleerstand unterzubringen?

8. Wollen Sie den S-Bahn-Tunnel unter dem Müchner Marienpaltz unterstützen oder eher die Süd-Ring-S-Bahn?

Von: Puevfgbcu Fgerory

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.