Jahrgang
1976
Wohnort
Erfurt
Berufliche Qualifikation
Bankkaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Parlamentsgeschäftaführer im Bundestag
Wahlkreis

Wahlkreis 193: Erfurt - Weimar - Weimarer Land II

Wahlkreisergebnis: 18,2 %

Liste
Landesliste Thüringen, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Carsten Schneider

Konsequent gerecht. Für Erfurt, Weimar und das Grammetal.

  • Arbeit ist die Grundlage unseres Wohlstands: Die SPD hat erkämpft, dass Arbeit ihre Würde zurückbekommt. Der Mindestlohn hat alleine 190.000 Thüringern eine Lohnerhöhung um etwa 18 Prozent gebracht.
    Jetzt gilt es, durch bessere Tarifabschlüsse und die Abschaffung sachgrundloser Befristungen für höhere Löhne und sicherere Jobs zu sorgen.
  • Gerechtigkeit fängt bei den Kindern an: Alle müssen die gleichen Chancen haben – unabhängig vom Einkommen der Eltern.
  • Beste Bildung von der Kita bis in den Beruf ist die zentrale Aufgabe für die Zukunft.
  • In der Steuerpolitik muss es fair zugehen:
    Ich will, dass Millionäre und reiche Erben mehr beitragen.
    Hart arbeitende Menschen, Familien mit wenig Einkommen und Alleinerziehende müssen mehr in der Tasche haben

Ich verstehe mein Mandat auch als Auftrag, im Bundestag möglichst viel für unsere Heimat zu bewegen. Das ist ein hartes Geschäft.
Ich bin froh, dass mit viel Einsatz einiges gelungen ist.

  • Die Bürgerhäuser in Weimar-West, Schöndorf und am Moskauer Platz in Erfurt werden vom Bund unterstützt.
    Zusätzlich wird jetzt am Erfurter Herrenberg, Drosselberg und Wiesenhügel investiert.
    Die „Platte“ bleibt lebenswert.
  • Die neue ICE-Strecke macht Erfurt zum Drehkreuz. Der Ausbau der Mitte-Deutschland-Schiene bindet bald Weimar, Jena und Gera besser an.
    Kürzere Fahrtzeiten im Nah- und Fernverkehr zahlen sich für alle aus.
  • Bauhausmuseum und Haus der Demokratie in Weimar, Schloss Friedenstein in Gotha. Unsere Kulturlandschaft blüht auf.
    Die finanzielle Beteiligung des Bundes habe ich ermöglicht.

Sprechen Sie mich an!

Erfurt: Andreasstraße 30 (Telefon: 0361 2666815)
Weimar: Graben 11 (Telefon: 03643 771771)

Über Carsten Schneider

Mein Name ist Carsten Schneider. Ich wurde 1976 in Erfurt geboren.
In Obernissa und am Herrenberg bin ich aufgewachsen, habe dort die
Schule abgeschlossen und meine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert.
Ich bin verheiratet und Vater zweier Töchter, neun und elf Jahre alt.
Viele beschreiben mich als eher ruhigen und zurückhaltenden Menschen.
Emotional werde ich dann, wenn es ungerecht zugeht. In den Jahren
nach der Wende begann ich mich für Politik zu interessieren. Betriebsschließungen,
Arbeitslosigkeit, Fremdenhass – es gab genügend Gründe,
sich als junger Ostdeutscher einzumischen.
Seitdem arbeite ich daran, unsere Gesellschaft gerechter zu machen:
Realistisch, aber mit Leidenschaft und Optimismus.
Ich bitte Sie um Ihre Unterstützung bei der Wahl am 24. September.

Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 6Aug2019

(...) Wann kommen Finanztransaktionssteuer und eine gemeinsame europäische Körperschaftssteuer? (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Carsten Schneider
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) sicherlich kennen Sie die Debatte um die Größe des deutschen Bundestages, damit meine ich die Anzahl der gewählten Abgeordneten. (...)

Von: Crgre Ohfyrl

Antwort von Carsten Schneider
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 26Juni2019

(...) Wie groß ist deren Einfluss auf die Bundesregierung, insbesondere Finanzgesetzgebung? Kann und muss da die Bundesregierung nicht Stellung beziehen, Auskunft geben? (...)

Von: Znegva Neabyq-Fpunnefpuzvqg

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...) Beratungsunternehmen wie die oben genannten können in bestimmten Fällen hilfreiche Arbeit liefern, allerdings: Jeder mögliche Interessenkonflikt muss ausgeschlossen werden können, insbesondere in Bezug auf aggressives internationales Vorgehen in der Finanz- und Steuerpolitik! (...)

# Arbeit 27Mai2019

(...) Was tun Sie als Finanzexperte gegen dieses doppelte Spiel unseres Finanzministers? (...)

Von: Qe. Yvraueq Jnjemla

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Auch für mich ist die faire Besteuerung und die Bekämpfung von Steuervermeidung eine Frage der gesellschaftlichen Solidarität und Gerechtigkeit. Deshalb setze ich mich seit jeher dafür ein, dass Großkonzerne ihre Steuerlast tragen. (...)

(...) Als Mitglied einer solchen Initiative weiß ich, dass die Anerkennung der Gemeinnützigkeit noch immer nicht beschlossene Sache ist und welche Einschränkungen das für uns immer noch bedeutet. Mich würde brennend interessieren, bis wann wir hier mit der nächsten, doch hoffentlich positiven Entscheidung im Bundestag rechnen können. (...)

