Jahrgang
1982
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Student
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 24: Hamburg Harburg-Bergedorf

Wahlkreisergebnis: 8,3 %

Liste
Landesliste Hamburg, Platz 2
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Manuel Sarrazin

Geboren am 6. Februar 1982 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen).
Seit 2002 Studium Geschichte, Osteuropastudien und Jura zunächst
an der Universität Bremen, dann an der Universität Hamburg.

Seit 1998 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen-GAL Hamburg, 1999
bis 2005 Mitglied im Vorstand des Kreisverbandes (KV)
Hamburg-Harburg, 2001 bis 2004 als Vorstandssprecher; seit 2008
Beisitzer im Landesvorstand der GAL Hamburg; seit 2010
stellvertretendes Mitglied im Council der European Green Party.

2004 bis 2008 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft; Sprecher
für Europa, Internationales, Jugendpartizipation. Seit 2009
Sprecher für Europapolitik und Obmann im Europaausschuss, Fraktion
Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag; Mitglied der
Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

1999 bis 2000 Mitglied des Vorstandes der SchülerInnenkammer
Hamburg; 1999 bis 2002 Gründungsmitglied, Schatzmeister und
Veranstaltungskoordinator der Jugendinitiative Politik e.V.; 2002
Bertini-Preisträger mit dem Projekt Future-Bus im Rahmen der
Jugendinitiative Politik e.V.; seit 2006 stellvertretender
Landesvorsitzender EUROPA UNION Hamburg e.V., seit 2009
Vorsitzender der Parlamentariergruppe EUROPA UNION; seit 2009
Mitglied im Vorstand von Help e.V.; seit 2010 Mitglied im Vorstand
des deutsch-zypriotischen Forums e.V.; seit 2012 Mitglied im
Kuratorium des Instituts für Europäische Politik (IEP).

Mitglied des Deutschen Bundestages seit Mai 2008, Landesliste
Hamburg.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Sarrazin,

können Sie als Finanzexperte, oder Ihre Mitarbeiter, bitte noch - möglichst vor dem 22.09.2013 - auf die Frage...

Von: Xvefgra Fpuhym-Crgrefra

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 2Sep2013

Sehr geehrter Herr Sarrazin,
seinerzeit haben SPD und Grüne die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte beschlossen.
Nach PRISM...

Von: Tnoevryr Guvrff

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage zur elektronischen Gesundheitskarte. Ich kann Ihre Bedenken verstehen, einerseits spricht aus gesundheitspolitischer Sicht viel für die Gesundheitskarte, andererseits haben die Enthüllungen zu PRISM und TEMPORA gezeigt, dass Datenschutz sehr ernst genommen werden muss und wir es in Deutschland aktuell nicht schaffen, die Daten der Bürgerinnen und Bürger ausreichend zu schützen. (...)

# Soziales 8Aug2013

Sehr geehrter Herr Sarrazin,

wann sorgen die Politiker endlich für ein gerechtes Rentensystem? Wann hört es auf das die Arbeitnehmer die...

Von: Aben Fvrireg

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage zum Rentensystem. Auch ich finde, dass das Rentensystem gerechter werden muss. (...) Die grüne Garantierente setzt auf eine starke gesetzliche Rentenversicherung mit einem angemessenen Rentenniveau, damit das Vertrauen in das Rentensystem u?ber die Generationen hinweg bestehen bleibt. (...) Tatsächlich sprechen mich auch in meinem Wahlkreis viele Menschen auf die Rentenpolitik an – sie sind unzufrieden mit dem aktuellen Rentensystem und fordern zurecht Änderungen. Ich werde mich als Bundestagsabgeordneter weiterhin für eine Reform des deutschen Rentensystems einsetzen. (...)

Vom 1. bis 5. Mai 2013 findet in Hamburg der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Einige Gäste sollen auf dem Schwarzenberg und in...

Von: Gbeora Zrvre

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 6Nov2012

Viele staatliche Großprojekte sind am Ende teuer und dauern länger bis zur Inbetriebnahme als von der Politik erhofft. Kann es sein, dass dies...

Von: Puevfgbcu Fgerory

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) Ihre Fragen sind ein sehr gutes Indiz dafür, wie vielschichtig und umstritten das Thema des Betreuungsgledes ist. Ich und meine Kollegen in der Fraktion sprechen uns klar gegen die geplante Einführung eines Betreuungsgeldes aus und engagieren uns im Bundestag dafür, dass dessen gesetzliche Grundlage, die 2007 von der Großen Koalition im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankert wurde, wieder gestrichen wird. (...)

Sehr geehrter Herr Sarrazin,

mit der diesjährigen BdB e.V. Kampagne20+ treten wir dafür ein, zu Lebzeiten einen würdevollen Umgang für...

