Jerzy Montag
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Sybevna Yhqbjvpv an Jerzy Montag bezüglich Arbeit

# Arbeit 15. Juni. 2009 - 08:41

Sehr geehrter Herr Montag,

ich möchte Sie gerne auf folgenden Artikel hinweisen und Sie bitten zu überprüfen, ob dieses Unternehmen tatsächlich das Gebäude, das die Repräsentanten des Volkes beherbergt weiterhin reinigen sollte. Das ist wohl kaum der richtige Ansatzpunkt um Steuermittel zu sparen

Putzdienstleister des Bundestags zahlt weiter Dumping-Löhne

3,56 Euro - so viel verdienen Zimmermädchen nach SPIEGEL-Informationen pro Stunde bei dem Gebäudereiniger B+K, der auch im Bundestag putzt. Einen Verstoß gegen das Mindestlohngesetz sieht man bei dem Unternehmen nicht. Die Angestellten könnten sich ihr Salär ja mit Flaschenpfand aufbessern.
spiegel.de

Vielen Dank

mit freundlichen Grüßen

Florian Ludowici

Von: Sybevna Yhqbjvpv

Antwort von Jerzy Montag (GRÜNE) 17. Juni. 2009 - 15:49
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 7 Stunden

Sehr geehrter Herr Ludowici,

Herzlichen Dank für Ihre Frage die ich gerne beantworten möchte.

Nach Rücksprache mit der Verwaltung des Deutschen Bundestages sind dort 40 eigene & 400 Reinigungskräfte aus Fremdfirmen beschäftigt. Der Artikel im Spiegel bezieht sich auf einen Vorgang von 2007 der von der Bild- Zeitung aufgegriffen wurde und es handelte sich damals um eine Mitarbeiterin im WC- Bereich.
Nach damaligen Recherchen stellte sich heraus das alle MitarbeiterInnen der Reinigungskräfte anhand der üblichen Tarifverträge entlohnt wurden und werden. Es handelte sich um ein falsche Berichterstattung.

Die Stundenlöhne von 3,56 € die sie in ihrer Frage nennen erhalten Servicekräfte im Hotel.
Gerne können Sie sich bei weiteren Fragen an die Verwaltung des Bundestages wenden, die Kontaktdaten finden Sie unter der Web-Site: http://www.bundestag.de

Alles Gute für Sie & freundliche Grüße

Jerzy Montag, MdB