Ferat Kocak

| Kandidat Berlin
Ferat Kocak
© DIE LINKE Berlin
Frage stellen
Jahrgang
1979
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Diplom Volkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Marketing Spezialist
Wahlkreis

Wahlkreis : Neukölln WK 6

Wahlkreisergebnis: 7 %

Parlament
Berlin

Berlin

Die Ergebnisse von Volksentscheiden müssen verbindlich sein.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Mehr direkte Demokratie, dafür setzte ich mich ein. Damit Berlinerinnen und Berliner mehr entscheiden können als bisher. Volksentscheide sollen deshalb vereinfacht, Bürgerbegehren in den Bezirken vor dem Senat geschützt werden. Und selbstverständlich müssen die gefällten Ergebnisse verbindlich sein!
Zur Aufklärung von Straßenkriminalität und zur Abschreckung braucht es mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Lehne ab
Videoüberwachung führt nicht zu mehr Sicherheit, denn keine Kamera kann Straftaten im öffentlichen Raum verhindern. Ich bin deshalb gegen eine allgegenwärtige Videoüberwachung. Stattdessen braucht es mehr Personal, das sich um Sicherheit kümmert - in U-Bahnhöfen und auf öffentlichen Plätzen.
Kitas sollen auch für Kinder unter 3 Jahren beitragsfrei sein.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Kitas sind Bildungseinrichtungen. Sie dienen dem Wohl der Kinder, die hier Sprache erlernen, mit anderen zusammen basteln und werken, singen und musizieren. Unabhängig vom Einkommen der Eltern sollen alle Kinder in den Genuss hochwertiger und kostenfreier Bildung kommen.
Die verantwortlichen Manager des BER sollten persönlich in Haftung genommen werden.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Am BER wurden bereits viele Milliarden Euro Steuergeld verbuddelt - Geld, das in Kitas, Schulen, Krankenhäusern schmerzlich fehlt. Wenn Manager durch ihr persönliches Handeln Schaden verursacht haben, sind sie in Haftung zu nehmen. Gleiches gilt auch für die Mitglieder des Aufsichtsrat.
Die Stadtautobahn A 100 soll weitergebaut werden.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Lehne ab
Die A100 ist eine der teuersten und schwachsinnigsten Baustellen in Berlin. Der Weiterbau der A100 soll sofort gestoppt werden, dafür setze ich mich ein. Den motorisierten Individualverkehr möchte ich durch einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs wie des Radverkehrs reduzieren. A100 stoppen!
Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften sollen mehr Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen bauen.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften sollen jedes Jahr zusätzlich Sozialwohnungen zur Verfügung stellen, deren Miete höchsten 5,50 Euro / Quadramter betragen darf und die dauerhaft von Transferleistungsbeziehenden und WBS-Berechtigten genutzt werden können. Keine Rendite mit der Miete!
Der Konsum und Besitz von Cannabis soll legalisiert werden.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Ich setze mich für einen regulierten Zugang zu Cannabis ein - und für flächendeckende Programme zur Suchtprävention. Das gibt den Konsumierenden Rechtssicherheit und kann dazu beitragen, gesundheitliche Schäden durch Konsum zu minimieren.
Um die Schulden zu senken, sollte der Senat auch öffentliche Unternehmen verkaufen.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Lehne ab
Unternehmen der Daseinsvorsorge gehören in öffentliche Hand. Die Volksentscheide zum Wasser und Energie haben gezeigt, dass die meisten BerlineriInnen und Berliner das so sehen. Wer öffentliche Schulden abbauen will, muss anfangen, privaten Reichtum höher zu besteuern. Millionäre zur Kasse!
Jugendliche ab 16 Jahren sollen künftig das Abgeordnetenhaus mitwählen dürfen.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Viele Jugendliche ab 16 Jahren engagieren sich in Vereinen oder in Gewerkschaften. Sie sollen das Recht erhalten, über ihre Zukunft mitzuentscheiden. DIE LINKE hat hierzu im Berlin Abgeordnetenhaus bereits zahlreiche Initiativen ergriffen.
Die Umweltzone soll abgeschafft werden.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Lehne ab
Die Schadstoffbelastung in der Innenstadt ist zu hoch. Deshalb ist es richtig, die Innenstadt von besonders schadstoffbelasteten Fahrzeugen freizuhalten. Es geht um unser aller Gesundheit!
Dass private Wohnungen nicht mehr an Touristen vermietet werden dürfen, ist richtig.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Da die Mieten immer krasser steigen und immer weniger Menschen eine bezahlbare Wohnung finden, bedarf es eines geeigneten Instruments, mit dem der vorhandene Wohnraum nur noch für Wohnzwecke bestimmt werden kann – das Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum.
Für den Ausbau von Radwegen sollen auch Parkplätze oder Autospuren weichen müssen.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Da der Straßenraum begrenzt ist, geht es gar nicht anders. Ein gut ausbebautes Radwegenetz verringert Konflikte und Unfälle und dient dem Umweltschutz.
Der Flughafen Tegel soll erhalten bleiben.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Lehne ab
Flughäfen mitten in der Stadt sollten der Vergangenheit angehören. Anwohnerinnen und Anwohner leiden unter Lärm und Umweltverschmutzung. Und man mag sich gar nicht vorstellen, was bei einem Crash passiert... Der Flughafen Tegel soll schließen, dort sollen bezahlbare Wohnungen gebaut werden.
Das Arbeitsverbot für Asylbewerberinnen und -bewerber soll abgeschafft werden.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Für die gelingende Integration von Geflüchteten ist ihre Teilhabe am Arbeitsmarkt von großer Bedeutung. Ich befürworte deshalb den Zugang zu Ausbildung und Arbeit. Der Staat steht in der Pflicht, mehr und gute Arbeitsplätze zu schaffen - für neue und alteingesessene Berlinerinnen und Berliner.
Gegen Hausbesetzungen wie in der Rigaer Straße muss der Staat mit aller Härte vorgehen.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Lehne ab
Nicht Kraftmeierei und illegale Polizeiaktionen, sondern ein Runder Tisch mit Anwohnerinnen und Anwohnern, mit Hausprojekt, Bezirk, Polizei, Senat und Eigentümern gibt die Möglichkeit, den Konflikt friedlich zu lösen.
In Zeiten knapper Kassen sollte bei kulturellen Einrichtungen wie Opernhäusern, Theatern und Orchestern gespart werden.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Lehne ab
Kultur gehört zum Leben. Kultur spiegelt das Leben. Kultur macht das Leben reicher. Kultur ist Bildung. Kultur sollte wie Bildung allen zugänglich sein. Ich trete dafür ein, dass alle Kultureinrichtungen, die öffentliches Geld erhalten, sich am System des "Drei-Euro-Tickets" beteiligen.
Konfessioneller Religionsunterricht soll abgeschafft und durch einen Ethikunterricht für alle ersetzt werden.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Neutral
Die Fragestellung ist problematisch. Es gibt einen Ethikunterricht für alle in Berlin. Konfessioneller Religionsunterricht kann zusätzlich gewählt werden und ist kein verpflichtendes Unterrichtsfach.
Die Gymnasien sollen als eigenständiger Schultyp erhalten bleiben.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Neutral
Die Schule der Zukunft ist für mich die Gemeinschaftsschule, in der alle Kinder von der Einschulung bis zum Schulabschluss gemeinsam lernen. Die Gemeinsachsftschule schafft mehr soziale Gerechtigkeit. Denn der Schulabschluss der Kinder sollte nicht vom Geldbeuteil der Eltern abhängen.
Gleichgeschlechtliche Paare sollen in allen Bereichen dieselben Rechte erhalten wie heterosexuelle Paare.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
Das geschieht am Besten über die längst überfällige Ehe für alle.
Es soll ein Nachtflugverbot zwischen 22:00 und 6:00 Uhr geben.
Ferat Kocak
Position von Ferat Kocak: Stimme zu
DIE LINKE setzt sich seit Langem gegenüber den Gesellschaftern der Flughafengesellschaft für ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr am neuen Flughafen BER ein. Unabhängig davon möchte ich dazu beitragen, jede Möglichkeit zur Minderung der Lärmbelastung durch den Flughafen zu nutzen.

