Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Heinz Wiese

Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Berufliche Qualifikation
Lehrer (in Pension)
Geburtsjahr
1945

Heinz Wiese schreibt über sich selbst:

Geboren am 3. April 1945 in Ehingen; römisch-katholisch;
verheiratet, drei Kinder.

1964 Allgemeine Hochschulreife am humanistischen Gymnasium
Ehingen; 1964 bis 1966 Studium an der PH Weingarten.

1966 bis 2011 Lehrer für Grund- und Hauptschulen an den
Förderschulen in Oggelsbeuren, Blaubeuren, Munderkingen und
Erbach.

Mitglied in GEW; verschiedene Vereine; Auszeichnung: 40 Jahre
Stadtrat der Großen Kreisstadt Ehingen/Donau.

1965 bis 1966 stellvertretender Vorsitzender RCDS Weingarten;
1966 bis 1979 Vorsitzender JU Ehingen/ Donau; 1973 bis 1981
Bezirksvorsitzender JU Württemberg-Hohenzollern und Mitglied
Landesvorstand JU Baden-Württemberg; 1971 bis 1981 Mitglied JU
Deutschlandrat; seit 1967 Mitglied CDU und CDA; 1981 bis1987
Besitzer CDU Landesvorstand Baden-Württemberg; 1994 bis 2009
ehrenamtlicher stellvertretender Oberbürgermeister der Stadt
Ehingen/ Donau; seit 1971 Stadtrat der Stadt Ehingen/ Donau; seit
1978 Kreisrat im Alb/Donau-Kreis; seit 1986 Ortsvorsitzender der
CDU Ehingen; seit 1973 Beisitzer im Kreis- und Bezirksvorstand
der CDU; Mitglied im Kreis-, Bezirks-, Landes- und Bundesvorstand
der CDA.

In der 14. Wahlperiode: Mitglied im Ausschuss für Bildung,
Forschung und Technikfolgenabschätzung (Nr. 19), Mitglied im
Petitionsausschuss (Nr. 2), stellvertretendes Mitglied im
Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Nr. 13).

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: CDU/CSU
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Baden-Württemberg
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlliste:
Landesliste Baden-Württemberg