Fragen und Antworten

Über Barbara Klepsch

Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Sachsen
Berufliche Qualifikation
Verwaltungs-Betriebswirtin
Geburtsjahr
1965

Barbara Klepsch schreibt über sich selbst:

Portraitfoto von Barbara Klepsch

CDU-Kandidatin für die Wahl zum 7. Sächsischen Landtag für den Wahlkreis 47/ DD 7
seit November 2014 Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz
seit November 2013 stellvertretende Vorsitzende der CDU Sachsen 
seit 2005 Mitglied im Vorstand der CDU Sachsen
2001 bis 2014 Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz
1993 bis 2001 Kämmerin der Stadt Annaberg-Buchholz
1988 und 1993 Leiterin für Finanzen im Kreiskrankenhaus Annaberg
Verwaltungs-Betriebswirtin (VWA) 
Geboren am 23. Juli 1965 in Annaberg-Buchholz

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Barbara Klepsch:
Abgeordnete Sachsen

Lust auf Zukunft. Für Sachsen. Jedem sein Zuhause Ob Einfamilienhaus oder Mietwohnung, ob klassische oder moderne Wohnform, ob jugendlich ausgeflippt oder seniorengerecht sicher – wir brauchen einen gesunden Mix, damit jeder seinen Platz zum Wohnen finden und bezahlen kann.  Gut leben Wir lieben und leben unsere Stadtteile. Damit das so bleibt, brauchen wir aktive Vereine; Möglichkeiten für Sport, Spiel und Freizeit; Ärzte, Therapeuten und Begleiter in verschiedenen Lebenslagen. Dabei sichern Unternehmen und soziale Dienstleistungen unsere Zukunft. Sicher von A nach B Sichere Radwege, intelligente Verkehrssysteme, barrierefreie Busse, die regelmäßig fahren, und gute Fußwege sichern unsere innerstädtische Mobilität. Auf Arbeit, zur Kita, zur Schule, zu Oma, zu Freunden oder zum Arzt – damit wir alle Ecken unserer Stadt erreichen. Jung und Alt gemeinsam Mein Schwerpunkt ist eine Sozialpolitik, die unser Zusammenleben für alle sicher und gut gestaltet. Zu einem gelingenden Miteinander tragen wir alle zusammen bei: Jeder an seinem Platz. Nach gemeinsamen Werten. Mit klarem Blick für den Mitmenschen und das Gemeinsame.  Auf dem Weg in die Zukunft Zukunft beginnt am Anfang: Kinder brauchen Sicherheit und Zeit – Junge Leute brauchen Bildung, Freiheit und Chancen. Ich stehe für einen Mix aus Fördern und Fordern, der stets Raum für Träume lässt. Denn wir alle wollen unser Leben selbst in die Hand nehmen und zugleich darauf vertrauen, dass uns jemand die Hand reicht, wenn wir diese brauchen.  In Verantwortung füreinander Ein gutes Leben für Familien, eine sichere medizinische Versorgung und eine bezahlbare Pflege – das ist mein Ziel. Dafür setze ich mich ein: als Sozialministerin in Sachsen, als Vorsitzende des Bundesfachausschusses in Berlin und gerne in Zukunft als Abgeordnete hier vor Ort.  Lust auf Zukunft heißt für mich, immer auch neue Wege zu gehen. Veränderungen als Chance zu sehen. Offen zu sein für Fortschritt und Digitalisierung. Die Erfahrungen der Älteren für den Mut der Jungen zu nutzen. Eben gemeinsam anzupacken!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Sachsen
Aktuelles Mandat

Fraktion: CDU
Eingezogen über den Wahlkreis: Dresden 7
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Dresden 7
Wahlkreisergebnis:
25,33 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
2