Die politischen Ziele von Ferat Kocak

Liebe Neuköllnerinnen und Neuköllner,

weltweite Systemkrisen sind durch die falsche Regierungs- und Senatspolitik bis in unseren Bezirk spürbar: Schlechte Arbeitsbedingungen, hohe Arbeitslosigkeit und Altersarmut, schlechte Bildungschancen und erschwerter Zugang zu Ausbildungs- plätzen, steigende Mieten, unzumutbare Wartezeiten in Krankenhäusern und Bezirksämtern. Währenddessen führen deutsche Waffenexporte zu Krieg und Flucht und dies wiederum zu mehr Rassismus, auch in Neukölln. Wir müssen das ändern.

Lasst uns gemeinsam diese Missstände angehen, beginnend am
18. September mit allen drei Stimmen für DIE LINKE!

Über Ferat Kocak

Mein Name ist Ferat Kocak und ich bin 36 Jahre alt. Aktuell arbeite ich an einer Hochschule in der Öffent- lichkeitsarbeit. Als Kind einer Frauen- rechtlerin und eines Gewerkschafters bin ich in einem politischen Umfeld aufgewachsen, das vom Einsatz für sozial Benachteiligte geprägt war. Benannt nach dem Fluss Euphrat, hat auch die Nahostpolitik mein Leben sehr geprägt. DIE LINKE. hat bei beiden Themen klare Position bezogen. Aus diesem Grund bin ich vor einiger Zeit – parallel zu meiner gemeinnützigen Arbeit in sozialen Einrichtungen – der Linkspartei beigetreten.

Als gebürtiger Kreuzberger habe ich die meiste Zeit meiner Jugend in Neukölln verbracht und lebe seit vielen Jahren im Süden Neuköllns. Ich kenne die schönen Seiten unseres Bezirks, aber auch die Probleme sehr gut. Meine Leidenschaft ist es, Menschen zu helfen, ob durch direkte Unterstützung in meinem Umfeld oder durch mein politisches Engagement.

In meiner freien Zeit engagiere ich mich für hilfsbedürftige Menschen und verbringe möglichst viel Zeit mit meinen Großeltern, Eltern, Tanten, Onkels, Cousinen und Cousins sowie vielen weiteren Familienangehörigen und FreundInnen in Berlin.

Alle Fragen in der Übersicht

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.