Günter Gloser

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
© spdfraktion.de
Frage stellen
Jahrgang
1950
Wohnort
Nürnberg
Berufliche Qualifikation
Verwaltungsjurist
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 244: Nürnberg-Nord

Wahlkreisergebnis: 30,9 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 3
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Günter Gloser

Geboren am 27. Januar 1950 in Nürnberg; evangelisch-lutherisch;
verheiratet, zwei Söhne.
Abitur 1970 am Leibniz-Gymnasium Altdorf. Studium der
Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität
Erlangen-Nürnberg, 1981 zweites Staatsexamen. Wehrdienst.
Referatsleiter bei der Bundesanstalt für Arbeit.
Mitglied der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft e.V., des
parlamentarisch-politischen Beirats der Deutsch-Jordanischen
Gesellschaft e.V., der Deutsch-Jemenitischen Gesellschaft e.V., des
Deutsch-Zyprischen Forums e.V., der Versammlung der Kuratoren des
Instituts für Europäische Politik, der Arbeiterwohlfahrt AWO, des
Bundes Naturschutz BUND, von ver.di, der Karl-Bröger-Gesellschaft
Nürnberg, des Kuratoriums der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule
Nürnberg, des Kinder- und Jugendtheaters "Die Pfütze", der
Wohngemeinschaft für Flüchtlingskinder Nürnberg e.V., des
Vereins Geschichte für Alle e.V., der Gesellschaft MUSICA
FRANCONIA e.V., des Deutschen Familienverbandes Nürnberg sowie
stellvertretender Vorsitzender der Europa-Union Nürnberg.
Mitglied der SPD seit 1969.
Mitglied des Bundestages seit 1994; bis November 2005
europapolitischer Sprecher sowie Mitglied des Vorstands der
SPD-Fraktion; von November 2005 bis Oktober 2009 Staatsminister
für Europa und Beauftragter für die deutsch-französischen
Beziehungen.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Gloser,

in einem Interview fordert der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und Direktor des Amtsgerichts...

Von: Fgrsna Qvggevpu

Antwort von Günter Gloser
SPD

(...) ich bin mir nicht sicher, ob man aus der Einzelforderung nach Verlängerung von Verjährung bei Dopingvergehen und den Fehlern des Falles Mollath zwingend eine prinzipielle Änderung der Praxis von Verjährung ableiten muss. (...)

# Senioren 19Apr2013

Zum Thema "Selbstbestimmung am Lebensende" hat die Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) im November 2012 einen Vorschlag zur Einrichtung von...

Von: Thqhyn Yraffra-Fpurax

Antwort von Günter Gloser
SPD

(...) Ich respektiere ihre Auseinandersetzung mit dem Ende der menschlichen Existenz, bin aber kein Anhänger einer proaktiven Sterbehilfe. Viel mehr spreche ich mich für einen Ausbau der Sterbebegleitung und der Verbesserung der palliativen Betreuung aus. (...)

Sie schrieben hier in Ihrer Antwort vom 30.01.2013 an Ureea Erubefg: "Gleichzeitig geht es aber auch darum, die...

Von: Cubf Uvyneba

Antwort von Günter Gloser
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Als Vater einer Familie mit etwas mehr Kindern verzichten wir seit Jahren bewußt auf Fernsehen. Frei nach dem Motto: Lesen bildet, Fernsehen...

Von: Sreqvanaq Xnvfre

Antwort von Günter Gloser
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Hr. Gloser,

es geht wieder um die GEZ-Gebühr und die Solidarität. Wahrscheinlich werden Sie meiner Vor-Fragerin...

Von: Qbebgurn Fpuzvqg-Ynxr

Antwort von Günter Gloser
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

In Ihrer Antwort auf Herr Eruubefg vom 30.01.2013 versuchen Sie mit Solidarität den widerlichen Rundfunkbeitrag...

Von: Fbcuvn Begubv

Antwort von Günter Gloser
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Gloser,

der Justiz- und Psychiatrieskandal Gustl Mollath ist Ihnen doch sicherlich nicht verborgen geblieben, oder?...

Von: Urvaevpu Irggre

Antwort von Günter Gloser
SPD

(...) Der Fall Mollath ist eine innerbayerische Angelegenheit. Hier sind die bayerischen Justizbehörden und zuvorderst die Justizministerin des Freistaates Bayern gefordert, eventuelle Missstände die in ihrem Verantwortungsbereich liegen, aufzuklären, Konsequenzen zu ziehen und gegebenenfalls Wiedergutmachung zu leisten. (...)

# Finanzen 2Jan2013

Sehr geehrter Herr Gloser,

mich würde Ihre heutige Meinung zur neuen GEZ-Zwangsgebühr interessieren. Wie stehen Sie persönlich dazu, dass...

Von: Thragre Erubefg

Antwort von Günter Gloser
SPD

(...) Zu befürworten ist meiner Meinung nach, dass durch den neuen Rundfunkbeitrag einerseits die langfristige Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sichergestellt wird. Gleichzeitig geht es aber auch darum, die öffentliche Akzeptanz zu erhöhen, indem oftmals kritisierte Gerätekontrollen entfallen und ein System etabliert wird, das von allen solidarisch getragen wird. (...)

Sehr geehrter Herr Gloser

die Bundesregierung will kurzfristig im November einen Gesetzentwurf einbringen, der die Beschneidung von...

Von: Trbet Wnafra

Antwort von Günter Gloser
SPD

(...) Der Gesetzesentwurf "über den Umfang der Personensorge bei einer Beschneidung des männlichen Kindes", den die Bundesregierung im November eingebracht hat, ermöglicht grundsätzlich auch weiterhin die Beschneidung minderjähriger Jungen. Allerdings ist diese an bestimmte Bedingungen geknüpft: Eine Beschneidung muss fachgerecht durchgeführt werden, dies schließt eine effektive Schmerzbehandlung ein, vor dem Eingriff muss eine umfassende Aufklärung stattfinden, der Kindeswille muss bei der Entscheidung für eine Beschneidung berücksichtigt werden. (...)

# Sicherheit 19Nov2012

Sehr geehrter Herr Gloser,

Am 31. Mai dieses Jahres schrieben Sie in Beantwortung meiner Frage:
" Ein Bündnisfall nach Artikel 5 des...

Von: Wbunaarf Ehccreg

Antwort von Günter Gloser
SPD

(...) Die Türkei ist ein NATO-Partner und verdient als solcher Deutschlands grundsätzliche Offenheit und Solidarität in Bezug auf seine sicherheitspolitischen Bedenken. Das in diesem Rahmen von der Türkei bekundete Interesse an defensiver Militärtechnologie („Patriot“-Raketenabwehr) muss daher sorgfältig erwogen werden. (...)

# Gesundheit 19Okt2012

Grüß Gott Herr Gloser,

Die letzten Aussagen Ihres Kanzlerkandidaten haben gr0ße Verwunderung ausgelöst. Sie stehen im Gegensatz zu den...

Von: Puevfgvna Cöccy

Antwort von Günter Gloser
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 10Sep2012

Sehr geehrter Herr Gloser,

Sie haben trotz "schwerwiegenden Bedenken gegenüber den Gesetzesvorschlägen" für den ESM Rettungsschirm gestimmt...

Von: Wbanguna Bggb

Antwort von Günter Gloser
SPD

(...) Auch eine Ausweitung des Rettungsschirms konnte und kann es nicht ohne Beteiligung des Bundestages geben. Auch dies wurde nochmals betont und muss nun von der Bundesregierung bei der Ratifizierung sichergestellt werden. (...)

%
46 von insgesamt
54 Fragen beantwortet
13 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages