Portrait von Deborah Düring
Deborah Düring
Bündnis 90/Die Grünen
60 %
/ 10 Fragen beantwortet

Frau Düring, was wären für Sie ein oder zwei konkrete Beispiele von Bürokratieabbau, die Sie voranbringen möchten?

Frage von Yunus M. am
Portrait von Deborah Düring
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 15 Stunden

Sehr geehrter Herr Mayer, 

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ein Bürokratieabbau ist in vielen Bereichen dringend notwendig, zum Beispiel bei Behörden. Mit barrierefreien E-Government-Dienstleistungen, sicheren digitalen Beteiligungsformaten und Open Government wollen wir Grüne die Verwaltung modernisieren und unnötige Bürokratie abbauen. Verwaltungsverfahren sollen stets digital gedacht und gestaltet werden.Trotzdem muss gewährleistet sein, dass die Türen des Staates auch für den persönlichen Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern geöffnet bleiben, barrierefrei gestaltet sind und durch mobile Angebote ergänzt werden.

Ein anderes wichtiges Vorhaben ist die Entbürokratisierung der Sicherstellung des soziokulturellen Existenzminimums aller Kinder und Jugendlichen. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Kinder eine Chance auf soziale Teilhabe und gute Bildung haben. Da durch den hohen bürokratischen Aufwand nur circa 15 Prozent der leistungsberechtigten Kinder bisher vom Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) profitieren, muss auch dort Bürokratie abgebaut werden und es den Familien erleichtert werden, diese Hilfen in Anspruch zu nehmen. Wir verfolgen dabei die Vision eines digitalen, barrierearmen und proaktiven Sozialstaats. In diesem werden Leistungen des Staates ohne komplizierte Anträge geprüft und einfach den Berechtigten bereitgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Deborah Düring

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Deborah Düring
Deborah Düring
Bündnis 90/Die Grünen