Portrait von Katja Leikert
Katja Leikert
CDU
0 %
/ 5 Fragen beantwortet

Sehr geehrte Fr. Leikert, wir kommen von der HOLA und sind sehr daran interessiert Ihnen eine Frage zu stellen. Was genau meinen Sie,wenn Sie sagen, dass Sie sich für die Familien einsetzen?

Frage von Francesca S. am
Thema
Portrait von Katja Leikert
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 1 Stunde

Hallo Francesca!

Vielen Dank für Eure Frage, die ich gerne beantworten möchte. 

Als CDU/CSU sind wir Familienpartei. Wir wollen Familien in der Mitte unserer Gesellschaft gezielt stärken und es Ihnen leicht machen, sich für ein Leben mit Kindern zu entscheiden. Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren spielt für viele Eltern eine ganz entscheidende Rolle. Es freut mich deshalb sehr, dass es noch kurz vor Ende der Legislaturperiode gelungen ist, einen Rechtsanspruch für Ganztagsbetreuung im Grundschulalter durchzusetzen. Das bedeutet, dass sich alle Eltern ab 2026 darauf verlassen können, dass ihr Kind auch nach dem regulären Unterricht einen Betreuungsplatz finden. Wir wollen Familien zudem mehr Zeit füreinander ermöglichen. Dafür gestalten wir das bestehende Instrument der Zeitwertkonten praktikabler und machen es als Familienzeitkonten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nutzbar. Das bedeutet, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer freiwillig einen Teil des Lohns unversteuert anlegen und etwa in Phasen von reduzierter Arbeit ausgezahlt bekommen können. Eltern können sich so mit mehr finanzieller Freiheit dafür entscheiden, eine gewisse Zeit weniger zu arbeiten, um mehr Zeit für die Familie zu haben.

Selbstverständlich unterstützen wir auch Eltern, die sich dafür entscheiden, ihre Kinder in den ersten Lebensjahren komplett selbst zu betreuen. Wenn ein Elternteil zuhause bleibt, um sich ganz der Kindererziehung zu widmen, profitiert die Familie von zahlreichen steuerlichen Vorteilen, wie etwa dem Ehegattensplitting, das wir um ein Kindersplitting ergänzen wollen. Bereits jetzt haben wir die finanzielle Situation junger Familien spürbar verbessert, indem wir den Kinderfreibetrag und das Kindergeld zum 1. Januar 2021 deutlich erhöht haben. In den ersten 100 Tagen nach der Wahl wollen wir eine weitere Erhöhung des Freibetrags und des Kindergelds durchsetzen.

Zur Unterstützung von Familien gehört es auch, Alleinerziehende nicht aus dem Blick zu verlieren. Wir haben den steuerlichen Entlastungsbetrag für Alleinerziehende deshalb bereits in dieser Legislaturperiode auf 4.008 Euro verdoppelt und werden diesen zeitnah nach der Bundestagswahl auf 5.000 Euro weiter erhöhen.

Viele junge Familien treibt auch die Frage um, ob sie sich insbesondere im Ballungsraum Rhein-Main noch ein eigenes Eigenheim leisten können. Wir werden deshalb den Ländern ermöglichen, einen

Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer von 250.000 Euro pro Erwachsenen plus 100.000 Euro pro Kind beim erstmaligen Erwerb selbstgenutzten Wohnraums zu gewähren. Das wird viele Familien beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung finanziell spürbar entlasten.

Mit all diesen Maßnahmen ist es unser Ziel, Familien ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen, indem wir dort nachbessern, wo sie Unterstützung benötigen.   

Ich hoffe ich konnte Euch meine Position darlegen.

Viele Grüße

Katja Leikert 

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Katja Leikert
Katja Leikert
CDU