Portrait von Erik Marquardt
Erik Marquardt
DIE GRÜNEN

Frage an Erik Marquardt von Wbpura Gbgmre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

30. Dezember 2020 - 09:58

Sehr geehrter Herr Marquardt

warum werden aktuell Cannabiskonsumenten in Deutschland verfolgt selbst wenn sie gesetzeskonform nur Nutzhanf konsumieren welcher legal in der EU THC bis 0,2%enthält, ganz ohne Rauscherleben und ohne Wissen über den folgenden positiven THC Test, während im groben Gegensatz das Harte Opioid Kratom aus Thailand nach bereits 2 Sachverständigenausschüssen 2010 wohl ohne Ergebniss an einfach jeden (auch Kinder)verkauft wird?Nach einem Urteil des OLG Köln vom 11. September 2015 handelt es sich bei Kratom jedoch nicht um ein Arzneimittel, daher sind Handel, Besitz und Konsum nach derzeitiger Rechtslage erlaubt.
Source:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kratombaum
sowie https://www.bfarm.de/DE/Bundesopiumstelle/Betaeubungsmittel/Sachverstaendigenausschuss/Sitzungen/Tagesordnung_35.html
Die Verfolgung von legal gehandelten Hanferzeugnissen ist verfolgung Unschuldiger und verstösst gegen EU Recht sowie gegen Artikel2GG.
Die Eu Rückstandshöchstmengenverordnung besagt Nutzhanf darf Thc bis 0,2% beinhalten um Fördermittel fähig zu sein und dieser gilt als verkehrsfähige Handelsware Lebensmittel und darf demnach auch von Deutschen sanktionslos konsumiert werden jedoch geben derzeitige Drogentests (Urin+Blut) diese notwendige Unterscheidung nicht her, bereits angeschriebene Verantwortliche Bundespolitiker wollen nichts davon wissen und die kontaktierten Rechtsmedizinischen Institute verweigern leider eine Aussage hierzu

MfG Jochen Totzer

Frage von Wbpura Gbgmre

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Erik Marquardt informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Erik Marquardt dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.