Jahrgang
1968
Wohnort
Freiburg
Berufliche Qualifikation
Studium Wirtschaftswissenschaften, VWL
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 281: Freiburg

Wahlkreisergebnis: 25,7 %

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 1

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 15Juni2019

(...) der Flugverkehr wird indirekt dadurch stark subventioniert, dass das Kerosin steuerfrei ist. Weshalb setzt sich Ihre Partei bisher nicht nachdrücklich (z.B. durch Anträge und Anfragen im Bundestag) dafür ein, diese Ungleichbehandlung der Verkehrsmittel zu beenden? (...)

Von: Eüqvtre Xbcc

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir Grüne fordern bereits in einem Antrag (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/098/1809801.pdf) die klimaschädliche und wettbewerbsverzerrende Steuerbefreiung von Kerosin in der EU anzugehen und auf Inlandsflügen endlich zu beenden und damit Anreize für mehr Effizienz und klimafreundliche Antriebstechnologien zu setzen. Auch in unserem Grünen Klimaschutzhaushalt (http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/104/1810419.pdf) fordern wir den Abbau umweltschädliche Subventionen, z. (...)

# Gesundheit 27Mai2019

(...) Sie bekommen kein neues Organ bei einer Transplantation, sondern ein verbrauchtes und geschädigtes Organ eines anderen Menschen, welches der eigene Körper nicht haben will und mit allen Mitteln versucht abzustossen. Ich frage mich, warum es nicht um eine Verbesserung der Funktion des vorhandenen Organs in der Diskussion geht, sondern nur um die Steigerung von Organ-/Körperverwertungenszahlen in den Kliniken? Ist dies nicht ein wesentlicher Unterschied? (...)

Von: Tregehq Znvre

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) Wir setzen uns für ein transparentes Organspende-System ein, in dem die Selbstbestimmung geachtet wird und in dem Manipulationen keinen Platz haben. Klar ist, dass wir bei der Organspende Verbesserungen brauchen - zu viele Menschen warten händeringend auf ein Organ. (...)

# Gesundheit 22Mai2019

(...) Meine Frage an Sie ist, ob dies so stimmt oder haben Sie eine andere Interpretation zu diesem Gesetz? (...)

Von: Tregehq Znvre

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) Dabei gibt es in der Regel fraktionsübergreifende Gruppenanträge. Die Debatte zur Widerspruchslösung steht uns noch bevor, deswegen kann ich Ihnen heute auch noch nicht mitteilen, wie mein Stimmverhalten dann aussehen wird. (...)

# Wirtschaft 22Apr2019

(...) ich bin überrascht, dass im Rahmen der Energiewende unverändert die Einspeisung von Strom aus privaten PV-Anlagen gekappt wird. Können Sie mir Auskunft geben, welche Sinn diese Kappung hat und wieviel Stromeinspeisung dadurch in Deutschland verloren geht? (...)

Von: Znegva Yvaqrezrvre

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 19März2019

(...) Was tun Sie ganz konkret, um diese Forderungen umzusetzen? Wie werden Sie sich verhalten, wenn der bis Ende März 2019 befristete Stopp von Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien ausläuft?

Von: Qvrgre Xnygrauähfre

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) Die Bilder und Berichte aus dem Jemen sind bestürzend. Die Grüne Bundestagsfraktion hat schon vor zwei Jahren Forderungen formuliert, die den Vorschlägen des BICC entsprechen: Mit unserem Antrag "Für einen radikalen Kurswechsel in der Jemenpolitik" haben wir uns unter anderem für ein Ende sämtlicher Rüstungslieferungen an die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition eingesetzt. Auch bei unseren europäischen Partnern soll die Bundesregierung hierfür werben. (...)

(...) Wird diese extreme Ungleichbehandlung deshalb nicht thematisiert, weil diejenigen, die darüber zu entscheiden hätten (Politiker, Richter) selbst verbeamtet sind und diese Vorteile weiterhin genießen möchten? (...)

Von: Ertvan Jrore

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) Wir Grüne stimmen Ihnen aber zu, dass in einer solidarischen Gesellschaft auch Beamtinnen und Beamte in die gesetzliche Rentenversicherung einbezogen werden sollten. Wir möchten die Rentenversicherung schrittweise zu einer universellen Bürgerversicherung umbauen, in die alle einzahlen: Zunächst sollen alle Selbstständigen, die nicht anderweitig abgesichert sind, in die gesetzliche Rentenversicherung aufgenommen werden. (...)

# Umwelt 7Sep2018

(...) Warum treten die Grünen in der Öffentlichkeit nicht massiver dagegen auf. Die Blockade der Energiewende mit regionalen Versorgungsstrukturen und KWK werden immer stärker blockiert. (...)

