Manfred Nink

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
© Manfred Nink
Frage stellen
Jahrgang
1950
Wohnort
Kenn
Berufliche Qualifikation
Staatlich geprüfter Techniker
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 204: Trier

Wahlkreisergebnis: 25,9 %

Liste
Landesliste Rheinland-Pfalz, Platz 7
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Manfred Nink

Geboren am 27.04.1950 in Trier-Kürenz; verheiratet; zwei Kinder.

1956 bis 1964 Schulausbildung; 1964 bis 1968 Lehre, Gesellenprüfung und Tätigkeit als Kfz-Mechaniker; ab 1969 Bundeswehr, Soldat auf Zeit (8 Jahre), überwiegend in Koblenz stationiert; Ausbilder für den technischen Dienst und Fahrlehrer; 1976 bis 1978 Ausbildung an der Fachschule für Technik in Trier, zweifacher Abschluss zum staatlich geprüften Techniker in den Fachrichtungen Maschinenbau und Versorgungstechnik; 1978 bis 2001 Beamter der Bundeswehrverwaltung, (technischer Dienst); drei Jahre Werkstattleiter im Bw-Depot Homburg/Saar; ab 1983 bei der Wehrtechnischen Dienststelle 41 der Bundeswehr in Trier im Erprobungsbetrieb eingesetzt; 1996 bis Mai 2001 Vorsitzender des örtlichen Personalrates.

1969 Mitglied der SPD; 1990 bis 1992 Schriftführer SPD-Ortsverein Kenn; 1992 bis 2009 Vorsitzender SPD-Ortsverein Kenn, Vorstandmitglied im Arbeitskreis der SPD in der Verbandsgemeinde Schweich; seit 04.03.2002 stellv. Vorsitzender; 1994 bis 2002 Vorstandsmitglied im SPD-Unterbezirk Trier-Saarburg, zuerst Schriftführer; 1996 bis 2002 Schatzmeister; 2002 bis 2010 Vorsitzender SPD-Kreisverband Trier-Saarburg; 1999 bis 2006 Vorstandsmitglied der AfA im Bezirk Rheinland; 2001 bis 2009 Stellv. Vorsitzender SPD-Regionalverband Rheinland; 2002 bis 2006 Vorstandmitglied der AfA im Landesverband Rheinland-Pfalz.

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 6März2013

Sehr geehrter Herr Nink,

Sie haben am 6. März in der Debatte zur Privatisierung der Wasserversorgung gesprochen und zum Thema eine Position...

Von: Xerfmragvn Synhtre

Antwort von Manfred Nink
SPD

(...) Der SPD-Antrag ist aus meiner Sicht der detaillierteste und umfassendste Antrag gewesen. Wir haben in unserem Antrag berücksichtigt, dass neben der Wasserversorgung auch andere Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge, die nicht wie die Strom- und Gasversorgung ausdrücklich liberalisiert worden sind, von der Konzessionsrichtlinie betroffen wären. Zu den nichtliberalisierten Feldern gehört neben der Wasserversorgung beispielsweise auch der gesamte Bereich der Gesundheitswirtschaft. (...)

# Arbeit 15Jan2013

Sehr geehrter Herr Nink,

ich beziehe mich auf Ausschussdrucksache 17(4)636 – Beschäftigtendatenschutzgesetz.

Ist es richtig:

...

Von: Gubznf Pnfcnev

Antwort von Manfred Nink
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Mail vom 15. Januar 2013 über abgeordnetenwatch.de in der Sie sich auf den Gesetzentwurf der Bundesregierung sowie die Änderungsanträge der Regierungskoalition von CDU/CSU und FDP zum Beschäftigtendatenschutzgesetz (Ausschussdrucksache 17(4)636) beziehen. (...)

Sehr geehrter Herr Nink,

ich studiere momentan im siebten Semester Politikwissenschaft und Germanistik in der Universität Trier mit dem...

Von: Z. F.

Antwort von Manfred Nink
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 27Sep2011

Sehr geehrter Herr Nink,

am kommenden Donnerstag wird im Bundestag über den EMS abgestimmt.

Die Frage, welche ich Ihnen nur stellen...

Von: Gubznf Sevttr

Antwort von Manfred Nink
SPD

(...) Ich habe der Änderung der EFSF zugestimmt. Stabile Verhältnisse in Europa und eine verlässliche Währung sind Grundvoraussetzung für unseren Erfolg als Exportnation. (...)

# Finanzen 6Sep2011

Sehr geehrter Herr Nink,

die SPD unterstützt die Bemühungen aus Brüssel zum ESM Vertrag.
Damit werden weitreichende Befugnisse an den...

Von: Naqernf Rvqra

Antwort von Manfred Nink
SPD

(...) Am 29. September 2011 hat der Deutsche Bundestag - auch mit meiner Stimme - die Ausweitung des europäischen Rettungsschirms (EFSF - European Financial Stability Facility) beschlossen. Warum ist diese Entscheidung des Bundestages richtig? (...)

# Wirtschaft 1Sep2011

Wie ist Ihr Abstimmverhalten bei der Errichtung des sog. Euro-Rettungsschirms?
Wenn immer mehr Entscheidungen nach Brüssel abgegeben werden...

Von: Qvex Xrvfre

Antwort von Manfred Nink
SPD

(...) Ich habe der Änderung der EFSF zugestimmt. Stabile Verhältnisse in Europa und eine verlässliche Währung sind Grundvoraussetzung für unseren Erfolg als Exportnation. (...)

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich der Politiker Lan, die in Berlin stattfand.

Haben sie daran teilgenommen?
Wenn nein,...

Von: Xnv Fpuzvgg

Antwort von Manfred Nink
SPD

(...) Ich bin ehrlich und gebe zu, dass ich bei dieser Frage selbst geteilter Meinung bin. Generell bin ich kein Fan solcher Spiele, ich denke jedoch, dass es zu pauschal wäre, die Schuld an der Gewaltbereitschaft mancher Jugendlicher und sogar an Amokläufen einzig den gewaltverherrlichenden Medien (Computerspiele, Filme, etc.) zu geben. Damit würde man es sich zu einfach machen. (...)

# Gesundheit 24Feb2011

Sehr geehrter Herr Nink,

ab dem 1. Juli 2011 sollen in Deutschland auch für Renten aus dem Ausland (hier: Luxemburg) Beiträge zur Kranken-...

Von: Rin Svryqre

Antwort von Manfred Nink
SPD

(...) Wie Sie wissen, sollen ab dem 1. Juli 2011 für Renten aus dem Ausland Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung gezahlt werden. Diese Regelung bezieht sich auf das "Gesetz zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit in Europa" (Bundestagsdrucksache 17/4978), das am 14. (...)

Sehr geehrter Herr Nink!

Die im Jahr 2003 von der Bundesregierung unterzeichnete UN-Konvention gegen Korruption wurde ebenso wie die seit...

Von: Jbystnat Sevgm-Ovexr

Antwort von Manfred Nink
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Liebe Herr Nink,

die Nichtwahl Nikolaus Brenders ist für mich ein Unding und an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Wie stehen Sie dazu?...

Von: Znepry Eüggtref

Antwort von Manfred Nink
SPD

(...) das rein parteipolitisch motivierte Vorgehen von Ministerpräsident Roland Koch und der Union in Sachen Brender ist ein schwerer Schlag für unabhängigen Journalismus und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. (...) Dieses Vorgehen der Union beschädigt nicht nur das ZDF, sondern bringt den öffentlich-rechtlichen Rundfunk insgesamt in eine schwierige Lage. (...)

%
8 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
30 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages