Birgit Schnieber-Jastram
CDU

Frage an Birgit Schnieber-Jastram von Znegva Ervpuryg bezüglich Soziale Sicherung

02. Januar 2008 - 20:18

Sehr geehrte Frau Schnieber-Jastram,

halten Sie es für richtig, dass neuerdings Kindergärten eingemauert werden, weil sich einige wenige von Kinderlärm belästigt fühlen?
Was wird die CDU künftig tun, damit Kindergärten in Hamburg Orte bleiben, wo sich Kinder frei entfalten und entwickeln können ohne dass sie wegen der umliegenden Mauern das Gefühl haben, in einem Gefängnis zu sein?

Mit freundlichem Gruß
Reichelt

Frage von Znegva Ervpuryg
Antwort von Birgit Schnieber-Jastram
04. Januar 2008 - 06:33
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 10 Stunden

Sehr geehrter Herr Reichelt,

es ist tatsächlich keine einfache Situation für die Kindertagesstätte Marienkäfer.
Ich sehe die Kindertagesstätte Marienkäfer aber als einen extremen Einzelfall an, der nicht bedeutet, dass künftig um jeden Kindertagesstätten-Neubau in Hamburg eine Lärmschutzwand gezogen wird.
Diese Kindertagesstätte hat die Besonderheit, dass sie sich in einem reinen Wohngebiet befindet. Aus diesem Grunde ist die durchsichtige Wand eine durchweg akzeptierte Kompromisslösung für alle Beteiligten.

Sie können sicher sein, die Kindertagesstätte Marienkäfer bildet eine absolute Ausnahme. Selbstverständlich sollen sich Kinder weiterhin in Hamburg frei entfalten können, und ich bin der Auffassung, dass sie dies auch in der Kindertagesstätte Marienkäfer tun, denn die Kindertagesstätte leistet eine hervorragende Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen

B. Schnieber-Jastram