Frage an
Isabelle Vandre
DIE LINKE

(...) in der Presse wird derzeit gehäuft über die Arbeit von Jugendämtern diskutiert, ein Pflegekind wurde zu einem pädophilen Pflegevater auf einen dreckigen Campingplatz vermittelt, Mütter in Iserlohn demonstrieren, weil ihnen ihrer Meinung nach ihre Kinder zu Unrecht weggenommen worden sind und auch meine Tochter #Daria wurde vom Jugendamt Havelland grundlos in ein Kinderheim gesteckt, dann gegen ihren Willen zu ihrem gewalttätigen Vater gebracht, der sie schlägt und zu seiner Prostituierten ins Bett steckt, hier nach zu lesen: https://frauenpanorama.de/mutter-klagt-an-jugendamt-nahm-grundlos-mein-kind-und-gab-es-zu-gewalttaetigem-vater/ (...)

Familie
04. April 2019

Sehr geehrte Frau Becker,

ich habe Ihre Anfrage an die zuständige Abgeordnete unserer Fraktion
weitergeleitet und hoffe, dass sie ausführlich beantwortet wurde.

mit freundlichen Grüßen
Isabelle Vandre

Frage an
Isabelle Vandre
DIE LINKE

(...) zur Zeit bewegt mich ein Thema auf landespolitischer Ebene ganz besonders: der Entwurf zum neuen Polizeigesetz. Dieser sieht vor, polizeiliche Befugnisse massiv auszuweiten. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
29. Oktober 2018

(...) ich stehe dem Entwurf zur Novellierung des Polizeigesetzes kritisch gegenüber und habe diese Position sowohl in der Fraktion, als auch im Landesvorstand deutlich gemacht. Neben der von Ihnen bereits geschilderten Befugnisausweitungen stört mich insbesondere die Terrorismusdefinition. Diese bezieht sich auf §129a StGB und war bereits in der Vergangenheit z.B. Grundlage zur Überwachung der Oragnisator_innen von Dresden Nazifrei. (...)

Frage an
Isabelle Vandre
DIE LINKE

(...) 2. Wer war an den Verhandlungen zur Einführung dieser Leistungen beteiligt? (...)

Kultur
06. Januar 2018

(...) Deswegen kann vermutlich nur ein Kirchenhistoriker rauszufinden, wann in Brandenburg welche Patronatsleistungen für welche Kirche vereinbart wurden. Auf dem Gebiet des Landes Brandenburg sind insgesamt drei evangelische Kirchen zuständig: die Nordkirche (wenige Gebiete in UM, PR und OPR), die Mitteldeutsche Kirche (Gebiete von PM und TF) und die Brandenburg-Schlesische Oberlausitz mit dem Rest. (...)

Frage an
Isabelle Vandre
DIE LINKE

(...) 1. Viele konsekutive Masterprogramme sind mit obligatorischen Mindestnoten versehen, wodurch Bachelor-AbsolventInnen, die diese nicht erreicht haben, von diesen Programmen praktisch lebenslang ausgeschlossen sind. Was halten Sie davon? (...)

Bildung und Erziehung
09. Mai 2016

(...) 1.) Ich finde es vollkommen falsch Mindestnoten für einen konsekutiven Master einzuführen. Abgesehen davon, dass Noten überhaupt nicht dazu geeignet sind die tatsächlichen Fähigkeiten, Interessen und Leistungen abzubilden, vertrete ich die Auffassung, dass der Zugang zum Masterstudium prinzipiell frei sein sollte. Der Bachelor war als berufsqualifizierender Abschluss gedacht, ist aber ein zusammengekürztes Studium, das in weiten Teilen nicht mal mehr der Wirtschaft ausreichen. (...)

Frage an
Isabelle Vandre
DIE LINKE

(...) Nov. in Frankfurt (Oder) bei einer Demonstration getragenes Transparent mit der Aufschrift: "We love Volkstod". Kannst du mir bitte den Sinn deines Auftritts mit diesem Schriftzug erläutern? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
29. November 2015

(...) Ich wünsche mir, dass statt mit "Volkstod" zu drohen alle Menschen, die hier leben - egal ob hier geboren oder hier auf Grund von Flucht angekommend - die Möglichkeit erhalten gleichberechtigt Teil dieser Gesellschaft zu werden. „We love Volkstod“ ist demnach mitnichten eine Forderung nach Ermordung aller in Deutschland lebenden. (...)