DIE LINKE

Frage an Franziska Riekewald von Ebynaq Xeütre bezüglich Inneres und Justiz

20. September 2017 - 10:45

Guten Tag Frau Riekewald,

vor nicht ganz einer Woche startete die Kampagne "Public Money?, Public Code!" ( https://publiccode.eu ), die darauf hinweisen will, dass bei öffentlich finanzierte Software auch der Quellcode öffentlich verfügbar sein sollte. Die Software soll unter einer freien Lizenz stehen, die es jedem erlaubt, sie zu modifizieren, (in anderen Projekten) weiterzuverwenden und zu verbessern. Für Verwaltungen und weiteren Institutionen entwickelte Software steht oft unter geschlossenen, teils stark eingeschränkten Lizenz- oder Nutzungsbestimmungen, die die Freiheiten von freier/offener Software nicht erlauben.

Das Video auf der Webseite (3:47 min) erklärt dies auch sehr anschaulich: https://publiccode.eu/de/#about
Den gesamten öffentlichen Brief finden Sie auf https://publiccode.eu/de/openletter/.

Mehr als 8000 Leute und 46 deutsche und internationale Organisationen haben ihn bereits unterschrieben.
Kurz vor der Bundestagswahl also meine Fragen: Wie stehen Sie zu dem Thema? Würden Sie die im Brief genannten Forderungen unterstützen?

Mit freundlichen Grüßen
Ebynaq Xeütre

Frage von Ebynaq Xeütre
Antwort von Franziska Riekewald
20. September 2017 - 16:36
Zeit bis zur Antwort: 5 Stunden 50 Minuten

Sehr geehrter Herr Xeütre,

vielen Dank für Ihre Frage, welche ich hiermit gerne beantworte. Ja, ich würde die auf Ihrer Hompage beschriebenen Forderungen unterstützen. Ich und auch meine Partei DIE LINKE setzen uns allgemein für die Orientierung der Wirtschaft am Allgemeinwohl ein. Gerade das sonst übliche sozialiseren der Verluste und privatisieren der Gewinn lehnen wir ab.

Dazu haben wir im Bundestagswahlprogramm formuliert: Derzeit werden die Chancen der Digitalisierung durch die Konzerninteressen blockiert. Um flächendeckende Breitbandinfrastruktur auszubauen, sind staatliche Investitionen in Milliardenhöhe notwendig, die direkt durch öffentliche Träger ausgeführt werden sollen. Die digitale Infrastruktur muss für alle zugänglich sein und demokratisch gestaltet werden – daher muss sie am Gemeinwohl und nicht am Profit ausgerichtet werden.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Franziska Riekewald