Fragen und Antworten

Frage an
Karl Bär
DIE GRÜNEN

Hallo Herr Bär,

im zuge des Abgas Skandal wie stehen sie zum Thema Lobbyismus im Bundestag und was halten sie von einem Transparenz gesetzt um diesem zu Regulierungen ??

Wirtschaft
28. August 2017

(...) Wir wollen, dass der Staat ein unabhängiger Makler ist, der das große Ganze im Blick hat und nicht das Wohl einzelner Interessengruppen, wie der Automobilindustrie. Ich setze mich für die Errichtung eines verbindlichen öffentlichen Registers für Interessenvertreter*innen ein. In diesem Lobbyist*innen-Register wird die Tätigkeit von, im Bereich von Bundesregierung und Deutschem Bundestag tätigen, Lobbyist*innen erfasst. (...)

Frage an
Karl Bär
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Bär,

da ja immer mehr für die Sicherheit getan wird, möchte ich Sie fragen, welche Schritte planen Sie um das entstandene Ungleichgewicht bei der Freiheit der Bürger zu beseitigen?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
27. August 2017

(...) Einen Staatstrojaner lehne ich ab. Bis heute konnte der verfassungskonforme Einsatz eines Staatstrojaners nicht nachgewiesen werden. Trotzdem hält die Bundesregierung an diesem grundrechtlich hoch umstrittenen Instrument fest und greift noch immer auf das Know-How höchst zweifelhafter Firmen zurück, die eine Prüfung der Verfassungskonformität durch Einblick in den Quellcode der Software mit Hinweis auf Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse verwehren. (...)

Frage an
Karl Bär
DIE GRÜNEN

(...) bei der Mütterrente werden bis zum Stichjahr 1992 3 Jahre und danach 2 Jahre angerechnet. Warum wurde der Stichtag auf 1992 gelegt, obwohl das Gesetz das einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz für alle Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr und das als Begleitmaßnahme zum § 218 im Schwangeren- und Familienhilfegesetz beschlossen worden war, um Familien, insbesondere Frauen, in der Erziehung von Kindern zu entlasten und so die Bereitschaft zum Austragen eines Kindes zu stärken und Abtreibungen zu verhindern, 1996 in Kraft trat? (...)

Senioren
21. August 2017
Diese Frage wurde noch nicht beantwortet

Über Karl Bär

Ausgeübte Tätigkeit
Referent für Agrar- und Handelspolitik am Umweltinsitut München
Berufliche Qualifikation
Agrarökonom, Islamwissenschaftler
Geburtsjahr
1985

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag
2017

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis:
Bad Tölz – Wolfratshausen – Miesbach
Wahlliste:
Landesliste Bayern
Listenposition:
12

Kandidat Bundestag
2013

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Starnberg
Wahlkreis:
Starnberg
Listenposition:
14

Kandidat Bundestag
2009

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Starnberg
Wahlkreis:
Starnberg
Listenposition:
12