Portrait von Christian Schmidt
Christian Schmidt
CSU
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Christian Schmidt zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Wie sieht aus zum Thema Schulsystem? Wurde schonmal darüber nachgedacht das Schulsystem zu ändern?

Sehr geehrter Herr Schmidt,
laut einer DAK-Studie leiden fast 1/3 aller Schüler an Depressionen. Sieht man sich einen Erstklässler an und vergleicht den mit einem aus Klasse 10, so stellt man fest, dass bei Letzteren die Motivation zum Lernen gen 0 ist.
Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Geld, Marketing/Verkauf, Selbstbewussteinsein, Business und vieles mehr bleibt aus. Ich schreibe hier nicht aus meiner Erfahrung, sondern von dem aller Schüler. Ich fordere eine grundlegende Änderung, damit auch in Zukunft Deutschland und dann als Beispiel die ganze Welt besser wird. Bildung ist teuer, aber keine Bildung ist fatal. Ich bitte darum, dass das Bullemie-Lernen einem Ende gesetzt wird. Ich fordere, damit Kinder und Jugendliche eigenständig denken lernen können, weil die Curriculums sind von Menschen gemacht, die keine Erfahrung mit Schule haben. Schule soll einen aufs Leben vorbereiten, doch Schüler gehen ahnungslos von der Schule raus und ihr Potential wird nie entfaltet.

Frage von David P. am
Portrait von Christian Schmidt
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 6 Stunden

Sehr geehrter Herr P.,

vielen Dank für Ihre Anfrage an mich. Die von Ihnen angesprochenen Fragen, ob und wie wir unser Schulsystem verbessern können, kann ich durchaus nachvollziehen. Diese müssen allerdings immer im Kontext unserer Bundesländer betrachtet und angegangen werden, da in Deutschland die Verantwortung über die Art und Weise der Schulbildung insbesondere bei den Bundesländern liegt.
Gerade die Corona-Pandemie hat sicherlich nochmal insgesamt das Thema Schulbildung verstärkt auf die Agenda der Politik gerückt und ich nehme an, dass die kommende Bundesregierung und der 20. Deutsche Bundestag sich mit dieser Frage intensiv auseinandersetzen wird. Da sich die Forderungen jedoch gerade auf die kommende Bundesregierung beziehen, bitte ich hier um Verständnis, dass ich explizit zu den Einbezugsmöglichkeiten der Ausarbeitung in die Arbeit des kommenden Bundestages und der Bundesregierung keine Stellung nehmen kann, da ich zum Ende der 19. Wahlperiode aus dem Bundestag ausscheiden werde.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Schmidt, MdB