Damiano Valgolio

| Kandidat Berlin
Frage stellen
Jahrgang
1981
Wohnort
Berlin-Friedrichshain
Berufliche Qualifikation
Jurist
Ausgeübte Tätigkeit
Rechtsanwalt
Wahlkreis

Wahlkreis : Friedrichshain-Kreuzberg WK 5

Parlament
Berlin

Die politischen Ziele von Damiano Valgolio

Friedrichshain-Kreuzberg hat das niedrigste Durchschnittseinkommen in Berlin und die meisten rechten Übergriffe. Wir wollen das ändern, DIE LINKE steht für soziale Gerechtigkeit und Toleranz. Deshalb bitte ich Sie: Entscheiden Sie sich am 18. September für das soziale Berlin. Und es würde mich freuen, wenn Sie mir in meinem Friedrichshainer Wahlkreis Ihre Erststimme geben.

Für einen nazifreien Kiez und damit es gerechter zugeht – in Friedrichshain und in der ganzen Stadt.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) ich wüsste gern, wie nach Ihrer Ansicht und Ansicht ihrer Partei die Teilnahme von Fahrradfahrer/in in Berlin verbessert, bzw. was geändert werden soll, damit dieser sicherer wird. (...)

Von: O. Xrvgry

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 9Sep2016

Ist die Mindestlohnproblematik in der Berliner Taxibranche nicht eher ein politisches Problem? Die Erwirtschaftung der Lohnkosten unter den...

Von: Jbys Inajrexr

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 2Sep2016

wie mutmaßlich auch Ihnen bekannt, existiert das Mindestlohngebot für die Berliner Taxibranche laut diverser Veröffentlichungen (z.B. "LabourNet Initiative" vom 04.04.16 / "Berliner Aktion gegen Arbeitgeberunrecht" vom 02.04.16) und auch aus eigener Anschauung nur auf dem Papier. (...)

Von: Jbys Inajrex

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

(...) Deshalb ist es notwendig, dass die behördlichen Kontrollen verstärkt werden, wie auch der DGB fordert. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim Zoll, die u.a. die Einhaltung des Mindestlohns überwacht, muss personell besser ausgestattet werden. (...)

# Energie 28Aug2016

(...) Werden Sie und Ihre Partei sich nach der Wahl dafür einsetzen, dass das Stromnetz durch die Genossenschaft BürgerEnergie Berlin statt durch Vattenfall betrieben werden wird? (...)

Von: Z. Anhznaa

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

(...) Ziel der LINKEN ist die vollständige Rekommunalisierung des Strom-, Gas- und Fernwärmenetzes in Berlin. Diese Netze haben eine große Bedeutung für die ökologische Energiewende und die Versorgung aller Menschen mit bezahlbarer Energie. (...)

# Kultur 8Aug2016

Was werden Sie zur Wiederaufstellung einer touristischen Attraktion von herausragender Bedeutung für Berlin, nämlich des Lenindenkmals auf dem Leninplatz (aus politischen Gründen in Platz der Vereinten Nationen umbenannt) unternehmen?

Von: Fnoevan Fpujnapmne

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

(...) ich denke, wir tun dem Genossen Lenin unrecht, wenn wir ihn zur Touristenattraktion degradieren. Im Übrigen lehrt uns der Leninismus, dass der Ansatzpunkt der politischen Arbeit die realen sozialen Auseinandersetzungen und Widersprüche sind. (...)

# Soziales 6Aug2016

Vor Kurzem gab es mehrere Artikel in der Zeitung über eine Frau, die vom Jobcenter keine Hilfe erhalten hat, obwohl sie in einer sehr prekären...

Von: Flyivn Fpuhuznaa

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

(...) ich denke, das Grundproblem ist, dass die Jobcenter und die Arbeitsagentur derzeit nicht die Arbeitslosigkeit und die Armut bekämpfen, sondern die Arbeitslosen und die Armen. Statt Unterstützung und Förderung gibt es ein ausgeklügeltes System von Sanktionen und Kürzungsmöglichkeiten. (...)

# Wirtschaft 3Aug2016

(...) meine Frage zielt auf den Massen- bzw. Partytourismus speziell im Bereich Warschauer Brücke, RAW-Gelände, RevaRAW-Gelände WRevaler StraßeßeWarschauer Straßeach-Straße. (...)

Von: Nyrk Cnhéy

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

(...) es ist klar, dass die Interessen der Anwohner Vorrang vor den Interessen der Barbetreiber und Touristen haben müssen. Allerdings werden wir nicht mehr ändern können, dass die Gegend um die Warschauer Brücke und die Simon-Dach-Strasse ein beliebter Partyort ist. Wichtig ist, dass eine weitere Ausbreitung und das Anziehen von noch mehr Touristen vermieden wird. (...)

(...) Gleichzeitig kontrolliert das OA bis Mitternacht und verteilt eifrig Tickets fürs Falschparken. Stehen die Ausgabekosten fürs OA eigentlich in einem vernünftigen Verhältnis zu einer Ausweitung der Anwohner-Parkzone? (...)

Von: Byvire Evrzre

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

(...) Auf Dauer hilft nur die Stärkung von Bus und Bahn und die Senkung der Preise für den ÖPNV. Denn egal, wie die Parkflächen bewirtschaftet werden: Das Problem ist, dass es zu viele Autos gibt und zu wenig Platz. (...)

(...) Guten Tag Herr Valgoglio. Sicherlich haben sie die Auseinandersetzungen um die Rigaer Straße 94 in den letzten Wochen verfolgt. Wie stellen Sie sich eine Lösung des Konflikts in Ihrem Wahlkreis vor? (...)

Von: Znk Zrlre

Antwort von Damiano Valgolio
DIE LINKE

(...) Vermittlungsversuche, die eine Eskalation vermeiden sollen, gehen in die richtige Richtung. Im Kern geht es darum, bezahlbaren Wohnraum in Friedrichshain zu erhalten. Da kann es immer sinnvoll sein, wenn öffentliche Wohnungsbaugesellschaften Wohnraum von privaten Investoren übernehmen. (...)

%
7 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.