Frage an Jens Zimmermann von Unaf Treq Fpuhznpure bezüglich Internationales

09. September 2013 - 10:28

Wie stehen sie zu eurobonds und der Euro-Rettung ?
WIEVIEL DER AUSSTEHENDEN Kredite zählt GR bis wann zurück ?

Frage von Unaf Treq Fpuhznpure
Antwort von Jens Zimmermann
21. September 2013 - 12:35
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 5 Tage

Lieber Herr Schumacher,

vielen Dank für Ihre Frage.

Prinzipiell halte ich die Rettung einiger Eurostaaten für richtig. Dies hat drei Gründe:
1. Die Auswirkungen einer Pleite dieser Staaten hätte für Deutschland umkalkulierbare Risiken erzeugt. Natürlich wurden vor allem auch wieder Banken gerettet, aber auch eine Pleite deutscher oder europäischer Großbanken hätte für uns alle sehr große Probleme erzeugen können.
2. Deutschland profitiert sehr stark vom Export. 50% des Exports geht an unsere Nachbarstaaten in Europa. Ein Zusammenbrechen der Eurozone hätte den Export massiv geschwächt.
3. Auch unserem Land wurde in der Vergangenheit geholfen. Neben dem reinen Eigennutz sehe ich durchaus auch eine geschichtliche Verantwortung Deutschlands zu helfen.

Eurobonds werden von konservativen Politikern und manchen Ökonomen verteufelt, weil man damit in einer sogenannten Haftungsunion wäre. Deutschland würde dann für Risiken anderer Länder haften. Fakt ist aber, dass die Bundesregierung stillschweigend hingenommen hat, dass die Europäische Zentralbank begonnen hat Staatsanleihen aufzukaufen. Durch diesen Schritt befinden wir uns nun seit längerem bereits in einer Haftungsunion. Eurobonds könnten ein Instrument für die Altschulden alle Länder sein. Ich weise darauf hin, dass auch Deutschland über 2 Billionen Schulden hat.

Alle Staatsanleihen die von Deutschland aufgekauft wurden sind zum Fälligkeitsdatum zu bedienen.

Gruß

Jens Zimmermann