Manfred Grund
CDU
Profil öffnen

Frage von Wöea Fnß an Manfred Grund bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 02. Juli. 2009 - 18:32

Sehr geehrter Herr Grund,

Ihre Ausführungen zum Thema Energieaußenpolitik im Rahmen der heutigen großen Anfrage (02.07.2009) habe ich mit Interesse verfolgt.
Insbesondere Ihre Rechnungen zum zukünftigen Energiebedarf haben bei mir doch einige Fragen aufgeworfen und Verwunderung hervorgerufen.

Entgegen den Thesen von Herrn Prof. Dr. Olav Hohmeyer gehen Sie wohl nicht davon aus, dass auch kurzfristig der Energiebedarf der Bundesrepublik überwiegend durch regenerative Energiequellen - sowohl in der Grundlast als auch in der Spitzenlast - nachhaltig gedeckt werden kann. (Quelle: Interview im Deutschlandradio Kultur 23.04.2008 )

Meine Fragen daher:

1. Haben Sie fundiertere Kenntnisse und Informationen als Herr Prof. Dr. Olav Hohmeyer, der bekanntlich der einzige Deutsche im UN-Weltklimarat ist und Vizepräsident der Arbeitsgruppe III (Verminderung des Klimawandels) war?
2. Vertreten Sie die Ansicht, dass die Bundesrepublik Deutschland den Wiedereinstieg in die Kernenergie beschließen sollte, bzw. den Ausstieg aus der Kernenergie rückgängig machen sollte trotz der gravierenden Sicherheits- und Entsorgungsprobleme?
3. Befürworten Sie den Bau von neuen Kohlekraftwerken, wie die Energieversorger diese derzeit planen, uneingeschränkt?
4. Würden Sie auch eine Energiepolitik vertreten und voranbringen, die einen Wandel zu mehr regenerativen Energien und zu mehr Wettbewerb bei den Anbietern (Energieversorgern) bedeutet?
5. Halten Sie die aktuelle Situation der Subventionen für die großen Energieversorger für zeitgemäß angesichts der haushaltspolitischen Lage und der Bilanzgewinne der „Big 4“?

Ich danke Ihnen bereits hier für Ihre Antwort.

Jörn Saß

Von: Wöea Fnß

Antwort von Manfred Grund (CDU) 06. Juli. 2009 - 09:58

Sehr geehrter Herr Saß,

auf die 5 umfänglichen Fragen will ich wohl antworten. Geben Sie mir dafür bitte noch etwas Zeit.

Viele Grüße

Manfred Grund, MdB

Ergänzung von Manfred Grund (CDU) 13. Juli. 2009 - 13:25

Sehr geehrter Herr Saß,

leider fehlt mir Zeit und Gelegenheit, mich intensiv mit Ihren Fragen auseinander zusetzen. Deshalb nur einige Antworten:

1) Die Thesen Prof. Hohmeyers sind mir nicht bekannt. Ich kann daher meine Auffassungen nicht mit seinen abwägen.
2) Ich halte Kernenergie und ihre friedliche Nutzung in Deutschland nicht für mehrheitsfähig und durchsetzbar. Es bleibt beim Ausstieg.
3) Ich bin für Kohleverstromung. Wie ohne Atomstrom und Kohlestrom ein Hochindustriestandort überleben soll, bleibt mir ein Rätsel.
4) Ich bin für mehr regenerative Energien, möchte aber auch über die Relation von Kosten und CO2-Vermeidung eine offene Diskussion. Ebenso will ich mehr Wettbewerb im Energiebereich. Dazu gehören Strom UND Gas.
5) Wie werden ALLE großen Energieversorger subventioniert? Vielleicht könnten Sie sich dazu noch einmal äußern.

Vielen Dank,
Ihr Manfred Grund, MdB