Von: Unaf Necxr

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) Wir Grüne teilen Ihre Position und kämpfen für eine dezentrale Energiewende, das bedeutet konkret: (...)

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) "Die Widerspruchsregelung ist ein tiefgreifender Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht. Auch in der aktuellen Debatte wird sie immer als Schlüssel für mehr Organspenden genannt. (...)

# Wirtschaft 1Aug2018

(...) konnten die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft und Energie zwischenzeitlich in das Gutachten der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers Einsicht nehmen, das sich mit der Fluggesellschaft Air Berlin befasst? (...)

Von: Znahry Arhznaa

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) seit über einem Jahr blockt die Bundesregierung bei der Aufklärung des Air Berlin Skandals. Trotz mehrfacher Nachfrage will sie das von Ihnen angesprochene Gutachten, das vor der Vergabe des 150 Millionen Euro Kredits von PwC erstellt wurde, den Abgeordneten des Bundestages nicht zur Verfügung stellen. (...)

# Familie 27Juni2018

(...) Daß es das Wort “Gefälligkeitsgutachten” gibt, ist dabei sicherlich kein Zufall. Man könnte zu der Auffassung kommen, daß es sich in vielen Fällen gar um ein symbiotisches Verhältnis zwischen Richtern und Gutachtern handelt. Daß viele Richter immer wieder dieselben Gutachter beauftragen, könnte man hierfür als Indiz betrachten. (...)

Von: Fnzv Njnq

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) 18/6985, 18/9092) wurden Regelungen getroffen, um das Vertrauen in die Unabhängigkeit und Neutralität gerichtlich bestellter Sachverständiger zu stärken und die Qualität von Gutachten zu verbessern sowie die Verfahren zur Erstattung der Gutachten unter Beachtung der Verfahrensgarantien zu beschleunigen. (...) Die Präsidien der Gerichte sollten daher sensibilisiert werden, möglichst nur solchen Richterinnen und Richtern ein familienrechtliches Dezernat zuzuweisen, die über belegbare Kenntnisse des materiellen Familienrechts und des Familienverfahrensrechts sowie der damit verbundenen Querschnittskompetenzen im kommunikativen und analytisch-diagnostischen Bereich verfügen oder diese zumindest alsbald erwerben. (...)

# Wirtschaft 20Juni2018

(...) Ich habe das Problem gegliedert und Sie gehen nicht auf das Strukturangebot ein. Ja/nein Fragen. (...)

Von: Roreuneq Trvxr

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) Zu weiteren Fragen zum Thema Erneuerbare Energien und Elektromobilität würde ich weiterhin an die Abgeordneten der Grünen Bundestagsfraktion aus den jeweiligen Fachbereichen verweisen, da mein Themenschwerpunkt - natürlich neben der Themenvielfalt in meinem Wahlkreis Freiburg - innerhalb der Fraktion im Bereich der Wirtschaftspolitik liegt. (...)

(...) Das schächten ist ein mitunter minutenlanger Todeskampf für die Tiere. (...)

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

Antwort von Kerstin Andreae
DIE GRÜNEN

(...) Darin enthalten ist auch eine Regelung zum Schlachten mit Elektrokurzzeitbetäubung. Das ist nach unserer Auffassung ein verfassungskonformer Kompromiss zwischen dem Grundrecht auf ungestörte Religionsausübung und dem im Grundgesetz als Staatsziel verankerten Tierschutz. Das erspart den durch die Betäubung bewusstlosen Tieren Leiden und Schmerzen. (...)

%
15 von insgesamt
16 Fragen beantwortet
19 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
UWC Robert Bosch College gemeinnützige GmbH Freiburg Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Freiburg Mitglied des Beirates Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017
Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Frankfurt/Main Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 24.10.2017–31.12.2017
AIDS-Hilfe Freiburg e.V. Freiburg Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesundheit, Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Europäische Akademie für Frauen in der Politik und Wirtschaft Berlin e.V. Berlin Mitglied des Beirates Themen: Europapolitik und Europäische Union, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Freundeskreis Wirtschaftsjunioren Freiburg Freiburg Fördermitglied Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Reinacher Europadialoge e.V. Freiburg Mitglied des Beirates Themen: Europapolitik und Europäische Union seit 24.10.2017
Evangelische Fachhochschule Freiburg Freiburg Mitglied des Beirates Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Hannover Mitglied der Kammer für soziale Ordnung Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Baden-Badener Unternehmer Gespräche e.V. Baden-Baden Mitglied des Kuratoriums Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
CNC - Communications & Network Consulting AG München Mitglied des Expertenrates Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik 2018 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung