Barbara Lochbihler
DIE GRÜNEN

Frage an Barbara Lochbihler von Puevfgvar Whatr bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Liebe Frau Lochbihler,

Ich bedanke mich für ihre ausführliche Antwort auf meine Frage re TTIP (Transatlantisches Freihandelskommen).

Über dieses Thema vertrete ich die gleiche Meinung wie Sie.
Und ich will auf jeden Fall meiden dass das TTIP so durchkommt.
Sie schreiben dass jeder Wählerin und jedem Wähler Einfluss haben kann um ein Abkehr von den Parteien bei den Europawahl zu bewirken.

Was kann ich konkret tun?

LG,

Christine Junge

Frage von Puevfgvar Whatr
Antwort von Barbara Lochbihler
28. April 2014 - 07:20
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 8 Stunden

Liebe Frau Junge,

in erster Linie: wählen gehen, das ist das Wichtigste. In zweiter Linie: die Partei wählen, die Ihre Meinung vertritt. Wenn Ihnen das TTIP-Thema am Herzen liegt, informieren Sie sich, wer für das Verhandlungsmandat gestimmt hat und wer dagegen; wer für unsere Änderungsanträge zugunsten von mehr Transparenz und dem Schutz europäischer Verbraucher- und Umweltstandards gestimmt hat und wer dagegen. Sie werden sehen, dass dann vermutlich nicht mehr allzu viele Parteien übrig bleiben, die für Sie in Frage kommen.

In der Zwischenzeit gibt es zahlreiche (auch nicht-grüne) Kampagnen, die auf die Probleme rund um das TTIP aufmerksam machen. Die NGO Campact beispielsweise unternimmt sehr viel, ebenso wie ATTAC und andere Gruppierungen. Auch hier können Sie unterstützen und den Entscheidungsträgern klar machen, dass Sie mit dem Status Quo nicht einverstanden sind.

Mit freundlichen Grüßen und danke für Ihr Engagement,

Barbara Lochbihler