Von: Wbanf Urff

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...) Sie leisten damit einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Deshalb sollen die gesetzlichen Änderungen zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk zügig auf den Weg gebracht werden. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt deshalb eine Initiative des Bundesrates ausdrücklich, die dieses Vorhaben des Koalitionsvertrages umsetzen will. (...)

# Wirtschaft 5März2019

(...) Sozialen Wohnungsbau haben Sie ja auch gefordert, warum haben Sie Ihn nicht gefördert? (...)

Von: Serqrenx Ureqg

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...) Die Bundesregierung und die Bundesländer haben sich schlussendlich auf einen Vorschlag geeinigt, der eine aufkommensneutrale Reform der Grundsteuer gewährleistet – auch wenn Veränderungen im Einzelfall nicht ausgeschlossen werden können. Die SPD-Fraktion hat dafür gesorgt, dass es im Länderfinanzausgleich bei einem gerechten Ausgleich bleibt, der nach dem Modell des Bundes berechnet wird. (...)

(...) mit Fassungslosigkeit habe ich gerade gelesen, dass Sie auch für die Verlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration gestimmt haben. Das ist ein Skandal. (...)

Von: Ovetvg Qrgre

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...) Neben den zu befürchtenden Strukturbrüchen bei den deutschen Sauenhalterinnen und Sauenhaltern wäre die Folge, dass Millionen Jungtiere aus Ost- und Nordeuropa importiert würden, welche dauerhaft nicht nach deutschen Tierschutzstandards kastriert würden. Nur wenn die Ferkelerzeugung in Deutschland bleibt, können wir hier über Tierschutzstandards entscheiden. Vor diesem Hintergrund haben sich nahezu alle Sachverständigen in der Anhörung des Landwirtschaftsausschusses am 26. (...)

# Internationales 23Nov2018

(...) die Ihrer Partei hinsichtlich der Besorgnis, daß eine Unterschrift unter einem Vertrag auch ihne rechtliche Bindung ja trotzdem eine Absichtserklärung darstellt und künftige Entscheidungen auf nationaler Ebene in unnötiger Weise einschränken. Ist nicht die Haltung der SPD (https://www.spdfraktion.de/themen/spd-fraktion-un-migrationspakt) eine sehr naive angesichts der realpolitischen und globalpolitisch greifenden Dimension von Migration? (...)

Von: Wraf Fnhre

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...) Als Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion habe ich auf die mediale Berichterstattung keinen Einfluss, egal zu welchen Themen. Innerhalb der Parteienlandschaft sehe ich, entgegen Ihrer Beobachtung, eine kontroverse Debatte über den so genannten UN-Migrationspakt. (...)

(...) In wie weit berücksichtigen Sie heute in Ihrer Umwelt- und Energiepolitik die Lebenschancen künftiger Generationen? (...)

Von: Xnv Fvzzrey

Antwort von Carsten Schneider
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 6Nov2018

(...) Ich empfinde diese gesetzliche Regelung (SPD-Initiative!!) als zutiefst sozial ungerecht und erwarte nach langjährigen Diskussionen zu diesem Thema nun endlich eine schnelle Gesetzesänderung zu Gunsten der Betriebsrentenbezieher. (...)

Von: Urvam Fpuöasryq

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...) Nur Betriebsrenten bis zu einer Höhe von 152,25 Euro sind beitragsfrei. Wird diese Freigrenze überschritten, ist auf die gesamte Auszahlungssumme der Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag fällig. Dieser Effekt hemmt die betriebliche Altersversorgung als zweite Säule der Alterssicherung. (...)

Sehr geehrter Herr Schneider,

Ich hatte beim Bundesrechnungshof um Zusendung der Prüfberichte für die Finanzen der Fraktionen gebeten, die...

Von: Enycu Yruznaa

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...) zunächst vielen Dank für Ihre Mail. Die Frage, ob die abschließenden Prüfberichte des Rechnungshofes nach geltender Rechtslage veröffentlicht werden müssen, ist nach meiner Kenntnis gegenwärtig Gegenstand gerichtlicher Prüfung. (...)

# Wirtschaft 5Okt2018

(...) in der Ausgabe Nr.231 der Thüringer Allgemeinen werden Sie zum Thema Dieselskandal zitiert "Die große Koalition hat sich von der Autolobby nicht irritieren lassen ..." und weiter von der Einigung "profitieren die Dieselfahrer und die Menschen in den Städten". (...)

Von: Crgre Xynß

Antwort von Carsten Schneider
SPD

(...)

%
23 von insgesamt
29 Fragen beantwortet
219 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
CNC - Communications & Network Consulting AG Berlin Mitglied des Expertenrates Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Frankfurt/Main Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017
Bauhaus.Weimar.Moderne - Die Kunstfreunde e.V. Weimar Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur seit 24.10.2017
Forum Ostdeutschland der Sozialdemokratie e.V. Berlin Schatzmeister Themen: Neue Bundesländer, Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. München Mitglied des Senats Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 24.10.2017–31.12.2018
Verband der Sparda-Banken e.V. Frankfurt/Main Mitglied des Beirates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Bonn Vertrauensmann bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen seit 24.10.2017
Verband der Sparda-Banken e.V. Frankfurt/Main Mitglied des Sparda-Zukunftsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung