Frage an Evelyne Gebhardt von Znaserq Züyyre bezüglich Verkehr und Infrastruktur

24. Juli 2008 - 21:33

Sehr geehrte Frau Gebhardt,

Bürger der EU müssen in Serbien die nahezu doppelten Mautgebühren bezahlen.

Auf der einen Seite bezahlt die EU enorme Zuschüsse für den Bau von
Magistralen, auf der anderen Seite werden die EU-Bürger doppelt
abkassiert.
Mir ist derzeit kein weiteres Land bekannt, in dem eine solche Praxis
üblich wäre. Überall sonst gelten die gleichen Gebühren für In- und Ausländer.
Wäre hier nicht eine Initiative notwendig?
(Quelle :http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Serbien/Si…
+ eigene Erfahrungen )

Herzliche Grüße aus Lauffen

Manfred Müller

Frage von Znaserq Züyyre
Antwort von Evelyne Gebhardt
25. Juli 2008 - 06:33
Zeit bis zur Antwort: 8 Stunden 59 Minuten

Sehr geehrter Herr Müller,

vielen Dank für Schreiben. Es ist in der Tat ärgerlich, wenn ein Ausländer in Serbien eine höhere Straßenbenutzungsgebühr bezahlen muss als ein Serbe.
Da Serbien derzeit noch kein offizieller Beitrittskandidat der EU ist, muss es die geltenden Regelungen der EU hierzu noch nicht umsetzen.
Bei einer weiteren Annährung Serbiens an die EU dürfte eine ungleiche Behandlung von Verkehrsteilnehmern allerdings nicht mehr haltbar sein.

Mit freundlichen Grüßen

Evelyne Gebhardt