Politische Ziele

Lust auf Zukunft. Für Sachsen. Jedem sein Zuhause Ob Einfamilienhaus oder Mietwohnung, ob klassische oder moderne Wohnform, ob jugendlich ausgeflippt oder seniorengerecht sicher – wir brauchen einen gesunden Mix, damit jeder seinen Platz zum Wohnen finden und bezahlen kann.  Gut leben Wir lieben und leben unsere Stadtteile. Damit das so bleibt, brauchen wir aktive Vereine; Möglichkeiten für Sport, Spiel und Freizeit; Ärzte, Therapeuten und Begleiter in verschiedenen Lebenslagen. Dabei sichern Unternehmen und soziale Dienstleistungen unsere Zukunft. Sicher von A nach B Sichere Radwege, intelligente Verkehrssysteme, barrierefreie Busse, die regelmäßig fahren, und gute Fußwege sichern unsere innerstädtische Mobilität. Auf Arbeit, zur Kita, zur Schule, zu Oma, zu Freunden oder zum Arzt – damit wir alle Ecken unserer Stadt erreichen. Jung und Alt gemeinsam Mein Schwerpunkt ist eine Sozialpolitik, die unser Zusammenleben für alle sicher und gut gestaltet. Zu einem gelingenden Miteinander tragen wir alle zusammen bei: Jeder an seinem Platz. Nach gemeinsamen Werten. Mit klarem Blick für den Mitmenschen und das Gemeinsame.  Auf dem Weg in die Zukunft Zukunft beginnt am Anfang: Kinder brauchen Sicherheit und Zeit – Junge Leute brauchen Bildung, Freiheit und Chancen. Ich stehe für einen Mix aus Fördern und Fordern, der stets Raum für Träume lässt. Denn wir alle wollen unser Leben selbst in die Hand nehmen und zugleich darauf vertrauen, dass uns jemand die Hand reicht, wenn wir diese brauchen.  In Verantwortung füreinander Ein gutes Leben für Familien, eine sichere medizinische Versorgung und eine bezahlbare Pflege – das ist mein Ziel. Dafür setze ich mich ein: als Sozialministerin in Sachsen, als Vorsitzende des Bundesfachausschusses in Berlin und gerne in Zukunft als Abgeordnete hier vor Ort.  Lust auf Zukunft heißt für mich, immer auch neue Wege zu gehen. Veränderungen als Chance zu sehen. Offen zu sein für Fortschritt und Digitalisierung. Die Erfahrungen der Älteren für den Mut der Jungen zu nutzen. Eben gemeinsam anzupacken!

Kandidatin Sachsen Wahl 2019

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Dresden 7
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Dresden 7
Wahlkreisergebnis:
25,33 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
2

Politische Ziele

Lust auf Zukunft. Für Sachsen. Jedem sein Zuhause Ob Einfamilienhaus oder Mietwohnung, ob klassische oder moderne Wohnform, ob jugendlich ausgeflippt oder seniorengerecht sicher – wir brauchen einen gesunden Mix, damit jeder seinen Platz zum Wohnen finden und bezahlen kann.  Gut leben Wir lieben und leben unsere Stadtteile. Damit das so bleibt, brauchen wir aktive Vereine; Möglichkeiten für Sport, Spiel und Freizeit; Ärzte, Therapeuten und Begleiter in verschiedenen Lebenslagen. Dabei sichern Unternehmen und soziale Dienstleistungen unsere Zukunft. Sicher von A nach B Sichere Radwege, intelligente Verkehrssysteme, barrierefreie Busse, die regelmäßig fahren, und gute Fußwege sichern unsere innerstädtische Mobilität. Auf Arbeit, zur Kita, zur Schule, zu Oma, zu Freunden oder zum Arzt – damit wir alle Ecken unserer Stadt erreichen. Jung und Alt gemeinsam Mein Schwerpunkt ist eine Sozialpolitik, die unser Zusammenleben für alle sicher und gut gestaltet. Zu einem gelingenden Miteinander tragen wir alle zusammen bei: Jeder an seinem Platz. Nach gemeinsamen Werten. Mit klarem Blick für den Mitmenschen und das Gemeinsame.  Auf dem Weg in die Zukunft Zukunft beginnt am Anfang: Kinder brauchen Sicherheit und Zeit – Junge Leute brauchen Bildung, Freiheit und Chancen. Ich stehe für einen Mix aus Fördern und Fordern, der stets Raum für Träume lässt. Denn wir alle wollen unser Leben selbst in die Hand nehmen und zugleich darauf vertrauen, dass uns jemand die Hand reicht, wenn wir diese brauchen.  In Verantwortung füreinander Ein gutes Leben für Familien, eine sichere medizinische Versorgung und eine bezahlbare Pflege – das ist mein Ziel. Dafür setze ich mich ein: als Sozialministerin in Sachsen, als Vorsitzende des Bundesfachausschusses in Berlin und gerne in Zukunft als Abgeordnete hier vor Ort.  Lust auf Zukunft heißt für mich, immer auch neue Wege zu gehen. Veränderungen als Chance zu sehen. Offen zu sein für Fortschritt und Digitalisierung. Die Erfahrungen der Älteren für den Mut der Jungen zu nutzen. Eben gemeinsam anzupacken!