Christina Schulze Föcking
CDU

Frage an Christina Schulze Föcking von Fgrssra Crgehpu bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrte Frau Schulze Föcking,

lehnen sie das 2019 in Kraft tretende gesetzliche Verbot der betäubunglosen Ferkelkastration in Deutschland ab?

Gab es zu diesem Thema letzte Woche auf der Agrarministerkonferenz einen Austausch oder Programmpunkt?

Vielen Dank für die Berücksichtigung meiner Frage.

Mit freundlichen Grüßen
Fgrssra Crgehpu

Frage von Fgrssra Crgehpu
Antwort von Christina Schulze Föcking
17. Juli 2018 - 12:48
Zeit bis zur Antwort: 2 Monate 2 Wochen

Sehr geehrter Herr Crgehpu,

ich danke Ihnen für Ihre Nachricht und Ihre Frage.

Zu Ihrer ersten Frage ein klares: Nein, ich lehne es nicht ab.

Zur zweiten Frage:
Auf Wunsch des Bundes wurde der TOP „Ferkelkastration“ verschoben und auf die Tagesordnung des Kamingesprächs gebracht. Das machte auch Sinn, weil in der Agrarministerkonferenz das Gebot der Einstimmigkeit gilt, d.h. wenn ein Bundesland gegen etwas ist, gibt es keinen Beschluss.

Ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass im Kamingespräch einstimmig eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe beschlossen wurde und das unter Beteiligung von Tierschutz, Veterinärwesen und Wissenschaft.

Mein Anliegen war es, die derzeit betäubungslose Kastration zu beenden und wir sollten dringend dafür auch das Datum 1.1.2019 einhalten. Es gibt verschiedene Lösungsansätze, die nun diskutiert werden u.a. den Weg der Lokalanästhesie verbunden mit einem Schmerzmittel.

Freundliche Grüße

Christina Schulze Föcking
Staatsministerin a.D.