Portrait von Frank Herrmann
Frank Herrmann
PIRATEN

Frage an Frank Herrmann von Xngwn Oraqre bezüglich Energie

02. Mai 2012 - 19:45

Hallo Herr Hermann,

warum fordert die Piratenpartei NRW in ihrem Grundsatzprogramm Gezeitenkraftwerke in NRW?! Soll Holland geflutet werden - welche Küste in NRW ist gemeint?

Aber im Ernst: nach einhelliger Expertenmeinung, verfügt keine einzige
deutsche Küste über ausreichende Gezeitenhübe oder
Strömungsgeschwindigkeiten, um ein effizientes Gezeitenkraftwerk zu
ermöglichen.

Ich würde gerne von Ihnen wissen, wie wichtig der Piratenpartei die
Klimapolitik ist und wie ernsthaft sie sich damit auseinandergesetzt hat.

Wie steht die Piratenpartei zum Abbau von Stein- und Braunkohle?
Was verstehen Sie unter \"gegerativen\" Energien? Wie unterscheiden sich
\"generative Energien\" von den regenerativen?

Mit freundlichen Grüßen

K. Bender

Frage von Xngwn Oraqre
Antwort von Frank Herrmann
11. Mai 2012 - 00:38
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Hallo Frau Bender,

zunächst möchte ich mich für die sehr späte Antwort entschuldigen. Ihre Mail war leider in den falschen Ordner gerutscht.

> warum fordert die Piratenpartei NRW in ihrem Grundsatzprogramm
> Gezeitenkraftwerke in NRW?! Soll Holland geflutet werden - welche
> Küste in NRW ist gemeint?
>
> Aber im Ernst: nach einhelliger Expertenmeinung, verfügt keine
> einzige deutsche Küste über ausreichende Gezeitenhübe oder
> Strömungsgeschwindigkeiten, um ein effizientes Gezeitenkraftwerk zu
> ermöglichen.

Da bin ich der gleichen Meinung und ich habe auch den Grund für das offensichtliche Missverständnis entdeckt: die Gezeitenkraftwerke, neben Sonnen- und Windenergie, waren nur als Beispiele für generative Energien genannt worden. Natürlich können wir hier in NRW nur Sonnen- und Windenergie nutzen.

> Ich würde gerne von Ihnen wissen, wie wichtig der Piratenpartei die
> Klimapolitik ist und wie ernsthaft sie sich damit auseinandergesetzt
> hat.

Wir haben einen sehr aktiven Arbeitskreis Umwelt und Energie. Nachhaltigkeit und Effizienz sind für uns wichtige Leitlinien deren Beachtung wir auch von den Energieversorgern einfordern wollen. Als konkreten Schritt für die Klima-schonende Strom- und Wärmeversorgung wollen wir die seit Jahrzehnten verschleppte Dezentralisierung der Strom- und Wärmegewinnung in Form von Kleinst-Blockheizkraftwerken fördern.

Internationale Aspekte der Klimapolitik, Kooperationen mit anderen Ländern, Wissenstransfer usw., werden in bundesweiten Arbeitsgruppen der Piratenpartei diskutiert und sind nicht Bestandteil unseres aktuellen Landtagswahlprogramms. Schauen Sie doch einfach mal auf die Webseite piratenpartei.de

> Wie steht die Piratenpartei zum Abbau von Stein- und Braunkohle? Was
> verstehen Sie unter "gegerativen" Energien? Wie unterscheiden sich
> "generative Energien" von den regenerativen?

Auch wenn es verlockend ist, Teile des Energiebedarfs unserer Gesellschaft aus eigenen Ressourcen zu decken, ist die Zeit der Kohlekraftwerke aufgrund schlechter Wirkungsgrade und der erzeugten großen CO2-Mengen vorbei. Die sogenannte CCS-Technologie zum verbuddeln des CO2 in der Erde ist auch keine sinnvolle und vor allem keine nachhaltige Lösung. Damit ist dann auch der Kohle-Abbau in Deutschland hinfällig. Zudem wollen wir mit einer Reform des Bergrechts dafür sorgen, das die Bürger durch eine widerlegliche Verursachungsvermutung den Bergbaubetreiber bei Bergschäden leichter in Haftung nehmen können.

Wie Eingangs schon erwähnt, sind generative Energiequellen solche, die quasi in unendlicher Menge zur Verfügung stehen, z.B. Sonne und Wind. Regenerative Energiequellen haben einen zeitlichen Faktor, bis sie sich nach einer Nutzung wieder ´regeneriert´ haben, z.B. Holz, Biomasse usw.

Ich hoffe, ich habe Ihre Fragen zufriedenstellend beantworten können und bedanke mich für Ihr Interesse. Wenn Sie möchten, schauen Sie sich doch unser gesamtes Programm auf unserer Webseite piratenpartei-nrw.de an.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Frank Herrmann