Frage an Gerhard Botz von Znepry Senam bezüglich Arbeit

25. April 2009 - 11:10

Warum kandidieren sie nicht mehr in der nächsten Wahlperiode?
Frau Feike ist mir als Ex-Schleizer wohl bekannt,doch was qualifiziwert sie für die ganze Region von Sonneberg bis Triptis zu sprechen.Sie ist ja im Thüringer Wald völlig unbekannt.Bisher hat man auch von ihr nichts gehört obwohl im Herbst die Wahlen anstehen.... !
Mehr bekanntheit wäre gut.Geben sie ihr diesen Ratschlag!

Fällt damit unser Wahlkreis an die CDU ?

Frage von Znepry Senam
Antwort von Gerhard Botz
29. April 2009 - 14:22
Zeit bis zur Antwort: 4 Tage 3 Stunden

Sehr geehrter Herr Franz,

Mir wurde aus gesundheitlichen Gründen dringend davon abgeraten, eine derartige Tätigkeit weitere vier Jahre fortzuführen. Ich selber war 2005 außer im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in den beiden anderen Landkreisen (Saale-Orla-Kreis und Sonneberg) auch nur wenigen Bürgern bekannt. Um so wichtiger ist es von Mai bis September alle Gelegenheiten zu nutzen um im gesamten Wahlkreis bekannt zu werden. Ihre Anregung gebe ich auf jeden Fall an Frau Feike weiter.
Zu Ihrer zweiten Frage: Unser Wahlkreis fällt an eine Kandidatin oder einen Kandidaten der die Mehrheit aller Erststimmen auf sich vereinigen kann. Wir sind der Hoffnung, dass die Wähler unseres Wahlkreises klug genug sind, diese nicht der CDU-Kandidatin und auch nicht dem Kandidaten der Partei DIE LINKE zu geben. Im ersteren Fall stiege die Wahrscheinlichkeit eine schwarz-gelbe Bundesregierung zwischen 2009 und 2013 ertragen zu müssen. Im anderen Fall würde eine Fraktion im Bundestag gestärkt, die das Regieren im Sinne des voll verantwortbaren Handelns weder will noch kann!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dr. Gerhard Botz