Frage an
Christian Prachar
Die PARTEI

(...) als Politiker werden Ihnen wahrscheinlich Tag für Tag die selben Fragen gestellt: WIe stehen Sie zur Zuwanderung, Integration, Altersarmut, bla bla bla. Welche Frage wurde Ihnen noch nie gestellt, sollte aber dringend beantwortet werden?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
02. Oktober 2017

(...) Darüber hinaus dürfte mir auch gerne mal die Frage danach gestellt werden, ob ich die antiseptischen Effekte von Honig zur Förderung der Wundheilung bei großflächigen Defekten der Haut und des darunter liegenden Gewebes positiv bewerte oder eher auf herkömmliche Therapieansätze vertraue? Kurz gesagt, Honigpräparate haben sich meiner eigenen Erfahrung nach auch in der Tiermedizin als gut verträgliche und effektive Therapeutika zur Förderung der Wundheilung erwiesen. (...)

Frage an
Christian Prachar
Die PARTEI

Herr Doktor Prachar,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
15. September 2017

(...) Die PARTEI führt aktuell und auch in der Zukunft einen Nichtwähler-Wahlkampf. Denn ungeachtet aller Umfragewerte für die „großen“ Parteien ist unbestritten, dass die Zahl der Nichtwähler und Unentschlossenen zu den größten gehört, die wir unter allen Wählern finden können. Gemessen an der zudem hohen Zahl von PARTEI-Mitgliedern bundesweit (wir kratzen an der 30.000er-Marke) und der Tatsache, dass überzeugte PARTEI-Wähler sehr treu sind – was nicht verwundert, da wir die einzig wählbare Partei sind – müssen wir uns um fragwürdige Umfrageergebnisse und Prognosen also nicht sorgen. (...)

Frage an
Christian Prachar
Die PARTEI

Sehr geehrter Herr Dr. Prachar,

wenn Sie gewählt sind, wie gedenken Sie die desolate Wirtschaft unseres schönes Landes zu verbessern?

Wirtschaft
01. September 2017

(...) Wenn am 24.09. alles erwartungsgemäß verläuft, werde ich nämlich anschließend genau dieses beziehen – es nennt sich Abgeordnetendiät und man muß hierfür nur die Wahl gewinnen. Eine anderweitige fachliche und/oder persönliche Qualifikation ist nicht vonnöten, geschweige denn vorzuweisen. (...)

Frage an
Christian Prachar
Die PARTEI

Sehr geehrter Herr Dr. Prachar,

Soziale Sicherung
30. August 2017

(...) Hinsichtlich des Themas Gerechtigkeit in Hinblick auf den von uns geforderten jährlichen Zwangsabstieg des HSV kann ich sagen, dass Basis für diese Forderung die Abstiegsrelegation der Saison 2014/15 war. Was auch immer mit dem damaligen Schiedsrichter nicht gestimmt hat; der Freistoßpfiff in der Nachspielzeit gegen den in allen Belangen besseren Karlsruher SC (und das sage ich als überzeugter Hannover 96-Anhänger und nachweislich nicht besonders großer Baden-Württemberg-Fan) und das daraus resultierende Tor für den HSV, welches letztlich zur Verlängerung, dann zum Klassenerhalt und später zu einer beispiellosen Serie beschämender Spielzeiten des HSV in der ersten Liga führte, sehe ich als Legitimation für die Forderung, den HSV dorthin zu schicken, wo er hingehört. (...)