Karin Evers-Meyer
SPD

Frage an Karin Evers-Meyer von Wöet Cevror-Gvrznaa bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

26. März 2013 - 22:03

Sehr geehrte Frau Evers-Meyer,

nach einer repräsentativen Umfrage durch infratest dimap wünschen sich zwei Drittel der Deutschen mehr Volksabstimmungen und andere direkte Beteiligungsformen. Müssen sie sich zwischen der Stärkung der direkten Demokratie und der repräsentierenden Demokratie entscheiden, spricht sich der Studie zufolge eine Mehrheit von 63 Prozent für den Ausbau der direkten gegenüber repräsentativen Demokratie (34 Prozent) aus.
Wie stehen sie zu der Forderung nach Volksentscheiden und anderen direkten Beteiligungsformen? Setzen sie sich persönlich für die Einführung von Volksentscheiden, speziell für den bundesweiten Volksentscheid, ein?
Bitte haben Sie Verständnis, dass ich ihre persönliche Haltung zu diesem Thema erfahren möchte und nicht einen eventuellen Verweis auf die Ausführungen ihrer Partei zu diesem Thema.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,
Jörg Priebe-Tiemann

Frage von Wöet Cevror-Gvrznaa
Antwort von Karin Evers-Meyer
09. April 2013 - 07:03
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 6 Tage

Sehr geehrter Herr Priebe-Tiemann,

vielen Dank für Ihre Anfrage hier auf Abgeordnetenwatch.

Ich möchte Sie um Verständnis bitten, dass ich mich dazu entschlossen habe, grundsätzlich den direkten Weg zu den Bürgerinnen und Bürgern zu suchen. Sie können sich bei Fragen oder Anregungen gerne direkt an mein Abgeordnetenbüro wenden. Dieses erreichen Sie unter karin.evers-meyer@bundestag.de. Ich antworte Ihnen dann persönlich.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Evers-Meyer

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.