Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Hallo,

wie steht ihr denn zum Mindestlohn? bzw. wenn ihr für einen Mindestlohn sed, wie kommt ihr auf einen bestimmten Stundenlohn?

Jochen

Arbeit und Beschäftigung
15. September 2011

(...) Ich möchte aber doch noch einmal betonen, dass die beiden oben genannten Argumente für einen Mindestlohn - die Existenzsicherung und das Verhandeln auf Augenehöhe - wesentlich besser und effektiver erreicht werden duch die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens (auch hier wieder natürlich in beträchtlicher Höhe, nicht in Form eines Arbeitszwang gleichkommendenden niedrigen Bürgergeldes, also im vierstelligen Bereich). Daher plakatieren wir in Berlin auch "Mindestlohn ist eine Bürckentechnologie". (...)

Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Sehr geehrter Herr Reinhardt,

werden die Piraten nach ihrem Einzug in das Abgeordnetenhaus mit einer klei- nen Anfrage die Fehlinformationen des rbb am 13.02.2011 ab 16 Uhr aufklären?

Medien
13. September 2011

(...) Gerade bei den von Ihnen angesprochenen Volksentscheiden gibt es ein grundsätzliches Problem: Durch die nicht ganz niedrige Hürde dazu führt, dass Gegner des Anliegens die Entscheidung treffen müssen, dieses durch eine Nein-Stimme oder durch die Nicht-Beteiligung zu boykottieren. Deshalb sprechen sich die Piraten auch für eine deutliche Absenkung der Höhe des Zulassungsquorums einsetzen, unter Umständen auch für die Abschaffung. Dies können Sie auch im Kandidatencheck bei Abgeordnetenwatch einsehen. (...)

Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Herr Reinhardt, ich hab noch ne Frage,

Soziale Sicherung
26. August 2011

(...) Die Entwicklung, dass nun aufgrund der Steigerung der Kosten für Hilfen zur Erziehung in anderen Bereichen der Jugendarbeit Gelder gekürzt werden sehen wir als falsche Entwicklung an, da diese unter anderem wichtige präventive Arbeit leisten, damit die Hilfen zur Erziehung erst gar nicht in Anspruch genommen werden müssen. Langfristig gesehen entstehen hier somit nur weitere Kosten, die man hätte vermeiden können. (...)

Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Sehr geehrter Herr Reinhardt,

das Nichtraucherschutzgesetz funktioniert aus meiner Sicht nicht gut. Es gibt eine Flut von Ausnahmen und die Ordnungsämter scheinen überfordert.

Gesundheit
25. August 2011

(...) Ich denke jedoch nicht, dass es in Gaststätten und Kneipen ein generelles Rauchverbot ohne Ausnahmen geben sollte. Wirten vorzuschreiben, wer was wann und wie in ihren Etablissements tun darf, ist ein tiefer Eingriff in deren unternehmerische Freiheit. (...)

Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Hallo Fabio Reinhard,

schön, dass Sie sich den Fragen hier stellen.

Wahlentscheiden bei mir sie die Positionierungen der Kandidat_innen z ufolgenden Fragen:

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
25. August 2011

(...) Im Übrigen gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten, das Stadtbild auf dezente aber nachhaltige Weise politisch auzuhübschen, die nicht vom Parlament beschlossen werden müssen - ich denke da zum Beispiel an die sehr vorbildliche Aktion der Stolpersteine, die an im Dritten Reich deportierte und getötete Menschen erinnert. (...)

Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Hallo Herr Reinhardt,

Wie stehen Sie und die Piratenpartei zum Antirassismus?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
20. August 2011

(...) Die obige Bezeichnung "Farbige" sehe ich weder zu unseren Positionen noch zu unserem Engagement im Bereich Antirassismus in einem näheren Zusammenhang. Sie diente der Erfassung des Begriffs Feminismus anhand einer historischen Erläuterung von Freiheitsbewegungen gesellschaftlich marginalisierter Gruppen, zu denen auch die US-amerikanische "Schwarzen"- oder "Farbigen"-Bewegung gehört. (...)

Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Hallo Herr Reinhardt,

darf ich Sie, stellvertretend für Ihre Parteikollegen fragen, weshalb keiner der Piratenkandidaten ein Bildprofil bei abgeordnetenwatch besitzt?

Danke für Ihre Antwort

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
12. August 2011

(...) Zwar bringt diese Herangehensweise das den großen, zahlungskräftigen Parteien einen hübschen, visuellen Vorteil, aber da die Grundfunktionen davon nicht betroffen sind, und wir kleineren Parteien ohne das Projekt Abgeordnetenwatch noch viel weniger als sichtbare Alternative zum bisherigen Parteiensystem in Erscheinung treten könnten, ist mir das sehr Recht. Falls Sie oder jemand anders einen bestimmten Kandidaten gerne Kandidateng>Profilerweiterung sehen würden, können Sie natürlich auch zweckbestimmt spenden. Zum Beispiel mit dem Zweck "Freischaltung Awatch-Profil Kandidat XY" an unser Spendenkonto: http://berlin.piratenpartei.de/impressum/spenden/ (...)

Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Guten Tag Herr Reinhardt, ,

Soziale Sicherung
10. August 2011

(...) Lassen Sie mich vorwegstellen, dass ich nicht besonders tief in dem Thema drin stecke und mich damit noch ein wenig mehr beschäftigen müsste. Da es hier eine Anfrage von Betriebsräten geht, die nah am Geschehen arbeiten, lade ich Sie herzlich ein, sich einmal mit uns zu treffen, um uns Ihre Sicht der Dinge und der möglichen Verbesserungen vorzutragen. Über unser Wahlprogramm hinausgehende Anregungen nehmen wir immer gerne entgegen. (...)

Frage an
Fabio Reinhardt
PIRATEN

Wie steht die Piratenpartei zum Feminismus?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
04. August 2011

(...) Der zweite Aspekt ist eine Metakritik am Vorgehen mancher Feministen; eine Kritik, die sicherlich auch oft auf die Piratenpartei selbst zutrifft: "Radikale Feministinnen" haben in den vergangenen 40 Jahren großartiges geleistet und erreicht, heutzutage wirkt der Diskurs jedoch an vielen Stellen eingefahren und altbacken. Oft werden Debatten auf einem abgehobenen Niveau geführt, ohne Rücksicht darauf, dass Otto Normalbürger überhaupt noch etwas davon versteht. (...)