Auf dem Bild ist mittig Delara mit verschränkten Armen vor einem neutralen Hintergrund zu sehen
Delara Burkhardt
SPD

Frage an Delara Burkhardt von Thqeha Jüafpur bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

06. Oktober 2020 - 17:38

Sehr geehrte Frau Burkhardt,
Mobbing ist ein ernstes Thema mit schweren Folgen für jede/n Betroffene/n und kostet die Krankenkassen jährlich exorbitant.
Wäre es nicht dringend an der Zeit für ein deutschlandweites Anti-Mobbing-Gesetz?
Mit freundlichen Grüßen Thqeha Jüafpur

Frage von Thqeha Jüafpur
Antwort von Delara Burkhardt
12. Oktober 2020 - 12:55
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 19 Stunden

Sehr geehrte Frau Wünsche,

danke für Ihre Frage. Mobbing ist in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen ein ernstzunehmendes Problem – sei es in der Schule oder am Arbeitsplatz. Langfristig können Depressionen und organische Schäden die Folge von Mobbing sein. Schon heute kann gegen die einzelnen Straftatbestände, wie z.B. Üble Nachrede, Verleumdung oder Nötigung, rechtlich vorgegangen werden. Trotzdem zeigt die Zahl der Betroffenen und die niedrige Erfolgsquote vor Gericht, dass es weiterhin Handlungsbedarf gibt. Aus meiner Sicht ist es notwendig das Bewusstsein für dieses Problem zu stärken, beispielsweise durch Aufklärungskampagnen. Von europäischer Ebene gibt es im Bereich des Mobbings bisher keine einheitlichen gesetzlichen Regelungen, jedoch befasste sich das Europäische Parlament vor zwei Jahren mit der Verhütung und Bekämpfung von Mobbing und sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum und im politischen Leben in der EU. Die entsprechende Stellungnahme können Sie hier nachlesen: https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/TA-8-2018-0331_DE.pdf?redirect .

Mit freundlichen Grüßen
Delara Burkhardt