Bettina Stark-Watzinger

| Abgeordnete Bundestag
Bettina Stark-Watzinger
Frage stellen
Jahrgang
1968
Wohnort
Bad Soden
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Volkswirtin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 181: Main-Taunus

Wahlkreisergebnis: 10,9 %

Liste
Landesliste Hessen, Platz 4

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Bettina Stark-Watzinger

In der Politik muss sich etwas ändern. Davon bin ich überzeugt.

Mit Ihnen gemeinsam möchte ich daran arbeiten, dass der Staat sich wieder auf die wichtigen Themen konzentriert. Andere wollen gerne ein „weiter so“ und damit noch mehr bürokratische Staatswirtschaft.

Ich dagegen stehe für die Freiheit, die Eigenverantwortung und die Wertschätzung des Einzelnen. Gute Schulen und zukunftsfeste Bildung sind mir sehr wichtig. „Frei sein“ bedeutet für mich auch, dass wir alle in Sicherheit leben können. Ein liberaler und starker Rechtsstaat ist der Garant dafür.

Wir haben in unserem Land viel erreicht. Unsere wirtschaftliche Stärke ist jedoch kein Selbstläufer. Und sie ist kein Selbstzweck: Denn in einer wachsenden Gesellschaft gelingt jedem sozialer Aufstieg leichter.

Als Freie Demokratin kandidiere ich deshalb im September für den Deutschen Bundestag.Ich lebe mit meiner Familie in Bad Soden im Taunus und arbeite als Geschäftsführerin eines Forschungsinstituts in Frankfurt am Main.

Machen wir gemeinsam Deutschland fit für die Zukunft.

Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 10März2019

(...) Obwohl daher erhebliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit von Haftungsbescheiden besteht, werden diese wohl derzeit zumindest angedroht und Unternehmen damit einer erheblichen Unsicherheit ausgesetzt. Sind Sie der Meinung, dass Werbetreibende auf Onlineplattformen auf der Grundlage einer nicht nachvollziehbaren Auslegung des § 50a Abs. 1 Nr. (...)

Von: Naqernf Tvrory

Antwort von Bettina Stark-Watzinger
FDP

Sehr geehrter Herr Tvrory,

für Ihre Anfrage bedanke ich mich ganz herzlich. Der persönliche und direkte...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

(...) Sollte es im Hinblick auf die Entscheidung des BVerfG aus dem Jahr 1992 (Steuerfreistellung des Existenzminimums) nicht so sein, dass eine Besteuerung des Mindestlohns unterbleibt und die erhobene Lohnsteuer stattdessen der Rentenversicherung zugeführt wird? Immerhin fallen ca. (...)

Von: Urevoreg Xnefpu

Antwort von Bettina Stark-Watzinger
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 11Nov2018

Warum gibt es keine Progression bei der Abgeltungssteuer? Kleinaktionäre zahlen 25%, Großaktionäre, die Hunderte Millionen Dividenden einstreichen, wie z.B. die Quandt-Familie, auch. (...)

Von: Treuneq Xöcreavx

Antwort von Bettina Stark-Watzinger
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 27Okt2018

(...) 90 Euro Lohn- und Kirchensteuer im Monat. Warum wird der Mindestlohn besteuert? Warum müssen Mindestlohnbezieher im Alter wieder Sozialtransfers (Rentenarmut) beantragen? (...)

Von: Urevoreg Xnefpu

Antwort von Bettina Stark-Watzinger
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Wie gehen wir in Deutschland künftig mit ausländischen Investoren um, welche in Ihrem Heimatland nachvollziehbar keine weiße Weste haben? (...)

Von: Urvam Mrzxr

Antwort von Bettina Stark-Watzinger
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 24Aug2018

(...) Werden Sie sich im Gesetzgebungsverfahren dafür einsetzen, das der Bürger diese Daten durch Eingabe einer möglichst einfachen Registrierung abrufen kann? Die Registrierung könnte z.B. aus dem Bewertungsaktenzeichen und einer durch die Finanzverwaltung zugesandten PIN bestehen. (...)

Von: Naqernf Tvrory

Antwort von Bettina Stark-Watzinger
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 3Juni2018

(...) Inwieweit sehen Sie denn die Problematik mit der EZB-Geldpolitik und wären Sie bereit, entsprechende Diskussionen im Bundestag anzustoßen? (...)

Von: Wna Jnufare

Antwort von Bettina Stark-Watzinger
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 17März2018

(...) aus welchen Gründen werden die steuerlichen Freibeträge nicht regulär mit der Inflationsrate oder der durchschnittlichen Lohnentwicklung je Jahr skaliert? (...)

Von: Znahry Arhznaa

Antwort von Bettina Stark-Watzinger
FDP

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Wir Freie Demokraten setzen uns dafür ein, den Einkommensteuertarif auf Rädern zu stellen und die Kalte Progression abzubauen. In den letzten Jahren ist die Politik diese dringend notwendige Reform nicht angegangen. (...)

%
1 von insgesamt
8 Fragen beantwortet
47 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
LOEWE-Zentrum SAFE Frankfurt/Main Freie Mitarbeiterin Themen: Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Technologie seit 24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 19.000–66.500 €
West Broadway GmbH Bad Soden am Taunus Beteiligung Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Berliner Steuergespräche e.V. Berlin Mitglied des wissenschaftlichen Beirates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen seit 24.10.2017
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF) Potsdam Mitglied des Vorstandes Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Karl-Hermann-Flach-Stiftung Wiesbaden Mitglied des Beirates Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Versicherungsombudsmann e.V. Berlin Mitglied des Beirates Themen: Recht, Verbraucherschutz, Wirtschaft seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung