Frage an Marc Henrichmann von Ubefg Fryytr bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

20. Februar 2020 - 16:51

Werter Herr Henrichmann,

Ihre Sprachlosigkeit in der Diskussion um den Unvereinbarkeitsbeschluss im Zusammenhang mit dem unwürdigen Verhalten Ihrer Parteifreunde in Thüringen veranlasst mich, Sie zu fragen:

Stehen Sie zu dem unter Ihrer Mitwirkung manifestierten Unvereinbarkeitsbeschluss der CDU?

Wenn ja, dann kennen Sie offensichtlich nicht die Historie Ihrer Partei.
Denn mit der Beschlussfassung scheinen Sie und mit Ihnen Ihre Parteikollegen vergessen zu haben, welche Farben nach dem Krieg in der aus der Zentrumspartei hervorgegangenen CDU eine politische Heimat gefunden haben. Man denke nur an den ehemaligen Ministerpräsidenten Baden Württembergs, Hans Karl Filbinger (Filbinger–Affäre 1978). Er war einer von vielen Nazigrößen in der damaligen CDU.

Darüber hinaus haben Sie offensichtlich keine Vorstellung, wie viel SED noch in der CDU steckt. Sie kämen nie auf die Idee, Ihre ostdeutschen Parteikollegen als Erben der SED Diktatur zu benennen. Aber genau die waren als die Blockflöten staatstragender Bestandteil des SED Regimes.

Nur zur Erinnerung: LDPD und NDPD waren 1990 samt Parteivermögen in der FDP aufgegangen. Die Ost - CDU, wurde samt Parteivermögen in die West CDU übernommen.
Sie wurde hier fälschlicherweise als Opposition und damit als Opfer des Regimes gehandelt, heute wird das Thema gemieden. Tatsache aber bleibt, sie waren in der DDR gleichgeschaltete Blockflöten und in verschiedenen Ämtern und Funktionen tätig.
Die CDU – und maßgebliche Akteure der Partei diffamieren wider besseres Wissen die Linkspartei, die Ihre SED Vergangenheit längst aufgearbeitet hat. Was von der Ost-CDU bislang nicht festzustellen ist.

Frage von Ubefg Fryytr
Antwort von Marc Henrichmann
28. Februar 2020 - 08:54
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche

Sehr geehrter Herr Sellge,

danke für Ihre Anfrage über abgeordnetenwatch.de. Wir stehen seit langem in Kontakt, haben uns im Wahlkreis getroffen. Wie Sie wissen, erreichen Sie erreichen mich stets unter marc.henrichmann@bundestag.de.
Ich stehe ohne Wenn und Aber hinter dem Unvereinbarkeitsbeschluss. Auf meiner Homepage habe ich mich ausführlich zur Causa Thüringen geäußert:
http://www.marc-henrichmann.de/wp-content/uploads/2020/02/02-12-Berlinf…

Mit freundlichen Grüßen

Marc Henrichmann