Von: Pngunevan Zrvre

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) Nach Ansicht von Bündnis 90/Die Grünen haben sich die Voraussetzungen für die Zurverfügungstellung rechtlicher Assistenz in den vergangenen Jahren entscheidend verändert. So besteht etwa seit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention im März 2009 gemäß Artikel 12 ein Menschenrecht auf „Gleiche Anerkennung vor dem Recht“, gemäß Artikel 13 ein Menschenrecht auf „Zugang zur Justiz“ sowie gemäß Artikel 14 ein Menschenrecht auf „Freiheit und Sicherheit der Person“. Zudem steigen parallel mit der Zahl sowie der Zusammensetzung der Menschen (z.B. zunehmende Zahl an Menschen mit psychischen Erkrankungen im arbeitsfähigen Alter), die einer rechtlichen Assistenz bzw. (...)

Sehr geehrter Herr Sarrazin,

Zu meiner Enttäuschung meldete die Frankfurter Rundschau heute, dass die Bundesregierung auf dem NATO Gipfel...

Von: Vatn Oyhz

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) Ich teile Ihre Kritik an der Einwilligung der Bundesregierung, die Stationierung von NATO Atomwaffen in Deutschland zu verlängern. Indem Bundeskanzlerin Merkel und Bundesaußenminister Westerwelle den im Koalitionsvertrag vereinbarten Abzug der Atombomben aufgeben und sogar der Modernisierung ebendieser Waffen zustimmen, zementieren sie auf nicht absehbare Zeit die Stationierung von Atomwaffen in Deutschland. Hierbei missachtet die Bundesregierung auch das Parlament, dass sich mit großer Mehrheit für den Abzug und nukleare Abrüstung ausgesprochen hat. (...)

Sehr geehrter Herr Sarrazin,

vielen Dank zu Ihrer Auskunft über die Arbeit des Bundestages vom 26.07.2012. Ich verstehe diese Sicht.
...

Von: Znegva Zrlre

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Sarrazin,

mir ist völlig klar, dass nicht zu jedem Zeitpunkt alle Bundestagsabgeordnete im Plenarsaal anwesend sein...

Von: Znegva Zrlre

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) Leider wird in den Medien immer wieder der Eindruck erweckt, die nicht anwesenden Abgeordneten kämen ihren Pflichten nicht nach. Dieser Eindruck ist grundverkehrt! Das Abstimmungsverhalten der Fraktion zu einzelnen Anträgen oder Gesetzesentwürfen legt die Fraktion gemeinsam in ihrer Fraktionssitzung fest. (...)

Meine Frage betrifft Ihr Abstimmungsverhalten zur Neufassung des Meldegesetzes am 28. Juni dieses Jahres im Bundestag. Genauer gesagt das...

Von: Puevfgvna Iöyxre

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) gerne möchte ich an dieser Stelle etwas über die Arbeitsweise des Bundestages erklären. Der Deutsche Bundestag ist ein Arbeitsparlament, das sich mit einer Vielzahl unterschiedlichster Themen zu beschäftigen hat. (...)

# Finanzen 9Juli2012

Sehr geehrter Herr Sarrazin!

Können Sie mir sagen, wie man unter den Zeichen eines Fiskalpaktes und einer sogenannten Schuldenbremse jemals...

Von: Unaanu Reora

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) Der Fiskalvertrag kann mittelfristig zur Erreichung solider Haushalte in der Eurozone beitragen. Dazu muss er aber begleitet werden von einem sozial ausgewogenen wirtschafts- und fiskalpolitischen Gesamtkonzept, das an den Zielen zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts in Europa im Rahmen der EU 2020 Strategie anknüpft. (...)

# Finanzen 4Feb2012

Sehr geehrter Herr Sarrazin,

die Debatte über Einsparmöglichkeiten in Griechenland reißt nicht ab. Immer wird von den Griechen gefordert,...

Von: Inyragva Ohrpuv

Antwort von Manuel Sarrazin
DIE GRÜNEN

(...) Die Haushaltskrise Griechenlands zeigt, welche immensen Auswirkungen die finanzielle Schieflage eines mit unserer Volkswirtschaft eng verflochtenen Staates auf die Bundesrepublik Deutschland und die Europäische Union haben kann. Griechenland ist einer der größten Abnehmer von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern aus Deutschland. Im Falle Griechenlands trugen ein hoher Rüstungshaushalt und milliardenteure Rüstungsbeschaffungsprojekte zu der Verschärfung der Krise bei. (...)

%
30 von insgesamt
33 Fragen beantwortet
93 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Enthalten

Verbot der NPD

23.04.2013
Enthalten

Pages