Marcel Huber
CSU

Frage an Marcel Huber von Veztneq Xhamznaa bezüglich Bildung und Erziehung

15. Mai 2020 - 10:11

Sehr geehrter Herr Huber,

ich habe eine behinderte Tochter mit Pflegegrad III, die ausschließlich ich selbst pflege. Leider kann meine Tochter nun wichtige Arzt- und Therapietermine nicht mehr wahrnehmen, weil ich keine Betreuung für meine beiden weiteren Kinder (3 und 9 Jahre) habe, da auch die Großeltern zur Risikogruppe gehören und mein Mann voll berufstätig ist. Ich bräuchte dringend eine Notfallbetreuung, zumindest zeitweise, für meine beiden jüngeren Kinder. Diese darf ich ja im Moment nicht zu den Terminen mitbringen. Gibt es hierfür keine Ausnahmeregelung bzw. eine Erweiterung der Notfallbetreuung?

Mit freundlichen Grüßen
Veztneq Xhamznaa

Frage von Veztneq Xhamznaa
Antwort von Marcel Huber
19. Mai 2020 - 08:05
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 21 Stunden

Sehr geehrte Frau Kunzmann,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Dr. Marcel Huber, MdL hat sich umgehend mit der zuständigen Gemeinde in Verbindung gesetzt. Er hat daraufhin folgende Antwort erhalten:

Ich bitte die(den) Betroffene(n) sich bei Herrn Schorsch Obermaier (08637-9884-18) zu melden.
Herr Obermeier ist für Schule und Kitas in der VG Oberbergkirchen zuständig.

Gerne können Sie sich auch wieder an unser Büro wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Christina Obermeier

Abgeordnetenbüro

Dr. Marcel Huber, MdL