Melanie Huml
CSU
Profil öffnen

Frage von Thvqb Ynatrafgüpx an Melanie Huml bezüglich Umwelt

# Umwelt 31. Juli. 2012 - 14:05

Sehr geehrte Frau Huml,

Sie sind bekanntlich neben Landtagsabgeordneter auch Staatssekretärin im bayerischen Umweltministerium.
Ich hatte Ihrem Vorgesetzten im bayerischen Umweltministerium, Herrn Dr. Huber, in diesem Forum schon mehrmals (exakt: 4 mal) Fragen zu zwei Themenkomplexen gestellt:
1.) Sicherheitsrisiken aufgrund gravierender, atypischer Korrosion im Reaktorbecken des Forschungsreaktors in Garching (FRM-2), siehe http://frm2.de/cms/upload/BAM_Rost_27.7.2006.pdf ,
2.) seine Positionierung zum Bau der 3. Startbahn am Münchner Flughafen.
Leider reagierte Dr. Huber erstmals am 23.07.12 auf an ihn gerichtete Fragen bei "Abgeordnetenwatch.de" (10 Fragen, 1 Antwort). Mit seiner Antwort bin ich absolut nicht einverstanden, weil ich den Eindruck habe, dass er die Tragweite des Problems in Garching überhaupt (noch) nicht begriffen hat (zu Hubers partieller Ehrenrettung: Er ist gelernter Tierarzt und hat von Materialwissenschaften soviel Ahnung wie die Kuh vom Sonntag). Auf meine Frage zur 3. Bahn ging er überhaupt nicht ein.
Ich hatte ihm darauf hin weitere Fragen am 25.07.12 gestellt, siehe http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_marcel_huber-512-11230.html .

Meine Fragen an Sie:
- Was wissen Sie über den aktuellen Stand hinsichtlich einer Lösung des Korrosionsproblems beim FRM-2?
- Haben Sie irgendeinen Einfluss auf Dr. Huber, dass er bei "Abgeordnetenwatch.de" zukünftig a) kurzfristig(er) und b) regelmäßig antwortet?
- Bestätigen Sie meine Befürchtung, dass Ihr Referatsleiter für Atomaufsicht (Abteilung 9) in Bayern, Herr Dr.-Ing. Albert Göttle, ebenfalls wenig Fachkenntnisse hat und nur nach den Aussagen der Betreiber der bayr. kerntechnischen Anlagen sowie des TÜV Süd "plappert" (siehe auch den Kommentar des Umweltinstituts München: http://frm2.de/cms/upload/Stadtgespr_Rost_im_Reaktor_Juli_11_00000.pdf )?
- Hätten Sie Verständnis dafür, wenn ich behaupte, dass Ihr Ministerium bisher seiner Verantwortung nicht gerecht geworden ist?

MfG
Guido Langenstück (Eching)

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

Antwort von Melanie Huml (CSU) 10. Aug. 2012 - 08:58

Sehr geehrter Herr Langenstück,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie haben dazu bereits mehrfach Antworten erhalten, u.a. von den Umweltministern Dr. Marcel Huber und Dr. Markus Söder. Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Huml, MdL