Fragen und Antworten

Über Krzysztof Malowaniec

Ausgeübte Tätigkeit
IT Research
Berufliche Qualifikation
Diplom-Informatiker (PL)
Geburtsjahr
1955

Krzysztof Malowaniec schreibt über sich selbst:

Aufgestellt aus dem Landesverband Bayern / Kreisverband Nürnberg-Fürth-Stein. Ursprünglich komme ich aus Polen, bin 1955 in Warschau geboren, habe dort Diplom-Informatiker studiert und später an der Warschauer Universität als wissenschaftlicher Mitarbeiter gearbeitet. Nach dem von den Kommunisten 1981 in ganz Polen verhängten Ausnahmezustand (sog. Kriegsrecht) war ich weiterhin im Untergrund bei der damals verbotenen Gewerkschaft "Solidarność" aktiv. Schließlich bin ich 1982 in die Bundesrepublik geflüchtet. An der Universität Saarbrücken habe ich einen einjährigen Deutschkurs absolviert und meine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter fortgesetzt. Schließlich habe ich den Doktortitel in Informatik erhalten und kam 1991 nach Nürnberg zu einem größeren IT-Unternehmen, in dem ich bis heute beschäftigt bin. Weiter Informationen zu meiner Person befinden sich unten unter dem Link [10] EU-Wahl-Beileger zum Reissnagel 1/2019, dem Rundbrief des ÖDP Kreisverbandes Nürnberg. Als ehemaliger Flüchtling und relativ gut integrierter Migrant engagiere ich mich im ÖDP Bundesarbeitskreis Asyl und Integration, wo wir u.a. an der Erarbeitung eines gemeinsamen EU-Asyl- und Migrationskonzepts der ÖDP mitwirken. Unten unter dem Link [8] können sie das ÖDP-Konzept mit den Programmen anderen Parteien vergleichen. Die ÖDP ist für mich eine Kleinpartei von Enthusiasten, die den Mut haben, über Lösungen für Übermorgen zu diskutieren, welche von manchen anderen Parteien überhaupt noch nicht nachgedacht wurden. Die ÖDP wurde 1982 gegründet und hat als eine ihrer ersten Zielen den damals für andere Parteien unvorstellbare, aber jetzt bereits vollzogene Atomenergieausstieg gefordert. Zu den neusten Beispielen gehört der von der ÖDP ausgearbeitete Gesetzentwurf für das erfolgreiche bayerische Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen!" (vgl. unten unter dem Link [9] Internetseite des Volksbegehren). Ich sehe den Auftrag von ÖDP "das Salz der Erde" zu sein, welches den Einheitsbrei der etablierten politischen Parteien einigermaßen genießbar machen kann. Als ÖDP-Parteisoldat nahm ich an folgenden Kampagnen teil: 26.05.2019 Europawahlkampagne als EU-Parlamentskandidat (Listenplatz 18) 2018/2019 Bayerisches Volksbegehren "Artenvielfalt – Rettet die Bienen" im Lokalen Aktionsbündnis Fürth 14.10.2018 Wahlkampagne zum Bayerischen Landtag als Direktkandidat im Stimmkreis Fürth-Stadt 2017/2018 Bayerisches Volksbegehren "Betonflut Eindämmen" im Lokalen Aktionsbündnis Fürth
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat EU-Parlament
2019

Angetreten für: ÖDP
Wahlkreis: Bund
Wahlkreis:
Bund
Wahlliste:
Bundesliste
Listenposition:
18

Kandidat Bayern
2018

Angetreten für: ÖDP
Wahlkreis: Fürth
Wahlkreis:
Fürth
Wahlliste:
Mittelfranken
Listenposition:
7