Fragen und Antworten

Frage an
Björn Lüttmann
SPD

Um im Landkreis Oberhavel eine flächendeckende palliiative Versorgung zu erleichtern,wie sie in der Gesundheitsrefom seit 2007 gefordert ist, wäre es sinnvoll ein Servicebüro (15 wochenstunden) einzurichten, in dem alle schon existierenden Palliativen Versorgungsinstitutionen zu vernetzen und somit Ressourcen, Erfahrungen und Kompetenzen zu bündeln und allen Betroffenen zukommen zu lassen. Können Sie uns dabei unterstützen? (...)

Gesundheit
13. Januar 2015

(...) die palliative Versorgung Schwerkranker und Sterbender in Oberhavel und im Land Brandenburg ist natürlich sehr wichtig. Besonders bemerkenswert ist die Arbeit der ambulanten Hospizdienste, da die Betreuung und Begleitung Schwerkranker überwiegend durch ehrenamtlich Engagierte ermöglicht wird. (...)

Frage an
Björn Lüttmann
SPD

(...) Welche Position vertreten Sie hinsichtlich eines Rechtsanspruchs für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder auf Schutz und Hilfe? Wie wollen Sie und Ihre Partei eine angemessene und verlässliche Finanzierung der Frauenhäuser und Beratungsstellen in Brandenburg umsetzen? (...)

Soziale Sicherung
04. September 2014

(...) Adressat sind Ärztinnen und Ärzte, aber auch Hebammen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendgesundheitsdienste der Gesundheitsämter und anderes medizinisches Personal. Gewalt an Kindern kann ein Indiz für Gewalt an Frauen sein – und umgekehrt. Der neue interdisziplinäre Leitfaden enthält deshalb ein Kapitel über häusliche Gewalt an sich. (...)

Frage an
Björn Lüttmann
SPD

(...) meine Frage an Sie zielt auf die wirtschaftliche Entwicklung in Liebenwalde. Wie Sie sicher wissen, gibt es gerade in ländlichen Regionen Probleme in Bezug auf das Schaffen und das Erhalten von Arbeitsplätzen. (...)

Wirtschaft
22. August 2014

(...) in der Tat gibt es in Brandenburg eine zweigeteilte Entwicklung, was die wirtschaftliche Dynamik angeht. Während Gewerbeflächen in Kommunen des engeren Verflechtungsraums mit Berlin, dem so genannten „Speckgürtel“, wie zum Beispiel im Regionalen Wachstumskern Oranienburg-Hennigsdorf-Velten (RWK OHV), stark nachgefragt sind, ziehen sich viele Unternehmen aus berlinferneren Regionen zurück. (...)

Abstimmverhalten

Über Björn Lüttmann

Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Politikwissenschaftler, Angestellter der Stadt Oranienburg
Berufliche Qualifikation
Dipl. Politikwissenschaftler
Geburtsjahr
1975

Björn Lüttmann schreibt über sich selbst:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Oranienburg, Leegebruch und Liebenwalde,
ich bin sehr dankbar dafür, dass ich unsere Region seit 2014 im Landtag Brandenburg vertreten darf! Mir ist es wichtig, persönlich ansprechbar für die Menschen vor Ort zu sein. Deshalb habe ich mein Bürgerbüro mitten in der Oranienburger Innenstadt angesiedelt, feste Bürgersprechstunden und immer eine offene Tür, wenn Sie einen Termin außerhalb der Sprechstunden wünschen. Oder Sie sprechen mich einfach bei den vielen Veranstaltungen, Festen oder sonstigen Terminen an, bei denen ich bei Ihnen vor Ort bin!
Durch Ihre Unterstützung war es möglich, dass ich in den letzten Jahren im Landtag Brandenburg Vieles für unsere Region erreichen konnte. Besonders stolz bin ich, dass ich die „Modellregion für Kampfmittelsuche Oranienburg“ mit auf den Weg bringen konnte, dass erstmals Landes-Fördermittel für Leegebruch geflossen sind und die Heidekrautbahn so vorangebracht wurde, dass Liebenwalde weiterhin den Wiederanschluss an die Bahn zum Ziel haben kann.
Ich möchte mich auch in den nächsten Jahren insbesondere für starke Familien, kostenfreie und gute Bildung und bezahlbaren Wohnraum einsetzen. Oranienburg, Leegebruch und Liebenwalde sollen weiter vom Wachstum im Berliner Umland profitieren. Dazu brauchen wir eine Politik, die hier Geborene und neu Zugezogene im guten und sicheren Miteinander leben lässt. Wir müssen die wirtschaftliche Attraktivität und die Wohnqualität unserer Region sichern, mit einem umweltfreundlichen Verkehrsmix, der mit neuen Fahrrad(fern)wegen und mehr Bussen und Bahnen dem allmorgendlichen Verkehrsstau entgegen wirkt. Ich stehe zudem für eine generationenübergreifende Politik, gesellschaftliche Teilhabe für Junge und Ältere sowie Menschen mit und ohne Behinderungen.
Um weiterhin eine „Starke Stimme für Oranienburg, Leegebruch und Liebenwalde“ sein zu können, bitte ich am 1. September erneut um Ihr Vertrauen: ERSTSTIMME Björn Lüttmann, ZWEITSTIMME SPD!
 
Kurzsteckbrief:
Wohnort: Oranienburg
Persönliches: 43 Jahre alt, glücklich verheiratet, zwei Söhne
Beruf:             Diplom-Politikwissenschaftler / Angestellter der Stadt Oranienburg
Ehrenamt: Lebenshilfe Oberhavel Süd, Tourismusverein Oranienburg und Umland, Oranienburger Tafel, Stadtverordneter in Oranienburg, seit bald 20 Jahren in der SPD aktiv
Hobbies: Familie, historische Orte besuchen, Schlagzeug spielen
Lieblingsmusik: Handgemachte Rockmusik

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Brandenburg
2019 - heute

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Oberhavel III
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Oberhavel III
Wahlkreisergebnis:
24,93 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
11

Kandidat Brandenburg
2019

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Oberhavel III
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Oberhavel III
Wahlkreisergebnis:
24,93 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
11

Abgeordneter Brandenburg
2014 - 2019

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Oberhavel III
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Oberhavel III
Wahlkreisergebnis:
27,00 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
41

Kandidat Brandenburg
2014

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Oberhavel III
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Oberhavel III
Wahlkreisergebnis:
27,00 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
41